Verbote

Von Osterfeuer bis Verwandtenbesuch: Was ist an Ostern erlaubt in Berlin?

Ostern gehört zu den wichtigsten Festen. Die Christen feiern die Auferstehung Jesu. Doch auch all jene, die nicht kirchlich sind, nutzen die freien Tage, um den Traditionen zu frönen: Man trifft sich mit der Familie, macht Ausflüge, versteckt für die Kinder Eier und andere Süßigkeiten im Freien. Dieses Jahr ist alles anders: Die Corona-Pandemie verdirbt Berlin auch Ostern 2020. Was ist an Ostern in Berlin erlaubt? Wir klären auf, was trotz Krise gestattet ist und von welchen Traditionen man lieber Abstand nehmen sollt – so schwer es auch fällt.

Was ist an Ostern in Berlin erlaubt? Die Eiersuche sollte im Hof und im Garten stattfinden, nicht aber in öffentlichen Parks. Foto: Imago/Schöning
Was ist an Ostern in Berlin erlaubt? Die Eiersuche sollte im Hof und im Garten stattfinden, nicht aber in öffentlichen Parks. Foto: Imago/Schöning

Darf ich mit meinen Kindern Ostereier im Freien suchen?

Nein, die Eiersuche im Freien sollte bestenfalls im eigenen Garten stattfinden. Bei gemeinsam genutzten Grünanlagen gilt es, sich mit den Nachbarn abzustimmen. Ob die Eiersuche in öffentlichen Anlagen zumutbar ist, wird derzeit noch geprüft. Falls auch das noch verboten wird, empfiehlt es sich, die Eier möglichst kreativ in der Wohnung zu verstecken.

Wir haben einen Innenhof – aber viele Familien im Haus. Können wir alle dort Eier suchen?

Theoretisch ja, allerdings nur, wenn die Abstandsregeln auch eingehalten werden können. Dies ist nicht unbedingt wahrscheinlich, wenn sieben Familien gleichzeitig durchs Gebüsch turnen. Viel Hausgemeinschaften haben bereits begonnen, Pläne zu erstellen: Zeitfenster für die Eiersuche zu vergeben. Klingt grotesk – aber das klingt ja 2020 leider vieles.

via GIPHY

Finden die Ostergottesdienste statt?

Nein, sowohl die katholische als auch die evangelische Kirche haben die Osterfeierlichkeiten in der üblichen Form abgesagt. Einige Kirchen sind trotzdem geöffnet – für die innere Einkehr und das Gebet. Und viele streamen Gottesdienste ins Internet. Wir haben mit dem Theologen Stefan Förner vom Erzbistum Berlin über die Absage von Gottesdiensten gesprochen, ebenso über Solidarität in Zeiten der Krise.

Was ist mit den Osterfeuern?

So schön die Osterfeuer sind, die es traditionell überall in der Stadt und im Berliner Umland gibt, so sehr leben sie von Gemeinschaft. Deshalb müssen die Feuer dieses Jahr leider ausfallen. Wer im eigenen Garten ein kleines Feuer für die (mit in der Wohnung lebende) Familie legen will – vorher beim Bezirk absichern, was erlaubt ist und was nicht. Ein unnötiger Feuerwehreinsatz wird schnell teuer.

Darf ich meine Verwandten besuchen?

Nein, Verwandtenbesuche sollten möglichst vermieden werden. Das gilt insbesondere für den Besuch älterer Verwandter, wie dem betagten Onkel oder den Großeltern. Sie gehören zur Risikogruppe, die die Corona-Pandemie besonders hart trifft. Stattdessen sollten man einen Zeitpunkt festlegen, an dem man sich zu einem Videogespräch via Handy- oder Tablet-App trifft – Videokonferenzen das sollte man vor allem Älteren vorher mit Geduld erklären.

Die Geschäfte sind zu, wo bekomme ich jetzt Blumen für das Osterfest?

Stimmt, die meisten Geschäfte sind geschlossen. Das gilt jedoch nicht für Blumenläden. Dort bekommt ihr weiterhin alles: vom Osterstrauch bis hin zu schönen Frühlingsblühern – und sicher auch das eine oder andere dekorative Element und Geschenk.


Mehr zur Corona-Krise

Es hilft ja alles nichts, Ostern findet trotz Corona-Krise statt. Woher der Osterbrauch stammt, warum wir Ostern jedes Jahr an einem anderen Tag feiern und wie man mit der Familie die besondere Situation meistert, erklären wir hier.

Ihr verzichtet darauf, die Eier im Freien zu verstecken? Wir haben einige Tipps gesammelt, welche Orte in der Wohnung sich als Verstecke anbieten.