Stadtleben und Kids in Berlin

Wasserschlacht an der Oberbaumbrücke abgesagt

Auch in diesem Jahr wollten die Stadtteile Kreuzberg und Friedrichshain wieder in der legendären Wasserschlacht gegeneinander antreten.

Oberbaum_kleinJedes Jahr aufs Neue bewerfen sich Friedrichshainer und Kreuzberger frohen Mutes mit Gemüse. Die als Demonstration angemeldete Schlacht zwischen den Stadtteilen geht auf die Berliner Bezirksgebietsreform Ende der 90er-Jahren zurück. Die für Sonntag (28. August) geplante Wasserschlacht auf der Oberbaumbrücke fällt diesmal aber aus. „Leider ist das Bündnis, das die Wasserschlacht gemeinsam organisieren wollte, nicht mehr existent“, heißt es auf der Internetseite der Veranstalter. Daher sei die Veranstaltung bei der Anmeldebehörde abgesagt worden. Die Wasserschlacht wurde erstmals 1998 ausgetragen. Kreuzberger und Friedrichshainer bewarfen sich dabei mit Eiern, Mehl und faulem Obst. Ziel war es, die gegnerische Partei von der Brücke zu drängen.

Foto: Berliner Kurier

Kommentiere diesen Beitrag