Musik

Why?

Why? kommen nach vier Jahren im Abseits mit frischem Mut zurück

Vielleicht ist unserer konfusen Welt ja wirklich nur noch mit Collagen beizukommen, wie Jonathan „Yoni“ Wolf sie unter dem Namen Why? herstellt. Wie es sich für Collagen gehört, schöpft auch das neue Album „Moh Lhean“ aus den unterschiedlichsten Schubladen. Da ist der Hip-Hop, da ist die Elektronik, da sind die Samples und da ist der Folk – alles fest miteinander verzurrt im schönsten
psychedelischen Flow.

 

Wolf stammt ursprünglich aus Ohio, in San Francisco wurde er als Mitgründer des legendären Anticon-Labels zu einem wichtigen Spieler der Indie-Szene – zu deren heimlichen Star er sich allerdings ab 2002 mit seinem eigenen Projekt Why? mauserte. 2008 brachte das Album „Alopecia“ den Durchbruch, wobei schon der Titel auf den speziellen Humor des Künstlers und seiner Mitstreiter an den Turntables verweist. Alopecia ist das Fremdwort für eine besonders scheußliche Form des Haarausfalls.
Der Chef selbst trägt schwer an einem anderen Leiden, dessen Nachteile er früher auch allzu gerne besungen hat: die Darmerkrankung Morbus Crohn. Vier Jahre mussten seit dem letzten Album ins Land gehen. Zur Besinnung, nicht zur Erholung. Erfrischt und konzentriert treten Why? nun an, alte und vielleicht auch neue Freunde ihrer Weirdness zu bedienen.

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare