Beauty

Wie ein Facelift Sie um Jahre jünger wirken lässt

Ab einem bestimmten Lebensalter beginnt die Haut zu altern. Im Gesicht, im Bereich des Dekolletés sowie an anderen Körperstellen werden erste Fältchen sichtbar. In dieser Phase versuchen viele Berliner Frauen und Männer, durch die Verwendung von Cremes und anderen Kosmetikprodukten eine Faltenbildung zu verzögern. Der Alterungsprozess des menschlichen Körpers ist jedoch genetisch vorbestimmt.

Foto: Michael Damm unsplash.com

Faltenbehandlung mit langfristigem Resultat

Mit kosmetischen Maßnahmen können bei einer Faltenbehandlung nur vorübergehend Resultate erzielt werden. Sobald die Wirkung von Cremes nachlässt, sind die Falten wieder sichtbar. Eine Alternative zur Verwendung pflegender Substanzen ist ein Facelifting. Ein Facelift bei einem qualifizierten Arzt aus Berlin bietet die Sicherheit, dass nur bewährte Verfahren eingesetzt werden. Die Gesichtsstraffung zählt zu den operativen Eingriffen, die ein plastischer Chirurg durchführt, um die Gesichtshaut zu straffen und damit den Falten entgegenzuwirken. Bei dieser Methode werden die oberste Hautschicht sowie das darunterliegende Gewebe glattgezogen. Anschließend wird der behandelte Bereich so vernäht, dass das Erscheinungsbild völlig natürlich wirkt, ohne dass eine Spannung der Gesichtshaut entsteht. Durch das Entfernen überschüssiger Haut verschwinden die Falten langfristig. Sofern die Gesichtsbehandlung bei einem Facharzt durchgeführt wird, kann in der Regel mit einem entsprechenden Ergebnis und einem jüngeren und frischen Aussehen gerechnet werden. Zunächst wird im Beratungsgespräch analysiert, mit welcher Facelifting-Methode der größte Lifting-Erfolg erzielt werden kann. Eine Faltenreduzierung mit chirurgischen Methoden zählt zur Schönheitschirurgie. Bei operativen Eingriffen können auch herabhängende, schlaffe Hautpartien mit wenigen kleinen Schnitten an unauffälligen Stellen neu positioniert werden. Ein langfristiger Effekt wird meist mit einem chirurgischen Facelift erzielt, allerdings verursacht dieses Verfahren auch Schon- und Ausfallzeiten von bis zu zwei Wochen. Für die Straffung der Gesichtshaut stehen beim Facelift Berlin unterschiedliche Methoden wie das Fadenlifting, das SMAS und MACS Lift sowie das Mini Face Lift zur Verfügung. Das Ziel eines medizinischen Eingriffs besteht darin, ein natürliches Äußeres zu schaffen. Durch die Anwendung moderner Verfahren sollen auch unerwünschte Begleiterscheinungen der Hautalterung reduziert werden können. Die Möglichkeiten der plastischen Chirurgie umfassen neben der Straffung der Gesichtshaut auch das Anheben abgesenkter Augenbrauen und Wangen sowie die Korrektur einer erschlafften Gesichtskontur.

Chirurgische Maßnahmen zur Wiederherstellung von Gesichtsproportionen

Chirurgische Maßnahmen werden vor allem von Frauen und Männern, die aufgrund vermeintlicher Schönheitsfehler wie einem Doppelkinn oder Hamsterbäckchen unter einem hohen Leidensdruck stehen, in Anspruch genommen. Ob mit einer sogenannten Rhytidektomie (professionell durchgeführtes Facelift) jedoch frühere Gesichtsproportionen wiederhergestellt werden können, kann meist nur ein Facharzt beurteilen. Beim sogenannten SMAS-Lift, bei dem zusätzlich eine Straffung des tieferliegenden Muskelgewebes vorgenommen wird, besteht die Möglichkeit, die ursprüngliche Gesichtsform wiederherzustellen, ohne dass es zu einem maskenhaften Erscheinungsbild kommt. Grundsätzlich ist ein Facelift für alle Erwachsenen, deren Hautstruktur bereits an Spannkraft und Elastizität eingebüßt hat, geeignet. Meist werden zunächst minimalinvasive Methoden der Faltenbehandlung eingesetzt. Falls die Erschlaffung der Hautstruktur zu weit fortgeschritten ist, kann das gewünschte Ergebnis meist nur durch eine operative Straffung erreicht werden. Bei einem Facelift können jedoch nicht alle Fältchen restlos beseitigt werden. Vor jeder Operation sollte ein ausführliches Beratungsgespräch, in dem auch Patienten die Möglichkeit haben, dem behandelnden Arzt Fragen zu stellen, durchgeführt werden. Es empfiehlt sich darauf zu achten, dass mehrere Behandlungsoptionen besprochen werden und dabei auch auf die Patientenvorgeschichte eingegangen wird. Jeder Arzt ist verpflichtet, Patienten über die Risiken eines Eingriffs aufzuklären. Bei Schönheitsoperation sind auch Voruntersuchungen wie EKG, Lungenfunktionsprüfung und Blutbild erforderlich. Abhängig vom Umfang der Faltenstraffung kann der operative Eingriff zwischen zwei und fünf Stunden dauern. Die Behandlung wird entweder in örtlicher Betäubung, in Vollnarkose oder im Dämmerschlaf durchgeführt.