Wie motiviert man Kinder am besten?

ANZEIGE
Foto: Novakid

Erinnert ihr euch an die Worte eurer Eltern: „Nur, wer eine Fremdsprache spricht und sich mit Menschen auf der ganzen Welt verständigen kann, findet später auch mal einen guten Job.“ Das hat bei euch nicht funktioniert und nützt auch nichts bei eurem Nachwuchs? Zusammen mit Expert*innen aus der Novakid-Sprachschule haben wir uns fünf Möglichkeiten überlegt, um das zu ändern.

1. Grenzenlose Kommunikation

Die Generation Alpha, also Kinder, die seit 2010 geboren werden, muss nicht über die Vorteile der Globalisierung informiert werden. Von Kindesbeinen an wachsen sie in einem multikulturellen Umfeld auf und soziale Netzwerke sind schon längst die Hauptquelle für Kommunikation und Informationen geworden. Den Lieblingsstars virtuell überall hin folgen, auf Instagram die neuesten Modetrends finden oder ein Video bei TikTok hochladen – all das wird viel einfacher, wenn man global die gleiche Sprache spricht und sie auch versteht.

Unser Tipp: Wir empfehlen, dass Kinder auch englischsprachigen Personen folgen, die regelmäßig über relevante Themen posten. Oder, dass Kinder regelmäßig mit erfahrenen Lehrkräften kommunizieren. Das sind im besten Fall Muttersprachler, die in der Lage sind, für jedes Kind und Alter den passenden Lern- und Kommunikationsansatz zu finden.

2. Grenzenloses Spielen

Wenn man die Screen-Zeit und das ständige Computerspielen nicht reduzieren kann, sollte man sie zumindest sinnvoll nutzen – und zwar, um Kinder zum Lernen einer Sprache zu motivieren. Der Trick ist, den Kindern davon nichts zu erzählen. Dazu genügt es schon, ein paar interessante, englischsprachige Computerspiele mit gutem Wortschatz auszuwählen. Am besten eignen sich übrigens Spiele mit textbasierter Kommunikation zwischen den Spielern. So übt euer Kind unterbewusst und im natürlichen Umfeld Englisch. 

Unser Tipp: Minecraft! Das fördert nicht nur Eigenschaften wie räumliches Denken und Kreativität sondern sorgt im virtuellen Austausch mit der großen Community auch dafür, dass sich die Englischkenntnisse verbessern.

3. Grenzenloses Wissen 

Dieser Tipp funktioniert eher bei älteren Kindern, die bereits feste Hobbies oder Themengebiete haben, für die sie sich besonders interessieren. Zeigt eurem Kind doch einmal, wie viel mehr Informationen man im Internet findet, wenn man nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch sucht. Artikel, Podcasts, Dokumentationen und Studien – das englischsprachige Internet ist voll davon.

Unser Tipp: BBC-Dokumentationen für Kinder und Jugendliche! Sie bieten eine breite Palette an Themen, exzellentes Englisch und moderne Präsentationen. So lernt euer Kind nicht nur etwas über ein interessantes Thema, sondern auch besser Englisch.

4. Grenzenloser Erfolg 

Eine Fremdsprache zu lernen trainiert das Gehirn, fördert kognitives Denken und die Fähigkeit die Welt, aus verschiedenen Blickwinkeln wahrzunehmen. All das begünstigt natürlich auch die weitere Entwicklung und Karriere von Kindern. Schaut doch einfach mal zusammen mit eurem Kind nach Stellenangeboten in Unternehmen, die für später interessant sein könnten. Natürlich ganz unverbindlich und ohne zu viel Druck! Aber zeigt eurem Nachwuchs doch einfach einmal, was ihn im Arbeitsleben erwartet und welche Anforderungen erfüllt werden müssen.

Unser Tipp: Christoph Waltz, Daniel Brühl und Diane Krüger sind deutschsprachige Schauspieler, die es nach Hollywood geschafft haben. Schaut mit euren Kindern doch einmal einen ihrer Filme in Originalsprache an oder zum Beispiel Christoph Waltz’ Besuch in der Late Night Show von Jimmy Fallon. So zeigt ihr euren Kindern, wie Sprachkenntnisse die Karriere beeinflussen.

Glücklicherweise ist der Zugang zu Wissen und Informationen für Kinder heutzutage unendlich. Wissen gibt es in sämtlichen Formaten, von den verschiedensten Quellen und natürlich auch von Lehrer*innen.  Vergesst aber nicht, euer Kind regelmäßig daran zu erinnern, wie großartig es ist, dass es alle Wege offen hat und wie wichtig es ist, Chancen wahrzunehmen!

Unser Tipp: Englischlernen mit der Online-Sprachschule Novakid. So kann Ihr Kind von überall auf der Welt und mit fast jedem mobilen Gerät aus Englisch lernen. Bei Novakid unterrichten ausschließlich Muttersprachler, zum Beispiel aus Kanada, den Philippinen, Südafrika oder den USA. Der Englisch-only-Unterricht ist nach der Cambridge-Lernmethode aufgebaut und findet spielerisch statt. Am Ende jeder Lerneinheit erhalten Eltern ein Feedback von der Lehrkraft sowie individuelle Empfehlungen und ein Update zum Fortschritt des Kindes.

Alle Lehrkräfte verfügen über umfangreiche Erfahrung mit dem Online-Unterricht und wissen, wie sie die Kinder motivieren können. Sämtliche Unterrichtsmaterialien und -methoden werden von erfahrenen, englischsprachigen Expert*innen erstellt und fokussieren sich auf  die pädagogischen und psychologischen Merkmale von Kindern. Während der ersten kostenlosen Probestunde bestimmt der Lehrer das Sprachniveau und wählt das passende Lernprogramm und -tempo aus. 

Bis Ende Januar habt ihr die Chance auf einen exklusiven Kennenlern-Rabatt. Mit dem Code GLOBE10 erhaltet Ihr 10 Prozent Rabatt auf euer erstes kostenpflichtiges Stunden-Paket bei Novakid.