Promotion

Wo steht der Frauenfußball in Berlin?

Frauenfußball in Berlin

Bevor wir uns mit dem Frauenfußball in Berlin auseinandersetzen können, müssen wir ein paar Grundbegriffe festlegen und kommentieren.

Foto: pixabay

Insbesondere muss geklärt werden, wie der Frauenfußball in Berlin auch auf internationaler Ebene aufgenommen wird und so gesehen auch seinen Stellenwert innerhalb des Fußballs. Vor allem ist auf die offiziellen Agenden der Vertreter des europäischen Fußballs zu achten. Hier ist vor allem die FIFA bzw. die UEFA als offizielle Vertretung des Fußballs von großer Bedeutung. Zunächst sehen wir uns also an, wie diese Verbände den Frauenfußball insgesamt sehen. Denn wenn hier ein offizieller Standpunkt vertreten wird, der den Frauenfußball generell in ein positives Licht rückt, dann ist das auch für den Fußball der Frauen in Berlin ein sehr positives Zeichen. Man kann daraus auch ableiten, dass die Entwicklungen für den Frauenfußball auch in Zukunft eine positive Tendenz haben werden und man sich hier auch durchaus einer weiteren Entwicklung stellen wird können. Die positiven Tendenzen sind jedenfalls bereits in Berlin zu sehen wie auch weiter unten beschrieben werden wird. Mehr dazu gern auch unter: Interwetten Erfahrungen von sportwette.net

 

Wie sehen die Weltverbände den Frauenfußball?

In den letzten Jahren hat der Frauenfußball einen enormen Aufstieg erlebt. Dies ist auch den Verbänden des Weltfußballs nicht verborgen geblieben. Aus bescheidenen und hoffnungsvollen Anfängen und dank der unermüdlichen Arbeit der Weltverbände des Fußballs, ihrer Nationalverbände, engagierter Beamter und Verwaltungsbeamter sowie zahlreicher Unterstützer und Freiwilliger hat sich der Frauenspiel in spektakulärer Weise zu einer eigenen Fußballattraktion entwickelt. Es wird von offizieller Seite der Verbände des Weltfußballs die Entwicklung nicht nur sehr positiv gesehen, sondern man fördert den Frauenfußball auch offiziell. In vielen Statements kann man auch notwendige Informationen und Bekundungen für den Frauenfußball in Berlin finden. Die Verbände des Weltfußballs haben auch eigene Wettbewerbe ins Leben gerufen. Unter diesen Wettbewerben finden sich zum Beispiel die EURO der Frauen und die UEFA Champions League für Frauen. Sie haben an Bedeutung gewonnen und ihre eigenen Nischen entwickelt.

Die wichtigsten europäischen Frauenfußballerinnen haben sich zu jungen Frauen als Persönlichkeiten und Vorbilder entwickelt. Jeder Wettbewerb bringt technischen und taktischen Fortschritt, wachsendes öffentliches und kommerzielles Interesse mit sich. Auch die Sponsoren finden immer öfter den Weg zum Frauenfußball. Dies hat vermutlich  unterschiedliche Gründe. Einerseits besteht natürlich das Interesse, auch die weiblichen Kunden mit einem Vorbild anzusprechen, andererseits kann man dadurch auch die Männer beeindrucken. Man kann daher auch sehr häufig entsprechende Vorbilder auf Plakaten sehen. Damit ist auch ein unausweichliches Gefühl verbunden, dass sich der Frauenfußball mit einem enormen Tempo entwickelt. Die Zukunft enthält unzählige Möglichkeiten. Die Verbände des Frauenfußballs und die europäischen Verbände sind entschlossen, den Anspruch zu erhöhen und jede Gelegenheit zu nutzen, um konsequent neue Standards zu setzen. Das Wachstum und die Entwicklung des Frauenfußballs in Europa bleibt konstant. Immer mehr junge Mädchen spielen Fußball.

Die Anzahl der registrierten Spielerinnen nimmt auch ständig zu. Die Anzahl der Jugendlichen steigt auch ständig. Die Weiterentwicklung des Frauenfußballs ist in guten Händen. Die großen Verbände und die Nationalverbände arbeiten eindrucksvoll im Frauenfußball und haben auch ein eigenes Entwicklungsprogramm speziell für Frauen zusammengestellt. Die Verbände haben  die Gunst der Stunde ergriffen und ein Exekutivkomitee eingerichtet, welches sich speziell um die Bedürfnisse der einzelnen Länder kümmern sollen. Auch Berlin ist Teil dieser Liste und stellt natürlich aufgrund des Charakters als Hauptstadt einen besonders hohen Stellenwert dar. Damit zeigt sich, dass die Sache in Berlin als sehr wichtig angesehen wird. Die Sichtweite von erfolgreichen Sportwetter: sportwette.net

 

Beispiele erfolgreicher Arbeit für den Frauenfußball in Berlin

Der FC Union in Berlin ist bekannt dafür, den Frauenfußball in Berlin schon sehr lange zu fördern. Offiziell ist der Klubname ja  Union Berlin e.V. und hat neben den Männermannschaften auch noch fünf Frauenmannschaften. Hier geht man aber auch nicht laienhaft vor, sondern bietet den Spielerinnen ein ausgearbeitetes Konzept an.

Foto: pixabay

Dies zeigt auch die starke Verbundenheit zu dem Sport, indem man eben auf eine Profiebene hinschielt. Das Konzept stößt daher nicht nur vereinsintern auf sehr große Gegenliebe, sondern kann auch nachhaltig dazu beitragen, ein besonderer Maßstab zu sein. Die Erfolgsgeschichte des Vereins kann sich jedenfalls sehen lassen. Das Konzept zur Spielerentwicklung und -schulung folgt hauptsächlich dem der Jugendakademie. Man versucht also schon sehr zeitig von den Entwicklungen aus der Jugendarbeit zu lernen und darauf auch den Erfolg für die Frauen aufzubauen.

Die unterschiedlichen Anforderungen junger Fußballerinnen werden berücksichtigt, so dass die Trainingsprogramme dementsprechend sind. Grundlage des Lernziels ist die alters- und leistungsorientierte Struktur jeder einzelnen Spielerin in Bezug auf die aktuelle Entwicklungsphase. Um die Entwicklung unserer Nachwuchsspieler zu gewährleisten, arbeitet die 1.FC Union Berlin im Frauenfußball mit qualifizierten Trainern zusammen. Die Frauenabteilung vernetzt sich auf verschiedene Weise mit dem Partner.

Hier übt man auch eine gewisse Vorbildfunktion für andere Clubs auf. Hinsichtlich des professionellen Niveaus ist man durchaus sehr gut aufgestellt. In diesem Zusammenhang sollte man vielleicht auch noch auf die Bereiche der körperlichen Leistungsfähigkeit eingehen. Sehr oft unterliegt man der Annahme, dass die Frauen weniger harte Trainingseinheiten im Vergleich zu den Männern durchführen. Dies ist natürlich in keinster Weise richtig und der FC Union Berlin e.V. stellt dies bei jeder Trainingseinheit der Frauen unter Beweis. Die meisten Mädchen und Frauen, die beim Club des 1.FC Union Berlin aktiv sind, besuchen die sportorientierte Schule in Berlin-Köpenick. Die Schule bietet Trainingseinheiten für Mädchen an, die von Jugendcoaches des 1. FC Union Berlin durchgeführt werden, die von Lehrern der Schule begleitet werden.

Man lehnt sich hier auch an die Gewohnheiten der Männer an und legt ein klares Bekenntnis zur Bildung der Frauen ab. Wer als Frau auf sportlicher Ebene beim FC Union Berlin e.V. durchstarten möchte, muss auch bildungstechnisch auf voller Höhe sein und die entsprechenden Lernerfolge vorweisen können. Darüber hinaus kann das Lernzentrum als Hausaufgabenraum sowie zum Unterrichten und Nachhilfeunterricht genutzt werden. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Jugendakademie des Clubs wird eine umfassende medizinische Betreuung der Mädchen gewährleistet.

Die Physio-Abteilung des Clubs steht den Mädchen bei Bedarf zur Verfügung. Es gibt auch einen medizinischen Partner, der für die Gesundheit der Frauen und Mädchen verantwortlich ist. Der 1.FC Union Berlin arbeitet mit zahlreichen Partnerclubs zusammen, um die Talentförderung im Jugendbereich auf hohem Niveau zu halten. Durch Schulklassen und gemeinsame Besuche bei professionellen Ligaspielen erhalten die Jugendlichen eine Einführung in den Fußball.

Das Ziel ist es, einen Weg für junge Fußballerinnen in die obere Leistungsklasse zu schaffen und sie in schulischen und sportlichen Belangen zu unterstützen.

Kommentiere diesen Beitrag