Musik & Party in Berlin

Berliner Moment: Wynton Kelly Stevenson

Laurent und Stephan lieben Musik. Nachts ziehen sie durch die Stadt, auf der Suche nach spannenden Musikern. Daraus entstehen eindringliche Kurz-Dokus. Wir sind begeistert!

Wynton Kelly Stevenson

Hinter Berliner Moment stehen Laurent Latappy und Stephan Talneau, zwei in Berlin lebende Franzosen, die kurze Dokumentationen über die hiesige Musikerszene produzieren. Jeden Montag werden wir an dieser Stelle ein neues Video des musikbegeisterten Duos vorstellen.

Ausgabe #1 widmet sich dem Mundharmonika-Spieler und Beat-Boxer Wynton Kelly Stevenson, einem Mann, den man getrost als „One Man Band“ bezeichnen kann. Stevenson wurde in New Jersey (USA) geboren, er wuchs an der Seite seines Vaters, des Jazz-Gitarristen Rudy Stevenson, auf. Seine musikalischen Einflüsse reichen von Blues und Jazz bis HipHop, daraus hat er sein eigenes musikalisches Universum erschaffen und in der Berliner Musikszene Fuß gefasst. Nach Deutschland kam er vor einigen Jahren und lebt seitdem in Berlin. Immer „bewaffnet“ mit seiner Loop-Station, Mundharmonika und Beatbox-Sounds. So wandert er durch die Straßen, klappert die Clubs ab und arbeitet mit verschiedenen Künstlern aus dem HipHop- und Electro-Umfeld, darunter mit Unendliche Livez, Mc Bad Kat, LMNZ, Lady Daisey Batsauce und Giotto (Braintheft).
Das Team von Berliner Moment hat Wynton Kelly Stevenson einige Tage begleitet, sie waren bei Jam-Sessions und Konzerten dabei und haben mit ihm über Leben, Arbeit und Familie gesprochen. Daraus entstand eine Kurz-Doku, ein echter Berliner Moment.

Mehr Informationen zu Berliner Moment finden Sie auf www.berlinermoment.com

Kommentiere diesen Beitrag