Shopping

Zehn Kreuzberger Läden – Shoppen im Kiez

Shoppen im Kiez: Exotische Musikinstrumente, ausgesuchte Grünpflanzen, süße Lakritze, eleganter Schmuck oder japanische Schmiedeware. In diesen Kreuzberger Läden gibt es alles, was das Herz begehrt

Gemütlich schlendern und shoppen in der Bergmannstraße, Foto: imago images / Schöning

Süper Store

Dinge des täglichen Gebrauchs, Objets trouvés, Interieur, Accessoires und Schmuck suchen die Designerin Elisabeth Schotte und die Künstlerin Vanessa Marangoni mit Bedacht seit 2011 für ihren Süper Store aus. Handwerkliche Qualität und anspruchsvolle Ästhetik sollen sich dabei in jedem Produkt die Waage halten. Der Ansatz funktioniert und das fein kuratierte Angebot reicht von feinem Porzellan, über minimalistische Glasvasen bis zu Löffeln aus Horn und japanischer Schmiedeware. Sehr schön sind etwa die 3D-Puzzles in Insektenform vom Studio Roof (Foto).

Dieffenbachstr. 12, Kreuzberg, Di–Fr 12–18.30 Uhr + Sa 11–17 Uhr, www.sueper-store.de


Schwesterherz

Schachteln, Papiere, Kalender, Umschläge, Verpackungen und Deko-Materialien – Schwesterherz bietet exquisite Schreibwaren an. Vor allem das Geschenkpapier ist einzigartig, exotisch sind auch die Kunstdrucke mit historischen Pflanzenmotiven, Landkarten und Tierbildern. Neben besonderen Scheren, Messing-Anspitzern, kunstvollen Grußkarten und allerlei Stiften findet man in dieser charmanten Papeterie auch eher unerwartete Dinge, etwa lederne Elefanten-Briefbeschwerer oder den legendären Holzdackel (Foto) des dänischen Gestalters Kay Bojesen.

Schleiermacherstr. 25, Kreuzberg, Mo–Fr 11–20 Uhr + Sa 10.30–19 Uhr, www.schwesterherz-berlin.de


SchmuckGraefin

„Schmuck und Schmuckes“ steht auf der türkisenen Markise des hübschen Schmuckladens. Wie im Märchen sei es, durch alte Knopfdosen der Großmutter zu stöbern, schwärmt die SchuckGraefin. Denn schon als Mädchen liebte sie die schönen Dinge. Nach einer nomadischen Zeit auf Berliner Kunst- und Flohmärkten fand Margret Gräfin Schlippenbach, eine echte Kreuzbergerin wohlgemerkt (!), ihre Heimat am Südstern. Feines, ausgefallenes und klassisches findet sich in ihrem Sortiment: Ringe, Halsketten, Anhänger und Ohrringe (Foto) in wunderbarer Handarbeit gefertigt, wertvoll und bezaubernd. So wie Schmuck eben sein sollte.

Körtestr. 20, Kreuzberg, Di–Fr 12–19 Uhr + Sa 11–17 Uhr, www.schmuckgraefin.de


Kadó

Auch in Sachen Lakritze ist Kreuzberg weit vorn. Das Fachgeschäft Kadó öffnete 1997 seine Pforten und gilt als deutschlandweit erster Laden, der sich auf die schwarze Süßigkeit spezialisiert hat. Lakritz ist nicht jedermanns Sache, doch Lakritzfans werden immer mehr und für sie gibt es hier die ganze geschmackliche Palette: naturherb, süß-mild, kräftig salzig oder mit Salmiak. Natürlich auch in Schokohülle, als hochprozentiger Schnaps, in hübscher Metalldose (Foto) oder als stilvolle Präsentmischung. Zudem erfährt man vom Kadó-Team einiges über die kulinarische Geschichte der Süßholzwurzel.

Graefestr. 20, Kreuzberg, Di–Fr 9.30–18.30 Uhr + Sa 9.30–15.30 Uhr, www.kado.de


Pulse Percussion

Hier weht noch ein anderer Geist, ein analoger. Webshop und Versand gibt es nicht, wer sich für ausgefallene Percussion-, Blas- und Saiteninstrumente interessiert, muss sich schon auf den Weg machen und höflich an der, meist verschlossenen, Tür klopfen. Wem Einlass gewährt wird, der landet in einem Instrumente-Paradies. Überall liegen kleine Trommeln, Schellen, Schläger, Flöten, Gongs, Tablas (Foto), Cajons und Udus herum. Exotische Klangerzeuger aus aller Welt. Man findet Inspiration, Kleinigkeiten für den Nachwuchs, aber auch Unikate, mit denen so manche Berliner Band ihr Klangspektrum erweitert hat.

Graefestr. 4, Kreuzberg, Mo–Fr 12–19 Uhr + Sa 12–16 Uhr, www.pulse-percussion.de


The Botanical Room

Ein Pflanzengeschäft der besonderen Art. Man arbeitet experimentell, sucht Austausch mit Künstlern und Designern und hat ein kleines, ausgesuchtes Angebot. Es ist ein angenehmes Gegenstück zu Pflanzengroßhändlern, fast eine Art Galerie für Botanik. Im Sortiment finden sich Grünpflanzen, Kakteen und Luftpflanzen wie die peruanische Tillandsia tectorum XL (Foto). Auch wer nach haustierfreundlichen oder luftreinigenden Pflanzen sucht, wird hier fündig. Hinzu kommen schicke Pflanzenaccessoires wie Übertöpfe, Körbe, Ständer, Gießkannen und Pflanzenhänger.

Manteuffelstr. 73, Kreuzberg, Di–Fr 13–19 Uhr + Sa 11–18 Uhr, www.thebotanicalroom.com


Chocolateria Sünde

„Schokolade ist Gottes Antwort auf Broccoli“, lautet das Motto dieser zuckersüßen Institution direkt am Heinrichplatz. Es gibt hier nichts, was das Herz nicht begehren könnte. Dickflüssige spanische Trinkschokolade, verschiedene Kuchen- und Kaffeespezialitäten, Pralinen (Foto) und Brownies. Man kann kurz verweilen und sich eine schokoladige Verschnaufpause gönnen und für Zuhause kann man sich allerlei Schoko-Spezialitäten mitnehmen. In allen Geschmackssorten und Kakao-Konzentrationsstufen.

Oranienstraße 194, Kreuzberg, Mo–Fr 9–19 Uhr + Sa 10–18 Uhr + So 12-18 Uhr http://chocolateria-suende.de/


Loupiotte Frawaschi

Loupiotte Leuchten

Eine gute Lampe, hält ein halbes Leben lang. Vatherine Grigull verkauft ihre Leuchten aus dem herzen Kreuzbergs heraus. Strenge geometrische Formen, eine perfekte Verarbeitung und eine irgendwo zwischen bauhaus und japanischem Minimalismus verortete Anmutung, machen Loupiotte zu einem modernen (Kreuzberg)-Klassiker. Die Kollektionen bieten eine Auswahl auf sich abgestimmter Leuchten an, die ganze Wohnräume oder gar Häuser bespielen könnten. Wer sich für eine Pendel- oder Stehleuchte entscheidet, wird sich an einem Kunstwerk erfreuen können, das nicht beleuchtet werden muss, weil aus das aus sich selbt heraus tut.

Dresdener Str. 20, Kreuzberg, der Showroom hat keine festen Öffnungszeiten, Termine können auch kurzfristig unter 0176 234 062 10 vereinbart werden, www.loupiotte-leuchten.de


Herrlich

Das Konzeptgeschäft für Männergeschenke hilft seit 2002 verzweifelten Menschen, die keine Ahnung haben was sie ihren Ehemännern, Freunden, Brüdern, Vätern und Großvätern schenken sollen. Die Palette reicht von Grillutensilien, über hochwertige Accessoires wie Gürtel, Brieftaschen und Manschettenknöpfen über Wellness- und Pflegeartikelbis zu Kochwerkzeug und, wie sollte es anders sein, eine ganze Reihe an Outdoor-Produkten (Foto).

Bergmannstr. 2, Kreuzberg, Mo–Fr 10.30–20 Uhr + Sa 10–20 Uhr, www.herrlich-berlin.de


Dederon Design

In der DDR war die Kunstfaser allgegenwärtig und wurde vor allem zur Herstellung von Kittelschürzen verwendet. In den USA hieß das Material übrigens Perlon. Doch Melanie Thamm orientiert sich da lieber an der ostdeutschen Geschichte und vertreibt formschöne und lustig gestaltete Dederon-Beutel und Taschen (Foto), mit denen sich auch der Hipster von Welt im Club oder auf Instagram zeigen kann. Im Laden in der Muskauer Straße werden neben den limitierten Dederon-Beuteln auch weitere schöne und nützliche Dinge mit DDR-Charme angeboten.

Muskauer Str. 45, Kreuzberg, Di–Do 14–18 Uhr + Fr 12–18 Uhr + Sa 11-15 Uhr, www.dederon-design.de