tip Backstage

Nächstes Event:
Im Babylon am 29. Juli

präsentiert von Mastercard Priceless Berlin

Foto: Babylon

Diesmal ist tip Backstage eine Reise ins goldene Zeitalter Berlins – ins geschichtsträchtigen Kino Babylon, samt Stummfilm und Orgelbegleitung.

Nur noch 197 Mal schlafen, dann sind sie zurück, die 20er-Jahre! Das Jahrzehnt, das im letzten Jahrhundert das „wilde“ genannt wurde. Das „goldene“. Oder: „Der Tanz auf dem Vulkan“. Berlin war mit 3,8 Millionen Einwohnern nach London und New York die drittgrößte Stadt der Welt. Die Wirtschaft boomte, und mit ihr Kultur, Kriminalität und Exzess. Es ist die Zeit, die den Mythos Berlins begründet hat. Und von der sich noch überall Spuren im Stadtbild finden.

Einer dieser Zeitzeugen ist das Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz, das in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert. Der berühmte Architekt Hans Poelzig hatte das Gebäude mit dem Kino darin im Stil der neuen Sachlichkeit entworfen. „Aus einem geräumigen, in grau, rot und gelb gehaltenen Vestibül, von dem zwei breite Treppen zur Empore hinaufführen, gelangt man in den stattlichen Zuschauerraum, dem ohne jeden Aufwand an Schmuckformen lediglich durch farbige Behandlung eine warme und behagliche Stimmung gegeben ist“, schwärmte damals ein Zeitgenosse in der Zeitschrift „Die Baugilde“.

Das Foyer ist wieder im Eröffnungszustand von 1928 erlebbar, denn die zweijährige Sanierung des Hauses Ende der 1990er Jahre geschah im Sinne einer kritischen Rekonstruktion. So ist auch die alte Philipps-Kinoorgel restauriert worden, die einzige Kinoorgel in Deutschland, die noch  am Original-Standort gespielt wird. Das Babylon legt größten Wert darauf, dass die historische Film-Aufführungspraxis an dem Ort weiterhin erlebbar bleibt und begeistert für live an der Orgel begleitete Stummfilme immer mehr Zuschauer. Wir werden der Stummfilmorganistin Anna Vavilkina über die Schulter schauen dürfen, wenn sie uns das Instrument erklärt und danach einen kurzen Stummfilm begleitet. Wer Klavier spielen kann, erhält eventuell die Möglichkeit, selbst die Tasten zu drücken. Vorher hat uns Babylon-Chef Timothy Grossmann schon das ganze Haus gezeigt, vom Keller über die versenkbaren Leinwände bis hinauf aufs Dach. Im Anschluss an die Führung folgt ein Imbiss im The Grand.

Text: Stefanie Dörre

tip Backstage präsentiert von Mastercard Priceless Berlin
Mo 29.7., Start 18 Uhr,
Babylon, Rosa-Luxemburg-Str. 30, Mitte,
12 € buchbar über priceless.com


Hier geht es zum Facebook-Event

Hier finden Sie Nachberichte und Fotos vergangener Events.