Ausstellung/Andere Orte

Baubilder und Erinnerungsmuster

Im Zwischenreich von Architektur und Kunst macht Mies van der Rohe drei Vorschläge zur modernen Erinnerungskultur. Mit dem Bismarckdenkmal (1910), dem Revolutionsdenkmal  (1926) und dem Entwurf für ein Ehrenmal in der Neuen Wache(1930) präzisiert der Architekt räumliche Erinnerungswelten zwischen persönlicher und kollektiver Bildfindung. Mies war ein Formenfinder, aber mehr noch als die reine Form erforschte er das Verhältnis zwischen Raum und Geist. Seine Denkmalprojekte sind wegweisende Entwürfe, ob zerstört, nie gebaut oder nur als Bilder erhalten.

Daten & Fakten

Zeitplan

  • Do 09.02
  • Fr 10.02
  • Sa 11.02

Zeit

Veranstaltungsort

  • 11:00

    Mies van der Rohe Haus

  • 11:00

    Mies van der Rohe Haus

  • 11:00

    Mies van der Rohe Haus

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad