Ausstellung/Museen

Geschichte zum Anfassen: DDR-Museum jetzt mit Palast der Republik-Bereich

Der Palast der Republik ist Thema eines neuen Ausstellungsbereiches, den das DDR-Museum ab 6. Oktober öffnet. Der Palast der Republik, den Volkes Stimme auch „Erichs Lampenladen“ nannte, der vielen Hängeleuchten im Foyer geschuldet, beherrbergte unter seinem Dach nicht nur die DDR-Volkskammer, sondern auch einen großen Veranstaltungssaal, in dem zum Beispiel das „Festival des politischen Liedes“ oder „Ein Kessel Buntes“ stattfand, aber auch Udo Lindenberg einmal auftrat. Außerdem gab es Restaurants, Bars, eine Bolling-Bahn. Highlight des neuen Ausstellungsbereichs ist ein Modell des Palastes im Maßstab 1:125 (200 cm x 130 cm), das auf einem aus Originalmaterialien des Palastes bestehenden Sockel ruht. Ein weiterer neuer Ausstellungsbereich widmet sich der DDR-Presselandschaft.

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Tip Berlin - Support your local Stadtmagazin