Bühne/Oper

Violetter Schnee

Fünf Menschen werden während einer Wanderung von heftigen Schneewehen überrascht. Sie finden nicht mehr zurück. Reagieren sie anfangs vollkommen unterschiedlich – von kämpferisch bis fatalistisch – auf die lebensbedrohliche Situation, jedoch verflüchtigt sich im Laufe der Zeit die Fähigkeit, sich mitzuteilen. Schließlich begegnen sie einer Frau, die einer der Männer aber für eine Verstorbene hält. – Wiederaufnahme der neuen Oper des Schweizer Komponisten Beat Furrer, der in seinen Musiktheaterwerken stets das Verhältnis von Sprache und Klang ausleuchtet. Für die Inszenierung zeichnet Claus Guth verantwortlich.

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Tip Berlin - Support your local Stadtmagazin