Bühne/Schauspiel

Macbeth

Der Dramatiker Heiner Müller begann Ende der 60er-Jahre Shakespeares Klassiker zu übersetzen. Daraus entstand eine Bearbeitung, deren Sprachqualität Regisseur Michael Thalheimer als „sinnhaft und sinnlich“ zugleich hervorhebt. In der Wiederaufnahme seiner Inszenierung verwandelt sich der Titelheld in einen irrlichternden Machtmenschen, den das Amt des Königs vollkommen überfordert. Politische Visionen gibt es nicht mehr. Aus der Angst nicht zu genügen entsteht die Paranoia, die in einem Gewaltexzess endet.

Daten & Fakten

Zeitplan

  • Sa 10.12
  • So 11.12

Zeit

Veranstaltungsort

  • 19:30

    Berliner Ensemble

  • 18:00

    Berliner Ensemble

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad