Bühne/Schauspiel

Miss Daisy und ihr Chauffeur

Gerade feierte das Haus das 50. Jubiläum mit der Revue „So ein Theater“, einer Hommage an die Spielfreude auf der Bühne. Jetzt wird auch „Driving Miss Daisy“ (1987) wiederaufgenommen. Es handelt sich dabei um den ersten Teil der „Atlanta“-Trilogie des US-amerikanischen Dramatikers Alfred Uhry. Darin thematisiert der Autor die Beziehung zwischen einer älteren jüdischen Witwe und ihrem schwarzen Fahrer. Die filmische Adaption aus dem Jahr 1989 wurde mit vier Oscars ausgezeichnet.  Die Bühnen-Fassung in der Regie von Pierre-Sanoussi-Bliss (l.), der auch die Rolle des Chauffeurs übernimmt, verfügt ebenfalls über Klasse.

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Tip Berlin - Support your local Stadtmagazin