Dokumentarfilm

Inna de Yard – The Soul of Jamaica

Jamaika vibriert bei der Musik, für die das Land auf der ganzen Welt berühmt ist. Für das Projekt "Inna de Yard" haben sich einige der legendärsten Stimmen der Reggae-Bewegung wieder vereint. Sie wollen ein einzigartiges Album aufnehmen.

Inna de Yard – The Soul of Jamaica
MFA+ FilmDistribution e.K.
MFA+ FilmDistribution e.K.

Auf einem Hang hoch über Kingston steht ein Haus, das bis oben mit Schallplatten gefüllt ist. Vom Garten aus kann man die Berge sehen – die Kraft von Jamaikas Natur ist hier stark und verankert. Anfangs hört man Trommeln aus dem Haus, dann Gitarren-Akkorde, Bass und Piano. Reggae-Rhythmen durchbrechen die Atmosphäre und verschwinden im Gebirge. Jamaika vibriert bei der Musik, für die das Land auf der ganzen Welt berühmt ist. Im Garten versammeln sich einige der legendärsten Stimmen der Reggae-Bewegung. Ken Boothe, Winston McAnuff, Kiddus I, Marcia Griffiths und Cedric Myton – um nur ein paar zu nennen. Sie kennen einander schon seit Ewigkeiten und haben alle zur goldenen Ära des Reggaes beigetragen: In Hinterzimmern irgendwo in den Ghettos sangen sie zusammen mit Größen wie Bob Marley, Peter Tosh und Jimmy Cliff. Für das Projekt „Inna de Yard“ haben sie sich nun wieder vereint. Sie wollen ihre größten Hits neu aufleben lassen und ein einzigartiges Akustik-Album aufnehmen. Aus diesem Anlass holen sie auch junge Sänger der heutigen Reggae-Generation vors Mikrophon. Voller Energie entsteht so ein Zusammenschluss an Künstlern, den vor allem eins auszeichnet: Positive Vibes.

Routen auf google.map anzeigen

Trailer

MFA+ FilmDistribution e.K.

Bilder