Zuhause bleiben

Ferien auf Balkonien: Berliner Balkone bieten Urlaub zuhause

Ganz ohne Bahnticket, Rucksack und Verpflegung kommt ihr an den schönsten Urlaubsort Berlins. Selbst die Zähne können ungeputzt bleiben, wenn der Balkon ruft, denn in Balkonien ist alles erlaubt! Gleich hinter der eignen Zimmertür liegt dieser verwunschene Ort, der gleichzeitig Straßencafé, Gartenparadies und Aussichtspunkt sein kann. Und wenn man einen Sonnenschirm aufspannt, sogar ein bisschen Riviera. Der Balkon ist in Berlin die erste Wahl für den Urlaub zuhause.

Berliner Balkone sind Urlaubs-Oasen mit bunten Sonnenschirmen und vielen Blumen. Foto: Imago/Blickwinkel

Der eigene Balkon bietet einen Rückzugsort, wenn man mal eine Pause von den vier Wänden oder der Familie braucht. Er erlaubt einen kleinen Schritt in die Außenwelt, ohne dass sie gleich in ihrer ganzen Fülle auf einen einprallt. Hier wird Sonne getankt, eine Zigarette geraucht oder die Nachbarschaft beobachtet.


In den rauen Zeiten der Isolation dient er als eigener Urlaubsort, der mit bunten Sonnenschirmen geschmückt schon fast an die Küsten Liguriens erinnert. Durch die Pflanzen, Windräder oder den Sonnenschutz unterscheiden sich die Balkone, wie die Ferienapartments an der Strandpromenade. Städter*innen sichern sich hier die besten Stellen für ihr Sonnenbad, ganz ohne Handtuchreservierung morgens um acht. Schön entspannt. So finden viele Berliner*innen ihren Urlaub zuhause.

Mehr Fotostrecken:

Ein kulinarischer Spaziergang nach dem Corona-Comeback der Berliner Restaurants und die Rückkehr zur Normalität.
Berlin oder Paris? Kreuzberg oder London? In vielen Ecken Berlins findet man Orte, die auch ganz woanders sein könnten. Hier findet ihr ein kleines Fotorätsel zum Mitmachen.

Mehr über Cookies erfahren