• Stadtleben
  • Corona-Krise: Warum jetzt Online-Marketing und SEO große Chancen bieten

Inhalt von ImpulsQ

Corona-Krise: Warum jetzt Online-Marketing und SEO große Chancen bieten

Foto: unsplash.com

Gerade im Online Handel hat die Corona-Krise für einen kräftigen Aufschwung gesorgt. Der Umsatz ist im Online Handel allein im Juni 2020 um fast ein Drittel gestiegen. Selbst für diese Branche ist ein solches Wachstum absolut ungewöhnlich, obwohl man hier bereits seit langen einen deutlichen Aufwärtstrend beobachten kann.

Um hier als Händler von diesem Aufschwung profitieren zu können, bedarf es einer optimalen Platzierung im Google Ranking. Eine SEO Agentur Berlin kann dabei helfen, sowohl die Unternehmen in Berlin als auch Unternehmen deutschlandweit in den Suchergebnissen von Google und Co. auf die ersten Plätze zu bringen

Online Marketing und SEO bieten nun große Chancen

Ein suchmaschinenoptimierter Shop ist wie ein Laden in einem großen Einkaufszentrum – die Laufkundschaft kommt auf natürliche Weise vorbei und sorgt für höhere Umsätze. Auch das restliche Online Marketing sollte aber auch nicht vernachlässigt werden. Dazu zählen neben der Suchmaschinenoptimierung auch die Suchmaschinenwerbung (bezahlte Anzeigen), Social Media Anzeigen und ähnliche Werbeformate.

Die neuen Möglichkeiten resultieren vor allem aus dem veränderten Kaufverhalten der Deutschen. Schon lange sieht man hier deutliche Veränderungen durch die Digitalisierung.

Das aktuelle Kaufverhalten im Internet

Diese Tendenz zeichnet sich bereits seit langem ab, denn vielfach wird zunächst im Internet recherchiert und im Anschluss dann aber nicht selten im Geschäft eingekauft. Zugleich gibt es aber auch eine gegenläufige Bewegung die zeigt, dass Kunden die Ware erst im Geschäft ausprobieren, um sie dann im anschließend Online zu bestellen.

Doch nun hat die Corona Krise dieses Verhalten vollkommen verändert. Das wurde sehr deutlich bei der Auswertung des zweiten Quartals des Jahres 2020. Die Branche konnte im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzzuwachs von 16,5 Prozent verzeichnen. Besonders der Umsatz von Lebensmitteln hat sich hier nahezu verdoppelt.

Die Waren des täglichen Bedarfs sind hier besonders gefragt, dabei handelt es sich vorrangig um Lebensmittel, Tierbedarf, Medikamente oder Drogerieprodukte. Diese Artikel verzeichneten einen deutlich angestiegen Absatz als vor der Corona-Krise. Doch auch in anderen Bereichen boomt der Online-Markt deutlich. Das gilt beispielsweise für den Bereich der Haushaltswaren und -geräte, ebenso wie für Freizeitartikel und die Modebranche.

Darum boomt der Online Handel

Hinsichtlich des Online Handels zeichnete sich bereits vor der Krise ein deutlich verändertes Kaufverhalten ab. Durch die Krise ist es letztlich nur zu einem zusätzlichen Schub gekommen.

Der gewaltige Boom in der Krise lässt sich schnell und einfach erklären. Ein Grund lag darin, dass während des Lockdowns sämtliche Geschäfte geschlossen hatten, mit Ausnahme der systemrelevanten Geschäfte natürlich. Damit gab es keinerlei Möglichkeiten mehr, Kleidung, Haushaltsgerät oder Ähnliches im Handel zu erwerben. Hinzu kam aber auch noch der Faktor der Ansteckungsgefahr. Das Shoppen vom heimischen PC oder Smartphone aus hat diesen bedrohlichen Faktor natürlich komplett ausgeschaltet.

Besonders die Risikogruppen haben von der Möglichkeit des Online Shoppings profitiert. Sie haben sich gern für das Online Shoppen entschieden, denn so konnte man sich einen Einkauf mit Mund-Nase-Schutz ersparen.

Der Online Handel birgt viele Vorteile

Wer sich möglicherweise noch an längst vergangene Zeiten erinnert, der weiß noch genau, dass es damals lediglich einen Katalog von einem Versandhaus gab. Das dicke Buch lud natürlich dazu ein, ausführlich darin zu schmökern. Hatte man dann gefunden, was man gesucht hatte, so musste man mühsam eine Bestellkarte ausfüllen, diese per Post versenden und dann jede Menge Geduld beweisen. Bis das gewünschte Paket den Empfänger erreichte, konnte es durchaus bis zu 14 Tagen dauern.

Und wie sieht es heute aus? Heute sind die Möglichkeiten durch die Vielzahl der unterschiedlichen Verkaufskanäle beinahe unbegrenzt. Der Einkauf online kann sowohl mit Hilfe des PCs oder des Laptops, ebenso wie mit dem Tablet oder dem Smartphone getätigt werden. Wer auf Fachberatung setzt kauft aber auch heute noch im stationären Handel.

Das Internet sorgt vor allem für Bequemlichkeit

Mit dem Internet bzw. mit dem Online Handel ist auch die Bequemlichkeit in das Leben vieler Menschen eingezogen. Wer beispielsweise nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause kommt, der kann sich gemütlich in sein Sofa setzen und einfach online Shoppen. Auch ein Gläschen Wein ist während des Shoppens erlaubt, denn schließlich muss man sich ja nicht mehr mit dem Auto fortbewegen. Plötzlich gibt es auch kein schlechtes Wetter mehr, es spielt nämlich keine Rolle, ob es stürmt oder schneit, man sitzt ja gemütlich im eigenen Sofa.

Doch diese Art der Bequemlichkeit ist bei weitem noch nicht alles, was das Online Shopping zu bieten hat. Hier kann man mühelos das gewünschte Produkt vergleichen. Das betrifft sowohl den Preis, als auch die Qualität oder Handhabung. Besonders vorteilhaft ist zudem die Tatsache, dass die vielen Kundenrezensionen und Meinungen ebenfalls sehr aufschlussreich sind. Hier geht es nicht um die Werbung des Unternehmens, sondern um die Erfahrung der Kunden selbst.

Hat man gefunden, was man gesucht hat, so bedarf es nur weniger Klicks und der Bestell- und Bezahlvorgang ist sofort abgeschlossen. Hinzu kommt, dass die meisten Online Händler sich auf einen sehr schnellen Versand spezialisiert haben und man deswegen oftmals nur 24 Stunden auf die gewünschte Ware warten.

Die Rückgabe

Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil des Online Handels liegt aber auch in dessen Rückgaberecht. Anders als im herkömmlichen Handel, gibt es hier ein Rückgaberecht, das keinerlei Begründung bedarf. Das bedeutet, es genügt schon, wenn der Artikel einfach nicht gefällt. Hinzu kommt, dass dieses Rückgaberecht in der Regel 14 Tage gültig ist.

Mehr über Cookies erfahren