Service

Unterstützung bei der Wohnungssuche in Berlin – Drei Tipps für mehr Erfolg auf dem Wohnungsmarkt!

Der Wohnungsmarkt in der Hauptstadt und Metropole Berlin gleicht einer Lotterie. Immer mehr Menschen entscheiden sich oftmals aus beruflichen Gründen nach Berlin zu ziehen. Dabei wird der Wohnungsmarkt vor allem für Nicht-Berliner zu einem oftmals unüberwindbaren Hindernis.

bilderkombinat berlin / Flickr / CC BY 2.0

Besonders dann, wenn das Budget für den Wohnraum in Berlin ohnehin begrenzt ist. Die Nachfrage für Mietwohnungen in Berlin ist in den letzten Jahren enorm angestiegen. Bezahlbarer Wohnraum in den beliebtesten innenstadtnahen Bereichen ist kaum noch zu bezahlen. Das Stadtleben in Berlin tobt, so sind Stadtviertel in Mitte, Kreuzberg oder Friedrichshain besonders von den steigenden Mietpreisen betroffen.

Viele aktuell noch günstige Mietwohnungen in Berlin werden zudem in hochpreisige Eigentumswohnungen umgewandelt. Die Voraussetzungen bei der Wohnungssuche in Berlin könnten kaum schlechter sein. So gilt es sich gegenüber dem großen Bewerberfeld für eine Mietwohnung einen entscheidenden Vorteil zu verschaffen. Aus diesem Grund haben wir drei wertvolle Tipps für die Wohnungssuche in Berlin zusammengefasst. So vergrößerst du deine Chancen auf eine Mietwohnung in Berlin!

Tipp 1: Wohnungsmarkt im Internet beobachten!

Die oberste Regel bei der Wohnungssuche in der Hauptstadt der Bundesrepublik ist: Den Onlinemarkt für Mietwohnungen in Berlin immer im Auge behalten!

Die meisten Wohnungssuchenden in Berlin schaffen es, eine Mietwohnung durch eine Anzeige im Internet zu finden. So sollte man die größten Plattformen für den Immobilienmarkt bei der Wohnungssuche nutzen. Suchportale wie sowohnt.de bieten einen guten Service und einen schnellen Überblick zum Wohnungsmarkt in Berlin. Hier kannst du online Wohnungen in Berlin mieten und der Bewerberkonkurrenz einen Schritt voraus sein. Dabei sollten man gleich bei der Online-Bewerbung eine aussagekräftige E-Mail verfassen.

Tipp 2: Online-Bewerbung vorbereiten!

Vermieter erhalten bei einer Online-Anzeige ein großes Feedback für verfügbare Mietwohnungen. So ist es als Bewerber ratsam, gleich bei der ersten Kontaktaufnahme alle wichtigen Unterlagen an den Vermieter weiterzuleiten. Eine kurze Bewerbung mit einem Nachweis für das Gehalt, eine Schufa-Auskunft und eine Kopie des Ausweises ermöglicht es, sich einen klaren Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen. Unter den richtigen Voraussetzungen schaffst du es so, unter die Top-Kandidaten zu kommen.

Tipp 3: Rücklagen schaffen!

In einigen Fällen verlangen Vermieter drei Monatsmieten im Voraus, ehe es zum Abschluss eines Mietvertrags kommt. Dies kann einen entscheidenden Vorteil auf dem Wohnungsmarkt einbringen. Wer die finanziellen Rücklagen anspart, um bei einer Bewerbung das Angebot zu unterbreiten drei Monatsmieten im Voraus zahlen zu können, verschafft sich einen klaren Vorteil.