Feinkost

Rote Bete, Schwarze Oliven: The Hummus Guys in Wilmersdorf

Endlich etwas Handfestes: Frank Büchlin ist The Hummus Guys aus Wilmersdorf

Foto: Clemens Niedenthal

Es gab ein Leben vor den Kichererbsen. Und in dem war Frank Büchin in der Werbung. Hat große Kampagnen betreut und große Slogans geklopft. Jetzt klopft, nein stampft Frank Büchin zart gekochte Kichererbsen, jeden Vormittag aufs Neue. Vom kleinen Imbisslokal in der Hohenstaufenstraße aus, das gleichzeitig die Produktionsküche ist, werden die Marktstände bestückt. Samstags auf dem Wittenbergplatz, daneben etwa  auf dem Kollwitzmarkt oder am U-Bahnhof Onkel-Toms-Hütte. Thai-Spice-Hummus. Lemon-Mint-Hummus. Oder Hummus von  sonnengetrockneten Tomaten. Immer wird tatsächlich das ganze Gemüse verarbeitet und nicht bloß ein Saft oder ein Aroma hinzugefügt. Zwölf verschiedene Sorten gibt es inzwischen. Und im Wilmersdorfer Imbisslokal gibt es all die auch als gemischte Hummus-Platte. Dazu Pita-Sandwiches, eine täglich wechselnde, zumeist vegane Suppe. Und Weine von einem Winzer, der halb zufällig den gleichen Familiennamen trägt: Büchin.

Frank Büchin macht ein Hummus, der etwas fester, gehaltvoller ist. Und damit wunderbar als Brotaufstrich funktioniert. Levante-Aromen fürs sehr hiesige Abendbrot. Denn dem gebürtigen Berliner geht es zwar um die tiefe Liebe zur vollmundigen Kichererbsenpaste, nicht aber um Grabenkriege, eine möglichst authentische Interpretation betreffend. The Hummus Guys ist ein undogmatischer Laden, auch das ist viel wert, bei fairen Preisen. Cle

The Hummus Guys Hohenstaufenstr. 39, Wilmersdorf, Tel. 0151 28 91 0181, Mo-Fr 11–19.30 Uhr, www.thehummusguys.de

Mehr über Cookies erfahren