Essen und Trinken in Berlin

Vegetarische Alternative: Tutti Frutti im Restaurant Richard

Das wunderbare Restaurant Richard kocht in den ersten drei Juliwochen eine nicht zwingend vegetarische Gemüseküche – wir würden hingehen

Foto: Hannes Richert

Eine vegetarische Menü-Alternative ist in den zeitgenössischen Berliner Fine-Dining-Restaurants, im Tulus Lotrek etwa oder im Einsunternull, ja Gang und Gäbe. Auch Hans ­Richard bietet schon seit längerem eine solche Option. Weil aber der Sommer ohnehin Lust auf leichtere (schwer isst es sich im frankophil grundierten Richard eigentlich nie) Teller macht und weil der Gehsteig zur Köpenicker Straße hin gerade zu einer charmanten Terrasse umgestaltet worden ist, geht das Restaurant in den ersten drei Juliwochen nochmals einen anderen Weg. In acht Gängen wird eine reine Gemüseküche serviert, die – mit einem Fond vom Freilandhuhn etwa oder einer gehobelten Prise sardischer Bottarga – doch auch die Aromatik von Fleisch oder Fisch begrüsst. Wir begrüssen diese undogmatische Saisonalität und freuen uns auf die großartigen Produkte von Bauern und Gärtnerinnen wie Grete Peschke. Ach ja, der Erbsengang ist ein Gedicht.

Tutti Frutti im Restaurant Richard, Köpenicker Str. 174, Kreuzberg, Tel. 49 20 72 42, 2.–20.7. acht Gänge 78 Euro, www.restaurant-richard.de

Mehr über Cookies erfahren