WIE SIEHT DIE ZUKUNFT DER MODE AUS?

 

Modedesigner und Kreative aus der ganzen Welt kommen hier zusammen, um ihre revolutionären Stücke vorzustellen – von Designs, die im Dunkeln Leuchten, bis zu 3D-gedruckten Materialien fügt sich Technik hier nahtlos in jedes Meisterwerk ein.

 

ÖFFNUNGSZEITEN
4. BIS 8. JULI 2017, TÄGLICH VON 10.00 – 20.00 UHR
BIKINI BERLIN – Erstes Obergeschoss
BUDAPESTER STRASSE 38 – 50
10787 BERLIN

www.bikiniberlin.de

 

Folgende Projekte und Designer werden vorgestellt:

 

WELL-LIT BY MANU VARAS
Das Well-lit Projekt ist ein intelligentes ready-to-wear Ensemble, entworfen um den Träger im Dunkeln mit Licht zu versorgen und ein symbolisches Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln. Ein hightech und wasserabweisender Stoff wurde mit einem neuen smarten Stoff der Firma Pyrates kombiniert, um die Blutzirkulation, Temperaturregulierung und den Feuchtigkeitshaushalt der Haut zu verbessern.

 

SYMBIOSIS BY LINA WASSONG
Lina Wassong’s Symbiosis Kleid ist eine Hommage an das natürliche Phänomen, bei dem zwei Spezies den gleichen Lebensraum teilen und voneinander profitieren. Der Träger kann den Modus des Microcontrollers von “Zuhören” auf “Beobachten” ändern, und dem Kleid dabei zusehen, wie es sich als Reaktion auf die Umwelt verändert.

 

CITY OF SOUND BY THE STUDIO
Für die Entwicklung des Designs “City of Sound”, nahm die Designerin Geräusche aus dem Straßenverkehr auf und wandelte sie in dreidimensionale Muster um, welche an eine Skyline erinnern. Das Kleid besteht aus 3D Druck Technologie und interaktiven RGB LEDs. Die Farbe der LEDs kann durch Schicken einer SMS mit dem gewünschten Farbcode geändert werden.

 

BERLIN COAT BY THE STUDIO
Der Berlin Coat entstand durch die Idee mit neuen Technologien zu spielen. Das “Hacken” von Strickmaschinen ermöglicht uns komplexe Muster und Fotos zu stricken. Mit dieser Technik können wir nun Erinnerungen in physikalische Gegenstände wie Kleidung verwandeln. Der Berlin Coat zeigt die Impressionen eines Fluges über Berlin bei Nacht.

 

K-LAPSE BY THE LAB
Das K-Lapse Kleid kombiniert Biotechnologie mit Mode. Es besteht aus “veganem Leder”, welches aus fermentiertem Tee gewonnen wurde. Um dieses Design zu produzieren, hat der Designer dem SCOBY (Symbiotische Kultur aus Bakterien und Hefe) mit Zucker und organischem Tee genährt und wachsen gelassen.

 

MARLENE DRESS BY ELEKTROCOUTURE
Marlene Dietrich war als Perfektionistin bekannt, mit einem einzigartigen Charakter. In ihren Briefen aus dem Jahr 1958 an ihren Designer Jean Louis berichtete sie von einem Kleid, welches leuchten und interaktiv sein sollte. Da die Technologie zu dieser Zeit noch nicht so weit war, konnte Marlene’s Idee nicht umgesetzt werden. Fast 60 Jahre später erfüllte ElektroCouture Marlene Dietrich’s Traum.

 

UNIVERSOLE BY NICOLE LAO ONG
Universole ist eine Idee für weniger wohlhabende Kinder – eine Sandale, die mit dem Fuß mitwächst. Universole, aus nachhaltigen und bezahlbaren Materialien produziert, wächst bis zu 4 Schuhgrößen mit und gibt den Kindern die Chance, mit guten Schuhen durchs Leben zu gehen.

 

BAI MAI BAG BY ISSAREE DUNAGKHAE
Hast du Deine alte Tasche je als langweilig empfunden? BAI-MAI, “Neue Tasche” in Thailändisch, ist eine NEOpixel Tasche aus LED Bildschirmen. BAI-MAI ermöglicht es dir, durch Drücken eines Knopfes das Muster der Tasche in 4 verschiedenen Modi zu ändern: Bildschirmschoner, Text Kunst, Bilder, Pixel Kunst.

 

LGBT COAT BY NUTTAKAT KHUNKHONG
Das Konzept: Der LGBT-Mantel, entworfen von Nuttakat Khunkhong, erzählt die Geschichte über die Diskriminierung des dritten Geschlechts in der thailändischen Gesellschaft. Inspiriert von Henry Joseph Dargers Gemälde der vom Krieg zerrissenen Welt, porträtiert der Designer satirisch diese maskierte Verurteilung in Thailand.

 

CONCREATHER BY LAURA KRETTEK
Die Kollektion INTER|ACTION war motiviert durch die experimentelle Untersuchung der Interaktion zwischen Mensch, Material und Form und die Analyse der daraus resultierenden Ergebnisse. Die tragbaren Kunstobjekte dieser Bachelor Kollektion wurden aus Werkstoffen derArchitektur entwickelt, welche in textilartige Materialien transformiert wurden.

 

INTERFERENCE BY LAURA KRETTEK
Die Masterkollektion, „Transmit Motion“, befasste sich damit, eigenekünstlerische Interpretationen bildlicher Darstellungen von Klangbildern und derVisualisierung von Bewegung, auf Kleidung zu übertragen.Die optische Illusion von Bewegtheit auf den Modellen wird durch Stoffmanipulationen, Strukturreihungen und Materialkontrasten geschaffen.

 

VISION QUEST BY JOANNA HIR
Vision Quest ist eine Couture Kollektion für Männer, die moderne Designs mit Elementen von Technologie vereint. Jedes Design der Kollektion. Jedes Design der Kollektion wird durch Lichttechnologie veredelt. Licht, welches für die Erleuchtung steht – das Hauptthema dieser Kollektion. Die verwendete Technologie besteht aus leuchtender Farbe, EL Wire, EL Panel, LED Matrix und ein EEG, welches in der Kopfbedeckung integriert ist und Gehirnströme misst.

 

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

Mehr über Cookies erfahren