Haustiere

Schöne Orte für Hunde in Berlin: Futter, Auslauf, Massagen und mehr

Es mag überraschen, doch Hunde haben es gut in Berlin. Es gibt viele Auslaufgebiete, Spielplätze, Handlungen für allerlei Spielereien und sogar ein Café. Ja, die Stadt ist in die Tierchen vernarrt. Gut für sie, aber auch für Halter:innen. Sie können ihren Liebsten Abwechslung bieten, ohne dass sie mehrere Kilometer reisen müssen. Damit die Suche nach dem richtigen Spot umso leichter fällt, stellen wir ein paar schöne Orte für Hunde in Berlin vor.


Hundecafé Fellfreunde

Das Café Fellfreunde ist einer von vielen schönen Orten für Hund ein Berlin. Foto: tipBerlin

Berlin hat ein Hundecafé. Hier schlürfen Chihuahuas Cappuccino, futtern Pudel Pfannkuchen, schmökern Labradore Literatur. Hipster-Harrier mit Hornbrille sitzen natürlich dazwischen, den Laptop aufgeklappt, das nächste Drehbuch bereits im Kopf. Ein real gewordenes Ölgemälde von Coolidge, allerdings ohne Pokerkarten, tagsüber jedenfalls. Falls eurem Hund das zu viel ist, kann er es sich auch einfach bei euch gemütlich machen. Halter:innen bekommen Leckerlis und die Karte bietet Speisen für Tiere und Menschen. Es ist gemütlich, die Idee dahinter ist nett, Hunde können socializen. Wir haben uns das Hundecafé übrigens genauer angeschaut – und mit einem Katzencafé verglichen.

  • Hundecafé Fellfreunde Beuthstraße 41, Niederschönhausen, Mi-Fr 15-20 Uhr, Sa & So 11-19 Uhr, Tel. 030/50 94 59 50, weitere Informationen hier

Bionapf

Hübsch angerichtetes Futter für eure Hunde findet ihr beim Bionapf. Foto: Imago/biky

Es ist schwer zu sagen, woher eigentlich das Fleisch für Hundenahrung kommt. Meist handelt es sich um Schlachtabfälle, gestreckt mit tierischen Nebenerzeugnissen. Tödlich ist das nicht, toll aber ebenso wenig. Zusätzlich kommt das Fleisch meist aus wenig (gar nicht) artgerechter Massentierhaltung. Das Berliner Fachgeschäft für Hunde, Bionapf, geht einen anderen Weg: Es bietet nur Futter an, das nicht aus Schlachtabfällen sowie aus Massentierhaltung stammt.

  • Bionapf Goltzstraße 16, Schöneberg, Di-Fr 13-19 Uhr, Sa 11-15 Uhr, weitere Infos hier

Hundebadestelle Grunewaldsee

Badespaß für euren Hund am Grunewaldsee. Foto: Spphschu/CC BY-SA 4.0

Berlin hat viele Badestellen, doch nicht an allen sind Hunde erlaubt. Auf eine ist aber verlass: die Hundebadestelle am Grunewaldsee. Hier könnt ihr euch sicher sein, dass euch Ordnungsbeamte nicht mit ihren Bußgeldkatalogen die Kohle aus dem Leib prügeln. Euer Hund kann entspannt durchs Wasser tollen, ihr könnt ihn dabei ebenso entspannt beobachten. Der Grunewald ist zudem einer von vielen tollen Orten am Wasser in Berlin.

  • Grunewaldsee im Norden vom Grunewaldhorst, Charlottenburg

Bones for Dogs

Vor allem gutes rohes Fleisch gibt’s bei Bones for Dogs. Foto: Imago/Panthermedia

Falls ihr etwas ganz Besonderes für euren Hund wollt, findet ihr mit Bones und Dogs gleich eine ganze Frischfleischtheke in Berlin. Alles ist biologisch, artgerecht und, logisch, roh. Das Fleisch ist als solches zu erkennen und keine braune, undefinierbare Masse wie beim AfD-Parteitag. Lohnt sich.

  • Bones for Dogs Glatzer Straße 7, Friedrichshain, Di, Mi & Fr 11-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr, weitere Infos hier

Hauptstadthund

Hauptstadthund ist ein lächerlich gelungener Name. Foto: Imago/Frank Sorge

Falls ihr noch etwas Zubehör braucht, vielleicht Leinen, Bälle, Kaupspielzeuge, könnt ihr bei Hauptstadthund vorbeischauen. Hier bekommt ihr nachhaltig hergestelltes Equipment, Biofutter und eine gute Beratung. Der Laden ist gemütlich, die Mitarbeitenden sind nett und kompetent. Letzteres mag zwar wie ein Flyerzitat wirken, trifft aber in diesem Fall sogar zu. Noch mehr gute Läden für den Haustier-Bedarf in Berlin findet ihr hier.

  • Hauptstadthund Hufelandstraße 33, Prenzlauer Berg, Mo-Fr 11-18 Uhr, Sa 12-15 Uhr, weitere Infos hier

Berliner Tiertafel

Wer wird nicht gerne beim Essen abgelichtet? Foto: Imago/Meike Engels

Die bereits genannten Shops zeichnen sich durch Bioprodukte in allerlei Hinsicht aus, aber eben auch durch ihre hohen Preise. Für manche Menschen sind bereits die Ausgaben für das Nötigste schwer zu stemmen, was in einem eigentlichen Wohlstandsland ein Skandal ist. Ebenso wie der Fakt, dass sie auf Spenden angewiesen sind. Wo die Hilfe vonseiten des Staats ausbleibt, müssen Freiwillige einspringen. Besonders gut ist es, dass es diese auch für Haustiere gibt. Reicht es finanziell nicht aus, bekommen Halter:innen entsprechend bei Tiertafeln alles nötige.

  • Berliner Tiertafel Wustrower Straße 8, Neu-Hohenschönhausen, alle Infos zu den Ausgabenterminen hier

Hundeplatz Inselhunde Schöneberg

Hundeplatz Inselhunde Schöneberg
Viel Platz, viele alte Bäume, der Hundeplatz Inselhunde ist herrlich. Foto: Lena Gansmann

So viele schöne Orte es für Hunde auch in Berlin gibt, nicht überall haben sie es leicht. Die Leinenpflicht ist quasi dauerpräsent, einige Ecken entpuppen sich mit ihren hochfrequentierten Straßen als Todeszonen, viele Menschen neigen zur Hundemiesepetrigkeit: „Nehm dat Viech wech!“. Viel Stress also für die Tierchen. Auf dem Hundeplatz Inselhunde in Schöneberg können sie sich wieder entspannen, etwas zur Ruhe kommen – und anschließend toben. Es gibt viele Gerätschaften, ein nettes Stücken Natur, mit einigen Hundeurinalen, pardon, Bäumen, und einen Unterstand, in dem Wasservorräte gelagert werden. Perfekt also. Falls euch Schöneberg zu weit ist, findet ihr hier weitere Hundewiesen in Berlin.

  • Hundeplatz Inselhunde Schöneberg Tempelhofer Weg 63/64, Schöneberg, S-Bahn Schöneberg (S1, S41, S42, S46), weitere Infos hier

Pfötchenfit – die Hundephysiotherapie

Menschen gehen zur Physio, warum also nicht auch Hunde? Foto: Imago/Panthermedia

Ein bisschen klingt sie schon schräg, die Hundephysio. Klingt nach Neureichen Pudeleltern, die ihr Tier auf den nächsten großen Talentwettbewerb vorbereiten, einer Mischung aus Geltungsdrang, Überfürsorge und Langeweile. Ganz so schlimm ist es nicht. Hunde holen sich schnell ein Hüftleiden, laufen sich die Pfoten kaputt, bekommen muskuläre Probleme, wenn sie ihren Körper überbeanspruchen. Wird all das nicht behandelt, können sich selbst einfache Spaziergänge zur Qual entwickeln. Die Hundephysiotherapie kann vor allem dann helfen, wenn der Schaden noch nicht so schlimm ist, dass eine OP nötig wird. Doch auch gesunde Tiere dürften sich über eine Massage nicht beschweren. Streng genommen wissen wir das zwar nicht, einen Versuch ist es aber wert.

  • Pfötchenfit – die Hundephysiotherapie Bergstraße 12, Steglitz, Mo-Fr 8-20 Uhr (nur mit Termin), Tel. 030/75 44 48 22, weitere Infos hier

Der Berliner Balkon

Am Berliner Balkon behaltet ihr euren Hund stets im Blick. Foto: Ole Bader

Der Berliner Balkon ist herrlich malerisch. Keine Betonklötze, viel grüne Wiese, alles weitläufig, aber überschaubar genug, um den Hund von der Leine zu lassen. Halter:innen können hier die Sonne genießen, die Tiere sich austoben. Und wird es zu viel, könnt ihr die umliegenden Ortschaften, um euch in einer der Gastronomien auszuruhen. Neben einer zum Berliner Balkon haben wir für euch weitere Routen für Spaziergänge in Berlin erstellt. Sie sind allesamt getestet und tip-approved.

  • Berliner Balkon Elsenstraße 13, Kaulsdorf

Mehr zum Thema

Ihr sucht noch weitere schöne Orte für euren Hund? Hier sind ein paar schöne Berliner Parks und Gärten. Wenn ihr Berlin mit eurem Hund verlassen wollt, sind hier Naturparks in Brandenburg. Mehr Inspiration bekommt ihr in unserer Ausflüge-Rubrik. Ihr hadert noch? Warum die Entscheidung, einen Hund zu adoptieren, schwierig sein muss. Noch süßer wird es in unserer Haustier-Rubrik.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad