• Stadtleben
  • Berliner Bürgerämter auf Google: Miese Spaghetti, platte Hintern

Stadtleben

Berliner Bürgerämter auf Google: Miese Spaghetti, platte Hintern

Bürgerämter sind bei den meisten Berliner:innen verhasst. Zurecht, schließlich ist es fast einfacher eine Audienz beim Bundeskanzler zu bekommen als sich umzumelden. Diese Unzufriedenheit spiegelt sich auch bei den Google-Bewertungen wider. Die besten zu den Berliner Bürgerämtern haben wir für euch rausgesucht, unter anderem aufgeschlüsselt nach Kundenservice, Wartezeit und Erreichbarkeit.

Viele Menschen setzen sich stundenlang die Hintern beim Knastambiente der Berliner Bürgerämter platt. Dies hinterlässt nicht gerade den besten Ruf. Foto: Imago/Schöning

Bürgerämter und ihr unfreundliches Personal

Besonders das extrem unfreundliche Personal sticht bei den vielen Berliner Bürgerämtern heraus. Die endlosen Wartezeiten haben schon manche Berliner:innen fast dazu veranlasst, ein Zelt vor dem Bürgeramt aufzuschlagen, um endlich einen Termin zu bekommen. Einen Lichtblick am Ende der Bürokratiehölle scheint es hier aber nicht zu geben: Nach dem ellenlangen Warten wird man hier nicht einmal mit einem freundlichen Service seitens des Personals belohnt. Dicke Haut hilft.

Bürgeramt Neukölln: Google Bewertung 3,2

Bürgeramt Rathaus Mitte: Google-Bewertung 3,6

Hohenzollerndamm: Google-Bewertung 3,5


Die Unerreichbarkeit nervt: arbeitet hier überhaupt wer?

Wieso kann man niemanden bei den unzähligen Bürgerämtern erreichen? Man ruft an, nur um stundenlang in der Warteschleife zu hängen, bis plötzlich die Verbindung abbricht. Die telefonische Unerreichbarkeit der Berliner Bürgerämter scheint ein Problem zu sein, welches auch analog aufkommt. Manche Ämter scheinen selbst während der regulären Öffnungszeiten einfach die Türen für ihre Bürger:innen verschlossen zu halten.

Friedrichshain-Kreuzberg: Google-Bewertung 3,4 Sterne

Zwickauer Damm: Google-Bewertung 3,9

Hohenzollerndamm: Google-Bewertung 3,5

Rathaus Mitte: Google-Bewertung 3,6


Warten bei Knastambiente

Wenn man dann endlich einen heißbegehrten Termin beim Bürgeramt erhascht hat, heißt es noch lange nicht, dass das Anliegen schnell bürokratisch geregelt wird. Beim angenehmen Knastambiente der Berliner Bürgerämter darf man sich dann, trotz Termin, stundenlang den Hintern platt sitzen. Das Herzklopfen beim Prison Break Erlebnis gibt es noch gratis obendrauf, wenn man lügen muss, was die Ummeldung angeht, da dies fristgerecht ein Ding der Unmöglichkeit ist.

Marzahner Promenade: Google-Bewertung 3,5

Rathaus Mitte: Google-Bewertung 3,6

Friedrichshain-Kreuzberg: Google-Bewertung 3,4


Zettelwirtschaft statt Digitalisierung

Wie viel einfacher alles sein kann, wenn man seine Verwaltung digitalisiert, beweisen Länder wie Estland, Finnland und die Niederlande. In deutschen Ämtern scheint das Wort Digitalisierung noch nicht ganz so angekommen zu sein, weswegen diese veraltete Bürokratie wohl eher einer chaotischen Zettelwirtschaft gleicht. Dieses Chaos spiegelt sich auch in der Online Terminbuchung wider. Es scheint nahezu unmöglich, zu seinen einen Termin zu bekommen, da sie für die kommenden Wochen und Monate fristlos ausgebucht sind.

Rathaus Mitte: Google-Bewertung 3,6


Auch kein gutes Ausflugsziel

Da man oft lange beim Bürgeramt warten muss, kann es auch schon vorkommen, dass man sich am Termintag Urlaub nehmen muss. Deswegen haben wir sie auf ihre Tauglichkeit als Ziel für euren nächsten Tagesausflug überprüft.

In den meisten Berliner Bürgerämtern ist leider kein Restaurant mit inbegriffen, weswegen man sein eigenes Essen mitbringen sollte. Bei der Marzahner Promenade scheint es zwar eine große Auswahl zu geben, jedoch gibt es einen Stern Abzug, da es keinen Lieferservice gibt. Scheint zu erklären, weshalb da niemals jemand ans Telefon geht. Euren nächsten Urlaub solltet ihr dort auch nicht planen, da es außer verzweifelte Bürger:innen in den Wartezimmern nicht viel zu sehen gibt.

Friedrichshain-Kreuzberg: Google-Bewertung 3,4

Rathaus Mitte: Google-Bewertung 3,6


Marzahner Promenade: Google-Bewertung 3,5


Einfach weil wir es können

Gänge zur Behörde sind meist immer verschrien. Schließlich dauert es ewig, um etwas ausgefüllt zu bekommen. Niemand geht gerne zum Bürgeramt und man versucht den Gang dorthin möglichst weit hinauszuzögern.

Rathaus Mitte: Google-Bewertung 3,6

Hohenzollerndamm: Google-Bewertung 3,5


Ein Lichtblick am Ende der Bürokratiehölle

Das Bürgeramt in der Sonnenallee ist mit 4,1 Sternen das Beste in unserem Ranking. Zwar scheint der Eingang etwas versteckt in einem Kaufhaus zu liegen, jedoch lohnt sich der Gang dorthin allemal. Das Personal hier scheint äußerst gut gelaunt und darauf bedacht zu sein, euch bei eurem Anliegen zu helfen. Genauso wie bei dem Bürgeramt in der Klosterstraße werdet ihr auch hier äußert freundlich bedient.

Sonnenallee: Google Bewertung 4,1


Noch mehr zum Thema

Ihr braucht noch mehr zum Lachen? Dann schaut euch die Bewertungen von Berliner Parks auf Google an. “Tor zur Hölle”: So schneiden Berlins Jobcenter in den Google-Bewertungen ab. Google-Bewertungen der Berliner Bahnhöfe: “Riecht nach Pipi und Popo”. Oder ihr lest euch diese schrägen Google Bewertungen von Berliner Clubs durch. Was Berlin noch bewegt, erfahrt ihr in unserer Stadtleben-Rubrik.

Tip Berlin - Support your local Stadtmagazin