Bühne

Revier Südost: Jetzt auch Theater und Performances

Schöneweide scheint lebendiger als vor der Pandemie, und das hat der Stadtteil zu einem Großteil dem Revier Südost zu verdanken. Ab kommendem Wochenende fliegen dort nicht nur Schall und Bass von Partys durch die Luft, sondern auch Artist:innen. Dann nämlich startet der „Summer of Performance“ mit zwei Ensembles, die Theater neu denken.

Im Revier Südost gibt es jetzt auch Theater.
Bei „Schwarm“ geht es um Kraniche – und um Flucht und Migration. Foto: Andreas Kermann

Verwaiste Zuschauerräume, dunkle Bühnen, verstummte Schauspieler:innen: Die Theater befanden sich in den vergangenen Monaten in dem wohl tiefsten Schlaf seit dem zweiten Weltkrieg. Alles, was die Ensembles tun konnten, um nicht in Vergessenheit zu geraten, war, aus ihren leeren Hallen zu streamen. Außer, sie waren nie auf die großen Häuser und kleinen Bühnen angewiesen – so wie jene Ensembles, die ihre Inszenierungen schon immer im öffentlichen Raum aufgeführt haben und das nutzen, was ihn prägt: Straßen und Bürgersteige, Fassaden und Fenster.

Das neue Theater im Revier Südost braucht keine Bühne

Zwei eben solcher Ensembles, die keine traditionellen Bühnen brauchen, starten nun in ihre erste Saison im Revier Südost in Schöneweide. Beide integrieren spektakuläre artistische Elemente in ihren Aufführungen und haben nach langer Suche mit dem Revier Südost einen Ort zum Proben gefunden. Am 2. Juli startet „Grotest Maru“ mit „Timebank“ den „Summer of Performance“ in der neuen Location der Macher:innen der alten Griessmühle. „Timebank“ nutzt die industriellen Fassaden und Fenster der alten Bärenquell-Brauerei, von denen sich die Künstler:innen abseilen, um die Mechanismen von Finanzmärkten, Konkurrenz und Mieten in einer Stadt wie Berlin in Frage zu stellen. Wie kann unser Arbeiten mehr mit unserem Leben in Einklang geraten?

Timebank macht sich Fenster und Fassaden zunutze. Foto: Emanuel Vejnar

„Schwarm“, die zweite Inszenierung des Ensembles, beschäftigt sich mit Fragen, die ebenso sehr unser Leben bestimmen wie die Frage nach Wohnraum: Es geht um Migration und Kontrolle, Überwachung, Normierung
und Flucht. Diese Themen visualisiert das Ensemble mit fünf drei Meter große Kranichfiguren, die auf Stelzen den Schwarm bilden. Das Besondere: Das Theater führt das Publikum an mehrere Stationen mit Videoprojektionen, gleichzeitig wird es über Kopfhörer beschallt.

30 Artist:innen in der Luft, am Boden, an Stangen

Das zweite Ensemble, geführt von der Luftartistin Jana Korb führt ebenfalls zwei Performances auf. Das Luftfest vereint 30 Artist:innen, die einerseits mit klassischen Requisiten wie Seil, Trapez und Tuch arbeiten, aber auch mit experimentellen Disziplinen wie Bungee Dance oder Pole. Dabei geht es um Themen Körper, Fitness, Alter und Geschlecht, und darum künstlerische Ausdrucksformen kritisch zu hinterfragen. Bei Korbs zweiter Inszenierung, „Zirka Trollop“ nach Kafka, geht um eine Trapezkünstlerin, die niemals ihr Trapez verlassen will.

Beim Luftfest arbeiten die Artist:innen mit Seil, Tuch und Trapez, aber auch mit experimentellen Geräten. Foto: Marcus Vicari

Das Revier Südost bietet mit seinem „Summer of Performance“ einer Theaterdisziplin eine Bühne, die nicht die gleiche Anerkennung bekommt, wie das klassische Theater – eigentlich ähnlich wie die Clubkultur, die lange dafür kämpfen musste, von Politik und Kultureinrichtungen anerkannt zu werden, und in den Augen vieler noch immer nicht denselben Stellenwert genießt, wie zum Beispiel klassische Konzerte.

Im Sommer nach dem langen Lockdown-Winter gibt es dank des Revier Südost Leben in Schöneweide – wahrscheinlich sogar mehr als vor Corona. Und das ist nicht nur geprägt von schnellen technoiden Basslines und Rausch, sondern auch von Performances und Kunst.

Die Termine für Theater im Revier Südost

  • Freitag, 2.07.2021, 21 Uhr, Timebank
  • Samstag, 3.07.2021, 17 Uhr, 21 Uhr, Timebank
  • Sonntag, 4.07.2021, 17 Uhr Timebank
  • Freitag, 9.07.2021, 21 Uhr Timebank
  • Samstag, 10.07.2021, 17 Uhr, 21 Uhr Timebank
  • Sonntag, 11.07.2021, 17 Uhr Timebank
  • Donnerstag 15.07.2021, 19:30 Uhr LuftFest – Aerial Arts Festival
  • Freitag, 16.07.2021, 19:30 Uhr LuftFest – Aerial Arts Festival
  • Samstag, 17.07.2021, 19:30 Uhr LuftFest – Aerial Arts Festival
  • Donnerstag, 22.07.2021, 19:30 Uhr zirka trollop
  • Freitag, 23.07.2021, 19:30 Uhr zirka trollop
  • Samstag, 24.07.2021, 19:30 Uhr zirka trollop
  • Freitag, 30.07.2021, 20:30 Uhr SCHWARM
  • Samstag, 31.07.2021, 20:30 Uhr SCHWARM
  • Freitag, 6.08.2021, 20:30 Uhr SCHWARM
  • Samstag, 7.08.2021, 20:30 Uhr SCHWARM

Mehr zum Thema

Ihr wollt ausgehen am Wochenende? In unserem Club-Update steht, welche Clubs in Berlin geöffnet haben und was ihr erwartet könnt. Falls ihr lieber etwas Ruhigeres machen wollt, aber trotzdem ausgehen, bietet sich Kino an. Wir haben das aktuelle Programm der Freiluftkinos. Oder doch am See ausspannen? Wir listen die besten Badeseen in Berlin, vom Klassiker bis zu neuen Ufern.

Tip Berlin - Support your local Stadtmagazin