• Essen & Trinken
  • Gans und Ente in Berlin: Euer Festtagsmenü zum Liefern oder Mitnehmen

Festessen

Gans und Ente in Berlin: Euer Festtagsmenü zum Liefern oder Mitnehmen

Weihnachten feiern wir dieses Jahr anders als sonst. Und auf die Kochkünste der Großeltern kann man sich da womöglich nicht verlassen. Gut geplant sein will das Fest trotzdem, und dazu gehört nun einmal für viele ein schönes Menü. Der Klassiker: Gans und Ente, ein leckerer Braten. Wir haben die besten Angebote für Gans oder Ente zum Mitnehmen und geliefert bekommen in Berlin ausgemacht – für den rundum gelungenen und stressfreien Festtagsbraten zuhause. Von der modernen Interpretation klassischer Hausmannskost bis zum extravaganten Drei-Sterne-Menü. Gans gut, oder?


Ente mit Bier von BRLO

Ente mal vier: mit allen Beilagen und sogar Nachtisch statt Gans zum Mitnehmen Berlin von BRLO in Kreuzberg Gans in Berlin
Ente mal vier: mit allen Beilagen und sogar Nachtisch. Foto: BRLO

Okay, es kann nicht immer die gute alte Gans sein: das von uns so geschätzte BRLO Brwhouse bietet als Teil seines Takeaway- und Liefermenüs statt der traditionellen Gans Ente an. Als halbe Freilandente (29 Euro), oder als ganze für vier Personen mit Glühbier als Apéritif Vorspeise, Nachtisch und passendem Bier dazu (199 Euro). Immer dabei: Berliner-Weisse-Kraut, natürlich mit der hauseigenen BRLO Berliner Weisse gekocht, Nussbutter-Kartoffelklöße und Johannisbeer-Rotkohl. Wer denkt da noch an die Gans?

  • BRLO Brwhouse Schöneberger Straße 16, Kreuzberg, Einzelportion über Wolt geliefert, Entenmenü für vier Personen zum Abholen, Vorbestellung unter [email protected], www.brlo-brwhouse.de

Gans oder Ente? Beides – aus dem Diekmann

Beim Festtagsmenü aus dem Diekmanns muss man sich nicht entscheiden. Foto: Clemens Niedenthal

Gans oder Ente? Max Günther, der junge, aber handwerklich so reife Küchenchef des Charlottenburger Restaurants Diekmann. Serviert die Gans zuvor als tiefenaromatische Boullion und die Ente im Hauptgang als Zweierlei: ein im Wasserbad zu erwärmendem Ragout und eine in der Pfanne anzubratende Entenbrust. Das Letzteres auch Laien auf den Punkt gelingt, liegt auch an der hervorragenden Produktqualität. Dabei ist das Festtagsmenü dieses neu entdeckten Klassikers mit 45 Euro für vier Gänge inklusive Brot, Rauchbutter und Pralinen mehr als fair ausgepreist. Aber schließlich, so Restaurantleiterin Antonia Meiffert, sei das Menü auch eine Freundschafterklärung an das Stammpublikum und eine gemeinsame Durchhalteparole in diesen Zeiten. Nochmal zur Gänseboullion: Aus dem Fleisch der Tiere hat Max Günther unter anderem ein Rillet gemacht, dass es ebenso im Diekmann zu kaufen gibt.

  • Diekman Meinekestraße 7, Charlottenburg, Gourmet Kochbox für 45 Euro, kostenlose Auslieferung freitags und samstags, www.diekmann-restaurant.de

Deutsch-französische Freundschaft bei Ganymed

Keine Lust auf das wunderbare Geflügel? Im Ganymed kann man neben der traditionellen Martinsgans auch Lammkarree oder Hummer bestellen Gans Ente in BErlin
Keine Lust auf das wunderbare Geflügel? Im Ganymed kann man neben der traditionellen Martinsgans auch Lammkarree oder Hummer bestellen. Foto: Ganymed

Die so essenziell französische Brasserie Ganymed am Schiffbauerdamm kann auch ganz – oder eher Gans – deutsch: für Zuhause gibt es eine Gans zum Mitnehmen oder geliefert bekommen für vier Personen, dazu die traditionellen Beilagen Apfelrotkohl, Grünkohl und Klöße (110 Euro). Und wer sich doch lieber nach Frankreich schmecken will, bestellt etwa den ganzen gegrillten Hummer oder das Lammkarree!

  • Ganymed Schiffbauerdamm 5, Mitte, Vorbestellung 24 Stunden im Voraus per E-Mail an [email protected] oder telefonisch täglich von 10-14 Uhr unter 030/2859 9046, Abholung oder Lieferung möglich, www.ganymed-brasserie.de

Kreuzberger Ente vom Orania.Berlin

Ente auf Weltreise: die Ente von Küchenchef Philipp Vogel war auf Weltreise und kombiniert traditionelle Pekingente mit dem multikulturellem Kreuzberg.
Ente auf Weltreise: die Ente von Küchenchef Philipp Vogel war auf Weltreise und kombiniert traditionelle Pekingente mit dem multikulturellem Kreuzberg. Foto: Orania.Berlin

Die Kreuzberger Ente aus dem Orania.Berlin ist keine gewöhnliche Ente, nein, sie ist einmal durch die Welt gereist und wird als multikulturelle Interpretation der klassischen Pekingente serviert. Das ganze „X-Berg Duck“-Erlebnis in vier Gängen gibt es jetzt auch für Zuhause, inklusive einer Flasche von Nik Weis‘ Schieferriesling. Warum nicht mal ein asiatisch-angehauchter Weihnachtsschmaus?

  • Orania.Berlin Oranienstraße 40, Kreuzberg, tgl. 12-21 Uhr, Entenmenü für Zwei 98 Euro, Vorbestellung unter 030/69 53 968 780, www.orania.berlin

Festtagsmenü vom Michelberger Restaurant

Ein Bild aus anderen Tagen: das Michelberger Restaurant packt jetzt sein Weihnachtsmenü auch für Zuhause ein Gans in Berlin
Ein Bild aus anderen Tagen: das Michelberger Restaurant packt jetzt sein Weihnachtsmenü auch für Zuhause ein. Foto: James Pfaff

Bei 3-Gänge-Festtagsmenü vom Michelberger Restaurant werden alle satt, denn das gibt es sowohl mit Gans, als auch vegan. Dabei: Topinambur-Suppe mit gerösteten Kastanien, geröstete Gans und Knödel mit Wintergemüse. Nachtisch gibt es auch, genau wie hausgebackenes Sauerteigbrot. Auf andere Ernährungseinschränkungen kann das Team auch Rücksicht nehmen. Die Gerichte sind fertig vorbereitet und vakuumiert, zuhause braucht es dann nur ein paar letzte Handgriffe.

  • Michelberger Restaurant Warschauer Straße 39/40, Friedrichshain, 3-Gänge-Menü 49 Euro p. P., Abholung 24.12. von 8-15 Uhr, 26.12. von 10-16 Uhr, 30.12. von 10-16 Uhr, Reservierung über [email protected], www.michelbergerhotel.com

Gans geliefert vom Café am Neuen See

Die traditionelle Gans liefert das Café am Neuen See nach Hause – mit Beilagen wie Knödeln, Apfelrotkohl und karamellisierten Maronen.
Die traditionelle Gans liefert das Café am Neuen See nach Hause – mit Beilagen wie Knödeln, Apfelrotkohl und karamellisierten Maronen. Foto: Café am Neuen See

„Ganze GaNS vom CaNS“ heißt es im Café am Neuen See. Diese Berliner Institution liefert die Gans zu euch nach Hause. Das fertige Festmenü mit Gänsebraten ist für vier Personen konzipiert. Im Mittelpunkt steht dabei die hafergefütterte Freilandgans oder Bio-Gans, acht Stunden lang gegart. Das Menü gibt es wahlweise für die Fleißigen (70 €): mit Semmelknödeln gefüllt, geputzt, gewürzt und roh. Zuhause muss sie nur noch in den Ofen. Alternativ servierfertig und heiß für 80 €, die Freilandgans inklusive Apfelrotkohl, Grünkohl, Kartoffelklößchen, Bratäpfeln, karamellisierten Maronen und Jus für 139 € – oder in der Bio-Variante für 220 €. Beilagen und Getränke von Wasser bis Champagner gibt’s auch – und auf Wunsch liefert der Koch und tranchiert die Gans für euch.

  • Café am Neuen See, Lichtensteinallee 2, Tiergarten, tgl. 12–22 Uhr, Bestellung 24 Stunden im Voraus über Tel. 030/25 44 93 21, Gans-Menüs von 80 € bis 220 €, Beilagen 30 €, Lieferung vom Koch 70 €, Liefergebühr in der Innenstadt: 7 €, www.cafeamneuensee.de

Festtagsente vom Meisterkoch über Kochdochzuhause von Havelland Express

Ente in Berlin von Havelland Express und Herbert Beltle
Brandenburger Freilandente von Havelland Express und Herbert Beltle. Foto: Havelland Express

Herbert Beltle und seine „Rotisserie Weingrün“ sind Geflügel-Profis – und jetzt kann man seine Brandenburger Bauernente aus dem Rohr mit der Kochdochzuhause-Box von unseren Freund*innen bei Havelland Express auch zuhause genießen. Ja, inklusive der unnachahmlich krossen Haut. Im Paket: eine Brandenburger Freilandente, Beltles Entensauce, Rot- sowie Grünkohl, und Kloßteig. Und die passende Flasche Wein ist natürlich auch dabei.

  • Markthalle Zwanzig, Gottlieb-Dunkel-Straße 20, Neukölln, Mi+Do 14-18 Uhr, Fr 14-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr, www.kochdochzuhause.de

Weihnachts-Kochbox von den Kurpfalz Weinstuben

Die Kurpfalz Weinstuben verbinden Traditionsküche mit modernen Elementen –
Die Kurpfalz Weinstuben verbinden Traditionsküche mit modernen Elementen – auch in ihrem Martinsgans-Menü! Foto: tipBerlin Archiv

Die freundlichen Kurpfalz-Weinstuben halten das Banner pfälzischer Küche in Berlin hoch. Wir lieben sie für tollen Wein und die großartige Kombination an traditioneller Küche und modernen Elementen. Für die Weihnachts-Kochbox hat man die Auswahl aus verschiedenen modernisierten Klassikern, darunter natürlich auch die traditionelle Gänsekeule.

  • Kurpfalz Weinstuben Wilmersdorfer Straße 93, Charlottenburg, ab 29,90 Euro für 3-Gang-Menü, 4-Gang-Menü 35,90 Euro, Abholung 24.12. 12-16 Uhr, www.kurpfalz-weinstuben.de

Ente für Dahoam vom Horváth

Ente in Berlin vom Horvath
Besinnliche Tage im Horváth – dieses Jahr allerdings etwas anders. Foto: White Kitchen/ Horvath

Eine „Ente für Dahoam“ kocht Sebastian Frank für Berliner*innen mit Bratenlust. Bis zum 27. Dezember kann man die Pommernente mit saftigem Apfel-Rotkraut, Kartoffelknödeln und Natursafterl bestellen, zuhause muss sie dann nur noch im Ofen den letzten, knusprigen Schliff bekommen. Aber keine Sorge: die einzelnen Schritte bis zum Servieren erklärt der Küchenchef per Videobotschaft. Die Zwei-Sterne-Ente mit Beilagen gibt’s für 4 Personen zu 169 Euro. Wer ein wenig mehr möchte, kann die Ente auch als 3-Gang Menü für 4 Personen mit Cremesuppe von der Petersilienwurzel und Kaiserschmarrn für 229 € bestellen.

  • Restaurant Horváth, Paul-Linke-Ufer 44a, Kreuzberg, 48 Std. im Voraus bestellen, Termine zur Abholung bis zum 27. Dezember, Do–Sa 14–18 Uhr, So 10-18 Uhr, Fr-So 12-18 Uhr Schmankerlmarkt, www.restaurant-horvath.de

Selbstkochen leicht gemacht mit der Gans von Zur Letzten Instanz

Gans und Ente in Berlin aus der ältesten Gastwirtschaft
Gans traditionell aus der ältesten Gastwirtschaft Berlins. Foto: Imago Images/Rolf Kremming

Berlins älteste Gastwirtschaft macht es Kochmuffeln leicht: An Heiligabend gibt es ein weihnachtliches Barbecue, direkt im Freien neben dem Restaurant. So kann jeder sein Weihnachtsessen selbst zusammenstellen, aus Optionen wie Entenkeule (na klar), aber auch Lammbratwurst und knusprigem Szechuan-Schweinebauch.


Gänseessen traditionell aus der Treptower Klause

Eine ehemalige Altberliner Bierkneipe, die sich ganz still und heimlich seit einigen Jahren zum Gourmet-Geheimtipp gewandelt hat? Keine Frage, wir reden von der Treptower Klause! Jussuf Kremke und Anne Köster tischen hier deutsche Küche mit französischen, mediterranen und asiatischen Einflüssen auf. Ihre Festtagsgans aber, die kommt teils ganz traditionell daher, mit Rotkohl und Klößen, und teils modern mit Apfelchutney und Backpflaumen. Für danach empfehlen wir dazu das Schokoladenmousse mit Himbeersauce.

  • Treptower Klause Karl-Kunger-Straße 69, Treptow, Gänsebraten mit Beilagen bis zum 26. Dezember auf Vorbestellung unter 0175/901 00 99, Preis auf Nachfrage, www.treptowerklause.de

Gans auf Österreichisch von Jolesch

Festtagsbratenmenü vom Jolesch in Kreuzberg.       Gans in Berlin
Festtagsbratenmenü vom Jolesch in Kreuzberg. Foto: Restaurant Jolesch

Österreich küsst Brandenburg: Das für seine Schnitzel so bekannte Restaurant Jolesch in Kreuzberg serviert Gänsekeulen als Einzelportion zu 29 Euro, aber auch eine ganze Gans für das große Familienessen, natürlich mit Rotkohl, Grünkohl, Kartoffelkloß und, wir sind ja auch bei Österreichern, Preiselbeersauce zu 120 Euro. Keine Sorge Gänsemuffel: es gibt auch Enten- (80 Euro) und fantastischen veganen Braten (18 Euro) im Angebot. Und wer hält uns eigentlich davon ab, die Festtage mit Wiener Schnitzel zu begehen?!

  • Restaurant Jolesch Muskauerstraße 1, Kreuzberg, Lieferung oder Abholung täglich 12-21 Uhr, www.jolesch-box.de

Gans legendär aus dem Restaurant Scheune

Das Restaurant Scheune ist schon sehr lange für seinen Gänsebraten bekannt – dieses Jahr gibt es sie eben für Zuhause, bis Ende Januar noch. Natürlich mit allen Beilagen, als ganze Gans für vier (129 Euro) oder als Einzelportion (27,90 Euro für Keule, 30,90 Euro für Brust). Keine Gänsefans im Haus? Keine Sorge, die Scheune hat auch Ente, Flammkuchen, Käsespätzle und viel mehr auf dem Menü.


Traditionsküche in der Leibniz-Klause

Die Leibniz-Klause hat sich der guten alten Hausmannskost verschrieben, mal mit Schlips und mal ganz leger. Und da gehört natürlich auch der gute alte Gänsebraten dazu. Die große Gans für vier Personen gibt es mit allen Beilagen zu 134 Euro (oder auch ohne zu 119) mit drei Tagen Vorbestellungsfrist zum Mitnehmen. Einzelportionen zwischen 21 und 24 Euro, Ente und Rouladen stehen auch auf der Karte. Mittlerweile kann auch über Lieferando bestellt werden.

  • Leibniz-Klause Leibnizstraße 46, Charlottenburg, Reservierung per SMS, WhatsApp oder Telegram 0173/517 66 55, www.leibniz-klause.de

Besternte Ente aus dem Golvet

Na, wenn man schon den grandiosen Ausblick aus dem Golvet derzeit nicht genießen kann, so kann man wenigstens ihre tolle Ente für Zwei genießen. Für 85 Euro fliegt sie zusammen mit Domberger Brot und Enten-Rillettes, Grünkohl, Rotkohl, Laugenknödel und einer Sauce mit Maroni aus dem Sternerestaurant zu uns nach Hause, wo wir sie noch im Ofen fertig braten können. Die eine oder andere Flasche Wein kann man aus der gutsortierten Weinsammlung des Hauses dazuordern.

  • Golvet Potsdamer Straße 58, Tiergarten, tgl. 12-17 Uhr, 24 Stunden im Voraus unter [email protected] oder 030/890 642 10 bestellen, nur Abholung möglich, www.golvet.de

Mehr Berliner Esskultur:

Auch im Shutdown schlemmen? Na klar! Wir haben zum Beispiel Restaurants in Tiergarten und Moabit gesammelt, die liefern oder Take-Away anbieten. Auch in Prenzlauer Berg und Pankow gibt es gute Restaurants mit Lieferung oder Take-Away. Und natürlich gibt es auch in Kreuzberg tolle Restaurants, die jetzt liefern oder Take-Away anbieten. Mit Gans und Ente ist das Menü komplett? Falsch, es fehlt Wein. Wir haben in unseren liebsten Läden nachgefragt: Die Weinempfehlungen zum Fest.

Folgt unserem Instagramaccount @tipberlin_food!