Gastrotipp

Golda Delux: Endlich gibt es gutes Sabich in Berlin

Den besten Sabich Berlins gibt es bei Golda Delux am Wassertorplatz: Das Signature-Sandwich aus Tel Aviv hat ein Berliner Zuhause gefunden. Und schmeckt so seidig, rauchig, scharf und fruchtig, dass man sich glatt an die Mittelmeerküste träumen könnte.

Golda Delux Kreuzberg Sabich Sandwich Israelisch
Das Lieblingssandwich Israels: ein vollmundiges Sabich, die Spezialität des Golda Delux. Foto: Golda Delux/Judith Gilles

Golda Delux: Pop-up findet in Kreuzberg ein Zuhause

Der Sabich ist für Israel, was der Döner für Berlin ist: eine Erfindung von Einwanderern, die zum Grundnahrungsmittel der Einheimischen geworden ist. Irakische Juden frühstückten zwar seit Jahrhunderten Auberginen, hartgekochte Eier, Kartoffeln, Tahini, scharfe Soße und das als Amba bekannte Mango-Chutney, aber erst in den 1960er-Jahren kamen all diese Zutaten in Tel Aviv in einer Pita zusammen. Es ist eine wunderbare Kombination, cremig, beruhigend und mit genau dem richtigen Maß an aromatischer Extravaganz. Warum also bedurfte es erst einer Pandemie, bis ein gut gemachtes Sabich-Sandwich auch in Berlin angekommen ist?

Tatsächlich verkauften Yuval Tidhar und Avi Levy ihren ersten Sabich im ersten Lockdown 2020 aus einem eben deshalb geschlossenen Café in Prenzlauer Berg. Bei anschließenden Pop-Ups in der Neuköllner Keith Bar und im Café Pilz verfeinerten sie ihr Rezept und arbeiteten am Hype. Jetzt sind sie hinter einer goldfarbenen Theke am Kreuzberger Wassertorplatz angekommen, und ihr Signature-Sandwich hat seine endgültige Form erreicht.

Golda Delux Kreuzberg Sabich Israelisch
Ein Sabich bei Golda Delux: Seidige Aubergine trifft auf Harissa, Zitronen, und eingelegte Zwiebeln. Foto: Golda Delux/Adi Bar

Die Auberginen werden für maximale Geschmeidigkeit gedämpft, während geräucherte Harissa, eingelegte Zitrone und eingelegte Zwiebeln raffinierte Schärfe und Würze hinzufügen. Auf den wenigen Plätzen im Lokal oder im sonnigen Park nebenan verzehrt, eignet es sich für einen Kater-Brunch ebenso wie für die Mittagspause. Wir würden danach unbedingt noch auf einen Brioche-French-Toast bleiben.

  • Golda Delux Erkelenzdamm 45, Kreuzberg, Fr–Mo 12–19, online

Mehr Berliner Esskultur

Die Landesküche bietet noch viel mehr: Wir zeigen euch israelische Restaurants in Berlin. Samtig, seidig, lecker: Die besten Adressen für Hummus in Berlin. Ihr wollt noch mehr Neueröffnungen ausprobieren? Wie wäre es mit dem Round & Edgy – diese Cookies sind den Hype wert! Neu in Berlin ist auch das Shizuku an der Hasenheide: Der Geheimtipp für Sake und japanische Bar-Häppchen.

In der Rubrik Food gibt es noch mehr Tipps und Empfehlungen aus der Berliner Gastro-Welt. Wer sich bei dem riesigen Angebot an Essen und Trinken in Berlin kaum entscheiden kann, findet mit der Berlin Food App von tipBerlin immer das passende Restaurant.

Folgt unserem Instagramaccount @tipberlin_food!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von tip Berlin Food (@tipberlin_food)