• Essen & Trinken
  • Wie Vividsoil mit Getränken die Kraft der Heilpilze in den Alltag bringt

Pilzkunde

Wie Vividsoil mit Getränken die Kraft der Heilpilze in den Alltag bringt

„Wir unterteilen gemeinhin in Menschen, Tiere, Pflanzen – aber Pilze sind eine ganz eigene Spezies“, sagt Moritz Schmid. Medizin? Wellnessdrink? Teepause? Vividsoil bringt mit Getränken die Kraft der Heilpilze in den Alltag. Was hinter dem ungewöhnlichen Unternehmen aus Brandenburg steckt, lest ihr hier.

Vividsoil: Bitte ein Pilz. Foto: Moritz Schmid

Vividsoil: Vitalpilzgetränke, die wie Tee aufgegossen werden

Am Anfang war Moritz Schmids Passion für die Pilze, über die der Pilzsammler mit uns auch im Interview gesprochen hat. Und eine Freundin, die am Hashimoto-Syndrom litt, einer chronischen Entzündung der Schilddrüse. Dagegen soll der Chaga-Pilz helfen. Moritz Schmid fand ihn in einem Birkenwald bei Buch. Die Freundin trank das ausgekochte Extrakt des Pilzes. Ihre Blutwerte verbesserten sich eklatant.

„Also“, sagt Schmid, „haben wir uns MacGyver-mäßig im Labor eingeschlossen und geguckt, was wir aus Heilpilzen noch so alles machen können.“ Wir, das sind neben Schmid seine Lebensgefährtin Miriam Ritzmann, als Kind vom Bauernhof mit der Natur vertraut, und der Berliner Gastro-Unternehmer Jonathan Kartenberg (Eins44, Irma La Douce).

Entstanden sind vorerst vier Vitalpilzgetränke, die wie Tee aufgegossen werden, der Zehnerpack zu 13 Euro. Die Vitalpilzgetränke bestehen aus drei bis maximal fünf natürlichen Zutaten. Die Rezeptur basiert dabei auf jeweils einem bio-zertifizierten Vitalpilz. Für den Anfang gibt es vier Varianten, darunter einen auf besagtem Chaga-Pilz basierenden Stresslöser oder einen aus dem Reishi-Pilz, Kakao, Kokosblütenzucker bestehenden Blutdruckregulierer und Entspannungsförderer. Beides Getränke, die man als Berliner:in durchaus gebrauchen kann. Vermutlich aber auch, wenn man wie Ritzman und Schmid im beschaulicheren Zeuthen wohnt. 


Mehr Berliner Genusskultur

Für noch mehr kulinarische Entdeckungen werdet ihr in unseren Lieblingsgeschäften für Feinkost und Delikatessen in Berlin garantiert fündig. Oder schaut vorbei in unserer Rubrik Feinkost. Tee-Liebhaber dürfen sich freuen. In diesen 12 Teeläden in Berlin gibt es das Beste für die Tasse. Darf es zum Tee noch etwas Süßes sein? Hier geht es zu Kuchen und Torten in Berlin: 12 Orte, die euch den Tag versüßen.

Ihr könnt euch bei der großen Auswahl an Essen und Trinken in Berlin nicht entscheiden? Mit der Berlin Food App von tipBerlin findet ihr immer das passende Restaurant.

Folgt unserem Instagramkanal @tipberlin_food!

View this post on Instagram

A post shared by tip Berlin Food (@tipberlin_food)

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad