Kulturszene

Theater, Kunstmarkt, Club: Das Revier Südost wertet Schöneweide auf

Beim Stadtteil Schöneweide haben viele wohl lange nur an verstaubte Eckkneipen, Eisern Union, Möbelmärkte und vielleicht noch die HTW gedacht. Klar, die Spree ist präsent in Schöneweide und in den Plänterwald ist es auch nicht weit. Richtig interessant geworden ist der Stadtteil für jüngere, aber auch für kulturinteressierte ältere Menschen aus den hippen Bezirken innerhalb des Rings, seit es das Revier Südost auf dem Gelände der alten Bärenquell-Brauerei gibt.

Während der EM gab es Public Viewing im Revier Südost in Schöneweide, jetzt Kino, Comedy, Konzerte und mehr.
Während der EM gab es Public Viewing im Revier Südost, jetzt Kino, Comedy, Konzerte und mehr. Foto: Friederike Ossenschmidt

Und je weiter der Sommer voranschreitet, desto vielfältiger wird das Angebot in dem mächtigen Komplex, der mit den gelblichen Backsteinen, alten Silos und Bäumen, die aus Bogenfenstern ohne Glas wachsen, den Charme eines verfallenen Industriekomplexes atmet. Es gibt Kino, Comedy und Konzerte, Performances und Theater, Floh- und Kunstmärkte, Poetry Slams und Partys. Das Revier Südost will nicht nur für Clubgänger:innen ein Angebot in Schöneweide schaffen, sondern auch für alle anderen.

Revier Südost nicht nur Club: Sinfonie, Comedy, Art Market

Ganz neu im Programm ist der Art Market, der am Freitag, den 30. Juli zum ersten Mal im Marktbereich des Geländes, dem „Subaermarkt“ stattfindet. Dort stellen aufstrebende Künstler:innen ihre Bilder, Sketchbooks und Prints aus, die natürlich alle zu verkaufen sind. Außerdem gibt es einen Graffiti Workshop mit dem Künstler Admin 1367.

In der Flanke Bar hat der Comedian Daniel Ryan Spaulding nach langer Corona-Pause einen Ort für seine Auftritte gefunden (erster Auftritt am 4. August, dann erst einmal im Wochentakt) und im Performance-Garten hallen am Freitag klassische Klänge über das Gelände. Dann nämlich tritt das Ensemble Mini auf und spielt Gustav Mahlers Totenfeier aus der zweiten Sinfonie und die Kammersinfonie 1 von Arnold Schönberg. Wer ein klassischen Orchesterabend erwartet, der ist hier allerdings falsch: Ensemble Mini ist ein Kollektiv junger Solisten, die klassische Musik neu interpretieren und auf die Bühne bringen.

Wer etwas überrascht ist angesichts der kulturellen Vielfalt, merke: Über die ganzen neuen Entwicklungen verliert das Revier Südost das Profil der alten Griessmühle nicht. Denn: Am Sonntag kehrt die legendäre Cocktail d’Amore zurück und hält auch der neuen Location die Treue. Die Tickets dafür waren allerdings binnen Sekunden vergriffen.

  • Das aktuelle Programm des Revier Südost findet ihr immer hier.

Mehr zum Thema

Ihr wollt feiern gehen am Wochenende? Was in Berlin wo geht, erfahrt ihr in unserem Club-Update. Auf der Lohmühleninsel ist etwas passiert, was nicht mehr allzu oft passiert in Berlin: Ein neuer Club hat aufgemacht, das Æden. Ein wichtiges Signal für die Clubkultur, findet unsere Clubautorin Xenia Balzereit. Früher war nicht alles besser, aber manchmal macht es Spaß, ein wenig nostalgisch zu sein. Wer Lust drauf hat: Diese 12 gehörten zu den besten Clubs der 1990er Jahre in Berlin.