Männertag

Der Arsch einer Frau ist immer fett genug, um das Patriarchat platt zu machen!

Pünktlich zum sogenannten Männertag am 9. Mai veröffentlicht die Berliner Pop-Punk-Electroclash-Formation The toten Crackhuren im Kofferraum ihre neue Single „Mach sie platt!“ – ein feministischer Kampfsong mit der These: „Der Arsch einer Frau ist immer fett genug, um das Patriarchat platt zu machen!“. Zur Feier des Tages – und um das Patriarchat auch in der Praxis auszuhebeln – ziehen Lulu Arschface, Poreen und BootIlay mit Boombox und Bollerwagen durch die Stadt.

The toten Crackhuren im Kofferraum. Foto: Ania Sudbin

In ihrer Anfangszeit, den späten 2000er-Jahren, waren The toten Crackhuren im Kofferraum eher ein vielköpfiges, betont unübersichtliches Elektropop-Kollektiv denn eine geschlossene Band. Das ändert sich erst Mitte der 2010er-Jahre. Seitdem bilden Lulu Arschface, Poreen und BootIlay den Kern und veröffentlichen heute schon legendäre Alben wie „Mama, ich blute“ (2013) und „Bitchlifecrisis“ (2019).

Zwischen Pop, Punk und Electroclash wandelten sich The TCHIK von einer bizarr-trashigen Popband zum engagierten Act mit radikalfeministischer Agenda. Dafür steht auch die neue Single „Mach sie platt!“, dem ein kurzes Manifest beigefügt wurde, das wie folgt lautet:

Die Waffen einer Frau:

1. Der Verstand

2. der fehlende Humor gegenüber mansplainigen „Witzen“, vermutlich zurückzuführen auf den vorhandenen Verstand

3. Make-up zum Kaschieren der tausendmillionen Anforderungen von der Gesellschaft an sie

4. freundlich bleiben, obwohl der Kollege mehr Kohle für exakt die gleiche Arbeit bekommt

5. und ihr Arsch.

The toten Crackhuren im Kofferraum
  • Zum Release der neuen Single „Mach sie platt!“ plant die Band am 9. Mai einen Umzug durch Berlin mit Bollerwagen, Boombox und alkoholfreiem Sekt. Los geht es am U-Bahnhof Warschauer Straße um 13 Uhr.

Mehr Musik aus Berlin

Ihr seid Hip-Hop-Fans? Das sind die wichtigsten Rapperinnen der Stadt. Überall Hip-Hop: Diese Rapper aus Berlin solltet ihr auf jeden Fall kennen. Eine Symbiose: Diese Orte kommen am häufigsten in Rap-Texten vor. Auch hier dreht sich alles um Musik: Die besten Plattenläden in Berlin. Die Konzerte der Woche findet ihr hier. Im Überblick: Unsere Texte zu Konzerten und Partys in Berlin.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad