Diskurstheater

René Pollesch, künftiger Intendant der Volksbühne, inszeniert erstmals im Friedrichstadt-Palast

Ungewöhnliche Show: Die Jubiläumsspielzeit des Friedrichstadt-Palast eröffnet René Polleschs „Glauben an die Möglichkeit der völligen Erneuerung der Welt“

René Pollesch, Foto: William Minke

Den Großmeister des Diskurstheaters hätte man an diesem Ort nicht vermutet. Aber tatsächlich inszeniert René Pollesch erstmals  eine Revue im Friedrichstadt-Palast, gemeinsam mit Schauspieler Fabian Hinrichs, mit dem er an der Volksbühne schon erfolgreich Stücke wie „Kill your Darlings! Streets of Berladelphia“ und „Ich schau dir in die Augen, gesellschaftlicher Verblendungszusammenhang!“ inszeniert hat. Ähnlich sperrig ist nun auch der Titel der Show, die Pollesch und Hinrichs mit 26 Tänzer*innen des Palast-Balletts entwickeln. „Glauben an die Möglichkeit der völligen Erneuerung der Welt“ läutet auch die Jubiläumsspielzeit des Revuetheaters ein. Der Friedrichstadt-Palast feiert nämlich sein 100-jähriges Bestehen, eröffnet 1919 von Max Reinhardt neben dem heutigen BE. Seit 1984 residiert der Revuepalast im Neubau an der Friedrichstraße.

Friedrichstadt-Palast Friedrichstr. 107, Mitte, Mi 9.10., 19.30 Uhr, 12–45 €
Weitere Termine siehe hier

Mehr über Cookies erfahren