Berlin verstehen

Schwaben in Berlin – 10 schwäbische Adressen von Spätzle bis Weinhaus

Berlin und die Schwaben, das ist eine lange Geschichte von Hass und Liebe. Bereits zu West-Berliner Zeiten kamen junge Menschen aus dem Südwesten und siedelten sich zwischen Kreuzberg und Schöneberg an. Die Männer hatten keine Lust auf den Wehrdienst, die Frauen kamen so. Beide Geschlechter wollten dem vermeintlich miefigen Lebensstil entfliehen. Der Enge und den Spießern. Nie wieder Kehrwoche!

Gerade der Prenzlauer Berg war zeitweise als Schwabylon regelrecht verschrien. Die Schwaben haben es sich in Berlin gemütlich gemacht. Foto: Imago Images/Hohlfeld

Nach der Wende kamen noch mehr Schwaben, sie siedelten sich in den schönen Altbauten in Prenzlauer Berg an und gründeten Familien, Kindermodeboutiquen und Bioeisdielen. Sie investierten und sanierten und modernisierten so lange, bis der Kollwitzplatz aussah wie ein Vorort von Stuttgart.

Für all das werden die Schwaben nicht immer gemocht. Graffitis fordern „Schwaben raus!“, der Begriff „Pornohippieschwaben“ macht die Runde und das tüchtige Völkchen muss für alles herhalten, was in Berlin schief läuft.

Berlin und die Schwaben – Straßenumbenennung in Prenzlauer Berg.
Berlin und die Schwaben – Straßenumbenennung in Prenzlauer Berg. Foto: Imago/Thomas Lebie

Weil aber nicht alles schlimm an den Schwaben ist und sie mit ihrer Kultur, Sprache und Küche Berlin prägen und bereichern, haben wir 10 schwäbische Adressen herausgesucht. Mit Maultaschen, Rostbraten, Spätzle, Backwaren und guten Weinen. Für Einheimische und Zugezogene. Dankschee fir ällas!


Maultaschen Manufaktur

Herzhaft und lecker, die Maultaschen in der Maultaschen Manufaktur. Foto: Maultaschen Manufaktur

In Schwaben gäbe es so viele Maultaschen-Rezepte wie schwäbische Hausfrauen, sagt Ulrich Morof. Entsprechend bietet er die natürlich selbstgemachten Nudelteigtaschen in seiner bodenständigen Gaststätte mit offener Küche mit den verschiedensten Füllungen. Passend dazu: Fassbiere der Rothaus Brauerei aus dem Hochschwarzwald.


Schwabylon

View this post on Instagram

Die Hitze kann kommen, wir sind bereit… hausgemachte Maultaschen auf knackigem Sommersalat diese Woche im Schwabylon #sommersalat #berlinfood #maultaschen #maultaschensalat #herrgottsbscheisserle #pannierstrasse #neuköllnfood #neukölln

A post shared by Schwabylon Berlin (@schwabylon_berlin) on

Im hippen Herzen Neuköllns hat sich das Schwabylon eine Heimat gesucht und bietet hausgemachte schwäbische Spätzle und wöchentlich wechselnde Spezialitäten an. Etwa den Rinder-Schmortopf in Weinsoße, deftigen Linseneintopf oder den Klassiker schlechthin: Zwiebelrostbraten. Das Motto im Schwabylon lautet: „Lieber vom Fressa an Ranza als vom Schaffa an Buckel!“ Kalorienreich ist die Küche im Südwesten, aber wer Lust auf German Soulfood hat, ist hier richtig.


Porsche Zentrum Berlin

Ein Porsche 911 GT3 RS, gesehen vor dem Hotel Ritz-Carlton.
Ein Porsche 911 GT3 RS, gesehen vor dem Hotel Ritz-Carlton. Foto: Imago/eventfotografen.de

1931 machte sich den Autobauer Ferdinand Porsche mit seinem Konstruktionsbüro selbstständig. In den vergangenen 90 Jahren schrieb die Stuttgarter Firma Autogeschichte. Porsche ist das Synonym für schnelle, schnittige und teure Sportwagen. Man darf nicht vergessen: Die Schwaben mögen vielleicht sparsam sein, aber die Region gehört zu den reichsten in der Bundesrepublik. Das liegt nicht zuletzt an der Autoindustrie.


Das Rössle

Hertha BSC - VfB Stuttgart.
Hertha BSC – VfB Stuttgart. Foto: Imago/Matthias Koch

Hier fühlt sich der fußballbegeisterte Exil-Schwabe wohl. Das Rössel ist ein gemütliches Vereinsheim, in dem sich einheimische und zugezogene Fans des VfB Stuttgart treffen. Die Innenräume sind in den Farben des Vereins geschmückt, selbstverständlich werden alle Spiele live übertragen und gemeinsame Exkursionen organisiert. Die schwäbische Fußball-Enklave arbeitet nicht kommerziell, sie finanziert sich über den Getränkeverkauf und Mitgliedsbeiträge. Man muss also dem CKB’08 (Cannstatter Kurve Berlin) beitreten, um in den vollen Genuss der Lokalität zu kommen.


Schwäbische Bäckerei

Schwäbische Seelen
Schwäbische Seelen. Foto: Imago/Shotshop

Knarzen, Seelen, Salzkuchen. Die Schwaben backen anders und wer mal die Brote und anderes Gebäck aus dem Ländle ausprobieren will, kann eine der drei Schwäbischen Bäckereien ausprobieren. Natürlich führen vereinzelt auch nicht-schwäbische Bäcker diese und jene Spezialität, aber hier bekommt man das ganze Sortiment der schwäbischen Backkunst.

  • Neue Bahnhofstraße 8, Friedrichshain, Mo-Fr 6.30-17 Uhr, Sa+So 7-14 Uhr
  • Weserstraße 25, Neukölln, Mo-Fr 6-18 Uhr, Sa+So 7-14 Uhr
  • Schönstraße 1, Weißensee, Mo-Do 6-18 Uhr, Fr 6-17.30 Uhr, Sa+So 7-12 Uhr

Württemberger Weinhaus

Weinberge in Baden-Württemberg.
Weinberge in Baden-Württemberg. Foto: Imago/Blickwinkel

Sehr gute Auswahl an Weinen aus der namensgebenden Weinbauregion, für jeden Monat gibt es den passenden Württemberger. Vor dem Kauf – oder einfach als Apéro – kann man sich im offenen Ausschank an einer kleinen Weinbar von der gehobenen Qualität überzeugen. Darüber hinaus werden regelmäßig thematische Weinverkostungen angeboten.


Restaurant Glühwurm

Gemütliches Ambiente im Restaurant Glühwurm. Foto: Restaurant Glühwurm

Herzhafte schwäbische Küche zu vernünftigen Preisen wird im Schöneberger Glühwurm serviert. Die Einrichtung orientiert sich an schwäbischen Weinstuben und ist urgemütlich. Auf den Tisch kommen Schupfnudelpfännle mit Hühnerbrust, frischen Paprikastreifen, Zwiebeln, Knoblauch und Tomatensauce oder der Schweinebraten aus dem Ofen mit viel Sauce, handgeschabten Spätzlen und schwäbischem Kartoffelsalat. Es gibt auch fleischlose Gerichte, Kinderteller und eine gute Weinkarte, mit passenden schwäbischen Tropfen. Und einen Biergarten gibt es auch!


Baden-Württembergische Landesvertretung

Die Landesvertretung von Baden Würtemberg in Berlin.
Die Landesvertretung von Baden Würtemberg in Berlin. Foto: Imago/CHROMORANGE

Baden-Württemberg hat sich einen Prachtbau als Landesvertretung gegönnt und diesen mitten ins Botschaftsviertel gesetzt. Man residiert in dem vom Architekten Dietrich Banger entworfenem Bau zwischen Indien und Österreich. Sparsamkeit ist zwar ein hohes Gut, aber man muss den Berlinern ja auch mal zeigen, wo der Hammer hängt. Aktuell leitet Andre Baumann von den Grünen die Behörde, die sich um die politischen Belange des Landes kümmert und als Brücke zwischen Landesregierung und Bundesrat fungiert. Ein Kulturprogramm und weitere offene Veranstaltung rund um Baden-Württemberg können besucht werden.

  • Tiergartenstraße 15, Tiergarten, Webseite

Die Feinbäckerei

Der Name verweist auf die früher in Schwaben übliche Kombination aus Bäckerei und Weinwirtschaft. Gebacken wird hier zwar nicht mehr, dafür gibt es hausgemachte Späzle, Maultaschen und Schupfnudeln, aber auch Schnitzel. Dazu wird guter Wein serviert – und montags bis freitags von 12 bis 16 Uhr ein solider Mittagstisch.

  • Vorbergstraße 2, Schöneberg, Tel. 81 49 42 40, tgl. 12-1 Uhr,

Bonus: Die Prenzlschwäbin

Keine Adresse, aber wer den Konflikt um die Schwaben in Berlin verstehen will, sollte sich die Videos der Prenzlschwäbin anschauen.


Mehr Berlin verstehen

12 berlinerische Begriffe, die man kennen sollte. Von Äppelkahn bis Zopp. So sah Prenzlauer Berg in den 1980er-Jahren aus. 12 Fotos aus einer anderen Zeit. Jugend in Ost-Berlin: FDJ, Punks und Gruftis – 12 Fotos aus den 1980er-Jahren. 12 Dinge, die man über David Bowie in Berlin wissen sollte. 12 Berliner Sprüche, die man kennen sollte. Berlinerisch to go! An diese 12 Dinge müssen sich Zugezogene in Berlin erstmal gewöhnen

Ihr lebt schon immer oder zumindest seit einer halben Ewigkeit in Berlin? Diese 12 Dinge kennt jeder, der im West-Berlin der 1980er gelebt hat. Oder vielleicht ein Spaziergang über einen Friedhof? 12 berühmte Gräber in Berlin: Besuche bei Brecht, Juhnke, Knef und anderen prominenten Toten.

Mehr über Cookies erfahren