• Essen & Trinken
  • Cafés zum Draußensitzen in Berlin: Hier gibt es Kaffee in der Sonne

Berlins Beste

Cafés zum Draußensitzen in Berlin: Hier gibt es Kaffee in der Sonne

Kaum kommt in Berlin die Sonne raus, dauert es nicht lange, und der Kampf um die gemütlichsten sonnigsten Plätze beginnt. Draußen sitzen, einen Kaffee oder ein Glas Wein trinken, etwas Gutes essen, die Wärme spüren und Glück tanken. Traumhaft! Wir stellen euch schöne Cafés in Berlin vor: die perfekten Anlaufstellen für sonnige Tage!


Cafés zum Draußensitzen: Anna Blume im Kollwitzkiez

Cafés zum Draußensitzen in Berlin Im Café Anna Blume trifft sich bei Sonnenschein (fast) der gesamte Kollwitzkiez.
Im Café Anna Blume trifft sich bei Sonnenschein (fast) der gesamte Kollwitzkiez. Foto: Imago/Berger

Seit mehr als 15 Jahren ist das Café mit dem blumigen Namen eine Institution im Kollwitzkiez in Prenzlauer Berg. Neben dem großen Frühstücksangebot können sich Gäste bei Anna Blume auf selbstgemachtes Eis, ein wechselndes Lunch-Angebot und duftenden Kuchen freuen. Draußen sitzt man bei gutem Wetter wunderschön in der Sonne oder im Halbschatten unter einer großen Platane. Wer noch mehr Zeit in der Gegend einplanen möchte: Das sind die besten Restaurants im Kollwitzkiez.

  • Café Anna Blume Kollwitzstraße 83, Prenzlauer Berg, tgl. 8-22 Uhr, Tel. 030/44 04 87 49, online

In der Sonne auf den Bus warten: Vor dem Dorle in der Oranienstraße

Mit dem ersten Sonnenstrahl auf einen Aperol Spritz oder einen richtig guten Kaffee ins Dorle. Foto: Dorle

Das Bateau Ivre heißt seit einigen Monaten Dorle. Macht aber nichts, denn mit Enno Luckmann und Louis Greif haben zwei Kreuzberger Jungs diese Kreuzberger Café-Kneipen-Institution übernommen. Geblieben ist auch die Nachmittagssonne, die verlässlich die Mariannenstraßen-Lücke findet und auf den neuerdings richtig guten Kaffee fällt. Geblieben ist auch die Bushaltestelle direkt vor der Tür, weswegen eine Pause im Dorle immer auch zum Bad in der Stadtgesellschaft wird. Kreuzberg in vielen Facetten, hier flaniert (oder huscht) es vorbei.

  • Dorle Oranienstraße 18, Kreuzberg, Di-Sa 10-0 Uhr, online

Gemütlich und (fast) immer sonnig: Pavillon am Ufer

Cafés zum Draußensitzen in Berlin Der Pavillon am Ufer ist bei schönem Wetter ein beliebter Kieztreffpunkt.
Der Pavillon am Ufer ist vor allem bei schönem Wetter ein beliebter Treffpunkt. Foto: Pavillon am Ufer

Der Pavillon am Ufer des Landwehrkanals ist eigentlich rund ums Jahr eine Lieblingsadresse für die Kiezbewohner:innen von Kreuzkölln. Aber vor allem dann, wenn sich die Sonne zeigt, füllt sich der lauschige Platz unter dem großen Lindenbaum mit Menschen. Wer keinen freien Stuhl mehr findet, holt sich Kaffee, Kaltgetränk oder eine hausgemachte Waffel einfach zum Mitnehmen und isst und trinkt auf der Thielenbrücke mit Blick auf den glitzernden Kanal. Nach Sonnenuntergang ist der Pavillon auch ein perfekter Ort für eine Weinschorle oder ein Bierchen nach einem ereignisreichen Tag.

Wir haben noch mehr Tipps für schöne Orte am Landwehrkanal. Und wer nach einem schönen Tag in romantischer Stimmung ist: Wir kennen die schönsten Orte, um den Sonnenuntergang in Berlin zu bestaunen.

  • Pavillon am Ufer Paul-Lincke-Ufer 4, Kreuzberg, Mo-Fr 9-20 Uhr, Sa+So 10-20 Uhr

Im Garten des Cafés im Literaturhaus sonnen

Cafés zum Draußensitzen in Berlin Das Café im Literaturhaus ist ein lauschiges Plätzchen, das Sonnenschein, Frühstück, Kuchen und wechselnde warme Küche bietet.
Das Café im Literaturhaus ist ein lauschiges Plätzchen, das Sonnenschein, Frühstück, Kuchen und wechselnde warme Küche bietet. Foto: Imago/Schöning

Der schöne Garten des Berliner Literaturhauses lädt an sonnigen Tagen zum Draußensitzen ein. Im historischen Ambiente der Villa wird bis 14 Uhr Frühstück serviert, danach gibt es leckere Kuchen und wechselnde warme Gerichte aus saisonalen Zutaten. Wer dieses idyllische Plätzchen bei gutem Wetter besucht, sollte danach Zeit für einen schönen Spaziergang einplanen. Wir stellen euch die schönsten Spaziergänge durch Charlottenburg vor.

  • Café im Literaturhaus Fasanenstraße 23Charlottenburg, tgl. 9-0 Uhr, Tel. 030/882 54 14, online

Sonnig gelegen: Das Café in der Gartenakademie

Cafés zum Draußensitzen in Berlin Im lauschigen Garten des Cafés in der Gartenakademie vergisst man bei Sonnenschein fast, dass man sich in der Großstadt befindet.
Im lauschigen Garten des Cafés in der Gartenakademie vergisst man bei Sonnenschein fast, dass man sich in der Großstadt befindet. Foto: Café in der Gartenakademie

Die Königliche Gartenakademie in Dahlem ist nicht nur Gartencenter und Bildungsstandort für Profi- und Hobbygärtner:innen. Auf dem Gelände befindet sich auch ein schönes Café, das seinen Charme erst so richtig entfaltet, wenn die Sonne scheint. Denn im Café in der Gartenakademie sitzt man im Außenbereich mitten im Grünen. Die Frühstückskarte ist groß, zudem gibt es wechselnde warme Gerichte und täglich ein frisches Kuchenangebot. Viele Zutaten kommen aus dem Umland oder aus der hauseigenen Gärtnerei. Und wenn ihr schon extra in Berlins Süden gefahren seid: Mit unseren Tipps entdeckt ihr den Stadtteil Dahlem auf besondere Art.

  • Café in der Gartenakademie Altensteinstraße 15a, Dahlem, Di-Sa 9-17 Uhr, So 10-16 Uhr, Tel. 030/83 22 09 029, online

Ein schöner Platz an der Sonne: Die Holzmarktperle

Cafés zum Draußensitzen in Berlin Das sympathische Café Holzmarktperle hat eine großzügige Terrasse, die an schönen Tagen fast immer in der Sonne liegt.
Wenn die Sonne scheint, erwacht der Außenbereich des süßen Cafés Holzmarktperle im Holzmarkt 25 zum Leben. Foto: Imago/Schöning

Das süße Café Holzmarktperle ist das Herz des Künstlerdorfs Holzmarkt 25 am geschichtsträchtigen Ostbahnhof. Der grüne Platz vor dem Café lädt dazu ein, freie Sonnenstunden mit Kaffee trinken und Kuchen essen zu verbringen. Einen freien Stuhl findet man unter der Woche vor der Holzmarktperle fast immer, am Wochenende kann es bei schönem Wetter auch mal eng werden. Dann kann man sich aber mit Kaffee, Smoothie, Cookie oder Kuchen ans Spreeufer verziehen. Der Anblick des schimmernden Wassers im Sonnenlicht ist immer ein Genuss.

  • Holzmarktperle Holzmarktstraße 25, Friedrichshain, im Holzmarkt 25, tgl. 10-20 Uhr

Am Wasser gebaut: das Café im Haus am Waldsee

Wir sind immer glücklich, wenn wir an schönen Tagen einen der Sonnenplätze im Garten des Cafés im Haus am Waldsee ergattern.
Wir sind immer glücklich, wenn wir an schönen Tagen einen der Sonnenplätze im Garten des Cafés im Haus am Waldsee ergattern. Foto: Clemens Niedenthal

Viel braucht es nicht zum großen, kleinen Glück. Ein ehrliches Stück Kuchen, guten Kaffee. Vielleicht ein Glas Wein, moussierend, entdeckungsdurstig und biodynamisch. Dazu einen sympathischen, zugewandten Service und Sonnenplätze im Garten oder in der lichten Remise, die jetzt zum Café im Haus am Waldsee gehört. Gut dreimal so groß ist das Café jetzt. Und mindestens dreimal so gut, seit Jasmin Hein und Markus Mahla es während der Pandemie übernommen haben. Wir würden einen der Tische ganz unten am Seeufer wählen, und empfehlen vorher oder nachher noch die Ausstellung anzuschauen, schließlich ist das Café im Haus am Waldsee ja immer noch ein Museumscafé.

  • Café im Haus am Waldsee Argentinische Allee 30, Zehlendorf, Di-Sa 11–18 Uhr, Tel. 030/80 90 52 17, online

Genießen im Sonnenlicht am Paul-Lincke-Ufer: La Maison

Cafés zum Draußensitzen in Berlin Das La Maison am Paul-Lincke-Ufer ist ein Ort, der durch guten Geschmack und eine schöne Lage überzeugt – vor allem bei Sonnenschein!
Das La Maison am Paul-Lincke-Ufer ist ein Ort, der durch guten Geschmack und eine schöne Lage überzeugt. Foto: Imago/F. Anthea Schaap

In der Sonne oder im Halbschatten eines wunderschönen Kastanienbaums lassen sich am Paul-Lincke-Ufer im La Maison wunderbare Stunden verbringen. Wenn es nach frisch gebackenen Croissants riecht, fühlt sich die Extraportion Vitamin D auf der Haut umso besser an. Der Kaffee im La Maison ist super. Sowieso setzt das schöne Café zum Draußensitzen am Kreuzberger Kanalufer kulinarische Maßstäbe. Überzeugt euch am nächsten sonnigen Wochenende am besten selbst! Aber nicht enttäuscht sein: Wenn das Wetter wirklich schön ist, tritt man sich im La Maison schon mal auf die Füße. Ein Ort, der seinem Hype definitiv gerecht wird!

  • La Maison Paul-Lincke-Ufer 17, Kreuzberg, Mo-Do 7-17 Uhr, Fr-So 8-18 Uhr, online

Noch ein bisschen mehr Paris am Paul-Lincke-Ufer: Sonnen im Spindler

Das Paul-Lincke-Ufer ist die sonnenverwöhnte Promenade Kreuzbergs und kulinarisch, vom Horváth bis zum La Maison, mindestens ebenso gesegnet. Die vielleicht schönste Terrasse gehört dabei zum Restaurant Spindler, dessen Küchenchef Nicolas Gemin uns, und auch der Stadt, mit seinen zeitgemäßen Interpretationen französischer Brasserie-Klassiker so gut gefällt, dass das Spindler inzwischen unter der Woche als Tagescafé geschlossen bleibt. Auch deshalb empfehlen wir für das üppige Brunch-Menü am Samstag oder Sonntag unbedingt zu reservieren, gerade an den ersten Sonnentagen des Jahres.

  • Spindler Paul-Lincke-Ufer 42/43, Kreuzberg, Mi-So 10-0 Uhr, Brunch 10-16 Uhr, Tel. 030/69 59 88 80, online

Cafés zum Draußensitzen: Rocket + Basil

Cafés zum Draußensitzen in Berlin Durch die moderne persische Küche scheint im Rocket & Basil das ganze Jahr über die Sonne auf den Teller.
Dank der modernen persischen Küche scheint im Rocket + Basil das ganze Jahr über die Sonne auf den Teller. Foto: Ilaria di Emidio

Die Berliner Brunch-Kultur verschmilzt mit dem Besten aus Persien – im Rocket & Basil. Klingt gut? Und nicht nur das: Das schöne Restaurant, das die Schwestern Xenia und Sophie in Tiergarten geschaffen haben, entfaltet seinen wahren Charme erst, wenn die Sonne scheint. An der frischen Luft schmecken Köstlichkeiten wie das Aprikosen-Safran-Hühnchen mit Basmati-Reis und Kräuterjoghurt noch besser.

  • Rocket + Basil Lützowstraße 22, Tiergarten, Di-Fr 11.30-15 Uhr, Sa+So 10-16 Uhr, Tel. 0178/323 50 89, online

Der Sonne ganz nah: Im Klunkerkranich

Blick vom Klunkerkranich in den Berliner Abendhimmel.
Blick vom Klunkerkranich in den Berliner Abendhimmel. Foto: Imago/Pond5 Images

Der Klunkerkranich in Neukölln ist soviel zugleich – Kulturdachgarten, Open-Air-Tanzfläche, Bar, Café, Marktplatz, Sehnsuchtsort für Berliner:innen, die die Weitsicht vermissen. Über der fünften Etage der Neukölln Arcaden seid ihr der Sonne ganz nah, könnt ein leckeres Getränk und später am Abend auch einen ganz besonderen Sonnenuntergang genießen. Der Klunkerkranich ist ein Ort, an den es bei schönem Wetter viele Berliner:innen verschlägt. Also lieber früher da sein! Im März beginnt die Vorsaison. Donnerstags bis sonntags ist der Dachgarten ab 16 Uhr geöffnet.

  • Klunkerkranich Karl-Marx-Straße 66, Neukölln, Vorsaison ab März: Do-So ab 16 Uhr, online

Cafés zum Draußensitzen: Gemütliches Plätzchen Gm 26

Und auch nach dem Sonnenuntergang herrscht im Hinterhof des Gm26 in Steglitz pure Gemütlichkeit.
Und auch nach dem Sonnenuntergang herrscht im Hinterhof des Gm26 in Steglitz pure Gemütlichkeit. Foto: Gm 26

Das Gm 26 in Steglitz ist eine Mischung aus Restaurant, Café und Studentenkneipe. Hier kann man lecker frühstücken, ein frisch gezapftes Bier in der Sonne trinken, oder sich durch die täglich wechselnde Kuchenauswahl probieren. Der Außenbereich befindet sich in einem Hinterhof. Neben vielen Sonnenstunden wird hier vor allem Schutz vor dem Lärm der nahe gelegenen Schloßstraße geboten. Und abends, wenn die Sonne weg ist, verwandelt sich der Hinterhof in ein lauschiges Plätzchen. Steglitz bietet noch soviel mehr. Wir stellen euch weitere Orte vor, die einen Ausflug nach Steglitz zu einer echten Empfehlung machen.

  • Gm 26 Gutsmuthsstraße 26, Steglitz, Mo 15-0 Uhr, Di-Do 14-1 Uhr, Fr 14-1.30, Sa 10-1.30 Uhr, So 10-0 Uhr, Tel. 030/79 78 00 05, online

Mehr zum Thema

Ebenfalls immer gut besucht: Berlins vegane Adressen! Hier sind Orte, an denen ihr veganes Comfort-Food bekommt. Wer zum Lunch verabredet ist und pflanzliche Kost favorisiert, sollte sich unsere Empfehlungen für veganen Lunch in Berlin anschauen. Das schöne Café La Maison betreibt jetzt auch eine eigene Boulangerie an der Urbanstraße – Wir waren in der „Boutique de La Maison“ und haben uns wie in Frankreich gefühlt. Für Neuigkeiten und Tipps rund um Berlins kulinarische Szene schaut in unserer Rubrik „Food“ vorbei.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad