• Familie
  • Streichelzoos in Berlin: Hier kommt ihr den Tieren ganz nah

Kinder

Streichelzoos in Berlin: Hier kommt ihr den Tieren ganz nah

Ihr sucht einen Streichelzoo in Berlin? Wer Tiere streicheln möchte, findet dafür viele Möglichkeiten, auch in der Stadt muss man auf gewisse Vorzüge des Landlebens nicht verzichten. Von Bauernhöfen, auf denen Tiere gekuschelt und gepflegt werden können, bis zu Gehegen in Tierparks könnt ihr Tieren ganz nah kommen, mit ihnen kuscheln und sie pflegen. Wir stellen euch die Orte vor, an denen ihr Tiere streicheln könnt.


Seltene Tierrassen in der Domäne Dahlem bewundern

Ein Schwein in der Domäne Dahlem. Hier finden sich seltene Tierrassen und ein kleiner Streichelzoo. Foto; Imago/Steinach
Ein Schwein in der Domäne Dahlem. Hier finden sich seltene Tierrassen und ein kleiner Streichelzoo. Foto; Imago/Steinach

In der Domäne Dahlem findet man vor allem Tiere, die vom Aussterben bedroht sind. Als Arche-Hof fokussieren sie sich auf seltene Rassen wie das Deutsche Sattelschwein, das rauwollige Pommersche Landschaf und die Pommernenten. Die Tiere können gestreichelt und gefüttert werden. Wer den Hofalltag und die Tiere noch besser kennenlernen möchte, kann auch an Führungen und Kursen teilnehmen. Und wer schon einmal da ist, sollte sich im malerischen Stadtteil Dahlem umsehen.

  • Domäne Dahlem Königin-Luise-Straße 49, Dahlem, täglich von 7-22 Uhr, Website

Das mittelalterliche Museumsdorf Düppel

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist imago0050240132h-scaled-e1594222556391.jpg
 Hausschweine des Museumsdorf Düppel. Foto: imago/Lem

Das mittelalterliche Museumsdorf Düppel wurde auf archäologisch ergrabenen Hausgrundrissen erbaut und stellt den Alltag der Bewohner:innen des späten 12. Jahrhunderts lebendig dar. In dem Dorf leben vor allem Nutztierrassen wie das Düppeler Weideschwein, Skudden (kleine Schafe) oder Hinterwäldlerochsen. Den Tieren kann man hier sehr nahe kommen. Besonderes Highlight: Vom Frühjahr bis in den Sommer hinein kann auch der Nachwuchs von den Schweinen und Schafen bewundert werden.

  • Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, Zehlendorf, Saison: 26.3.–5.11., Sa+So+Feiertage 10–18 Uhr, in den Ferien tägl., Erwachsene 5€, Ermäßigt 3€, bsi 18 Jahre frei, Website

Tiere streicheln auf der Jugendfarm Moritzhof

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist imago0053205711h-scaled-e1594222678278.jpg
Die Jugendfarm liegt mitten in der Stadt, jedoch erkennt man hier die Großstadt gar nicht wieder. Foto: imago/Steinach

Die Jugendfarm auf dem Moritzhof bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von sechs bis 16 Jahren ein umfangreiches kostenfreies Angebot, um sich mit der Pflege und dem Umgang mit Tieren auseinanderzusetzen. Hier gibt es Kaninchen, Schafe, Ziegen, Meerschweinchen und Hühner, die alle von den Kindern gestreichelt, gefüttert, gesäubert und gepflegt werden dürfen.

  • Jugendfarm Moritzhof Schwedter Str. 90, Prenzlauer Berg, Öffnungzeiten für Kinder und Jugendliche (sechs bis 16 Jahre) Mo-Fr 13-18.30 Uhr, Öffnungszeiten für Familien und Neugierige: Samstag 13-18 Uhr, Website

Streicheln und füttern auf dem Kinderbauernhof am Mauerplatz

1981 wurde der Kinderbauernhof am Mauerplatz als erster Kinderbauernhof in Berlin gegründet. Seitdem dient er als Lernort und Gemeinschaftsfläche für Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Altersgruppen. Hier findet man Schafe, Ziegen, Ponys, Esel, Enten, Gänse, Hühner und Kaninchen, die rundum versorgt werden dürfen.

  • Kinderbauernhof am Mauerplatz Leuschnerdamm 9, Kreuzberg, Mo+Di, Do-So 9-18 Uhr, Spätherbst-Winter 8-17 Uhr, Website

Kinderbauernhof Pinke-Panke

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist imago0089341533h-scaled-e1594222814410.jpg
Streichelzoo? Nein, fast wie ein kleines Dorf wirkt der Kinderbauernhof Pinke-Panke. Foto: Imago/Frank Sorge

Der Kinderbauernhof in Pankow ist offen für alle Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die sich nach einem Stück naturnahem Lebensraum in der Großstadt sehnen. Hier können rund 70 verschiedene Tiere wie Schweine, Ziegen, Esel, Schafe, Katzen, Gänse und Hühner betreut und beobachtet werden. Auch eine Tierpatenschaft kann übernommen werden. Auch jenseits vom Streichelzoo erlebt man hier viel: Mehr über den Bürgerpark in Pankow lest ihr hier.

  • Kinderbauernhof Pinke-Panke Am Bürgerpark 15-18, Pankow, 1.4–31.10: Di (nur für Schulkinder) 12-18 Uhr, Mi-Fr 12-18.30, Sa+So+Ferien 10-18.30 Uhr, 1.11.–31.3 :Di (nur für Schulkinder) 12-17 Uhr, Mi-Fr 12-17.30, Sa+So+Ferien 10-17.30 Uhr, Website

Traditionelle Landwirtschaft auf dem Tierhof Alt-Marzahn

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist imago0060855706h-scaled-e1594222977466.jpg
Hochhaus trifft aus Ziegenbock – so idyllisch kann die Hauptstadt sein. Foto: Imago/Rolf Zöllner

Auf dem Tierhof Alt-Marzahn erlebt man eine traditionelle Landwirtschaft mit vielen schützenswerten Tierarten. In den Tiergehegen und auf den Koppeln sind Nutztiere von Pferd bis Ente zuhause. Dem Hof ist eine artgerechte Haltung wichtig, er bietet passende Kurse, Projekttage und Führungen für alle Interessierten an. Und rundherum findet sich einer der historischen Dorfkerne in Berlin.

  • Tierhof Alt-Marzahn Alt-Marzahn 63, Marzahn, Mo+Di 8-12 Uhr+13-15.45 Uhr, Mi 8-12 Uhr, Do+Fr 8-12 Uhr+13-15.45 Uhr, Sa+So 11-15 Uhr, Website

Tiere streicheln in der Alten Fasanerie

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist imago0085484183h-scaled-e1594223160949.jpg
Eine Gruppe Schafe genießt das Mittagessen in der alten Fasanerie. Foto: imago/Jürgen Ritter

Hier können Stadtkinder Landluft schnuppern und die Natur entdecken. Seien es Kurse, wie vom “Schaf zur Wolle”, das “Haushuhn-Projekt”, Milchverarbeitung oder die Tierpflege: Die Kinder bekommen hier ein ganzes Paket von spannenden Workshops zum Bauernhof. Auch Erwachsene können an den Kursen teilnehmen und mehr über die Tierhaltung und die Landwirtschaft auf dem Hof lernen.

  • Alte Fasanerie Fasanerie 10, Lübars, tägl. 9-17 Uhr, Website

Tiere pflegen und füttern auf dem Kinderbauernhof der ufaFabrik

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist imago0051318287h-scaled.jpg
Der Biergarten am Café Ole auf dem Gelände der ufaFabrik bietet Stärkung für alle eifrigen Tierbeobachter:innen. Foto: Imago/Schöning

Ponys, Kaninchen, Hühner, Gänse, Frettchen und Schweine leben hier mitten in der Großstadt auf dem Gelände der ufaFabrik. Kinder und Jugendliche dürfen hier bei der Pflege und Fütterung der Tiere mithelfen. Für die Fütterungsführungen und das ist eine Voranmeldung erforderlich.

  • Kinderbauernhof ufa Fabrik Viktoriastraße 13, Tempelhof, täglich 10.30-17 Uhr, Website

Kinderbunter Bauernhof

Das Angebot des Kinderbunten Bauernhofs richtet sich natürlich besonders an junge Menschen: Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 14 Jahren. Jedoch sind auch Ältere willkommen, die sich an den Angeboten und Tieren des Hofes erfreuen. Auf dem Hof leben Enten, Hühner, Gänse, Ziegen, Schafe und Ponys, die in pädagogischer Betreuung von den Kindern gepflegt werden.

  • Kinderbunter Bauernhof Luxemburger Str. 25, Wedding, Di-Fr 13-18 Uhr, 10-13 Uhr für angemeldete Gruppen, Sa+So 10-18 Uhr, Ferienzeit: Di-So 10-18, Besucher:innen mit Kindern unter sechs Jahren: Di-Do 13-17 Uhr, Website

Streichelzoo mitten in Kreuzberg: Kinderbauernhof im Görlitzer Park

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist imago0096788848h-e1594223613386.jpg
Drei kleine freche Ziegen strecken ihre Augen durch den Zaun am Kinderbauernhof Görlitzer Park. Foto: iImago/F. Anthea Schaap

Mitten im wuseligen Görlitzer Park liegt der Kinderbauernhof mit seinen Hühnern, Gänsen, Ziegen, Kaninchen, Ponys und Eseln. Hier können sich Kinder und Jugendliche täglich an den Arbeiten auf dem Hof beteiligen. Auch Erwachsene sind auf dem Bauernhof willkommen und dürfen fleißig Tiere streicheln und beobachten. Nicht jedoch am Samstag, der bleibt auf dem Hof ein erwachsenenfreier Tag. Noch mehr Kinderbauernhöfe in Berlin haben wir hier für euch.

  • Kinderbauernhof im Görlitzer Park Wiener Straße 59b, Kreuzberg, Mo+Di 10-18 Uhr, Do+Fr 10-18 Uhr, Sa (nur für Kinder zwischen 6-15 Jahren)11-18 Uhr, So 11-18 Uhr, Website

Streichelzoo im Tierpark Berlin

Im Streichelzoo im Tierpark Berlin fressen die Tiere einem aus der Hand. Foto: Imago/Stefan Zeitz
Im Streichelzoo im Tierpark Berlin fressen die Tiere einem aus der Hand. Foto: Imago/Stefan Zeitz

Den Tierpark Berlin besucht man eher wegen der Elefanten, der beeindruckenden Giraffen und der Tiger, aber auch kleinere Tiere sieht man hier – und manche lassen sich auch gern anfassen. Auf dem Gelände befindet sich ein Streichelzoo, in dem sich die Kinder ganz nah an die Tiere heranwagen dürfen. Hier leben Kamerun-Bergziegen, Rotkopfschafe und weitere Arten, die mittlerweile selten geworden sind. Mehr über den Tierpark erfahrt ihr hier.

  • Tierpark Berlin Am Tierpark 125, Friedrichsfelde, Mo-So 9-18.30 Uhr, Tickets kosten 16 Euro für Erwachsene, 8 Euro für Kinder zwischen vier und 15 Jahren, Kinder unter vier Jahren kommen gratis rein. Mehr Infos hier

“Hans im Glück”: Streichelzoo im Zoologischen Garten

Im Zoo Berlin gibt es natürlich auch einen Streichelzoo. Foto: Imago/Stefan Zeitz
Im Zoo Berlin gibt es natürlich auch einen Streichelzoo. Foto: Imago/Stefan Zeitz

Auch der Zoologische Garten hat natürlich einen Bereich, in dem man sich den kleinen Tieren, seltenen Haustierrassen und generell flauschigen Wesen nähern kann – und ihnen etwas Tierfutter geben darf, wenn sie denn wollen. “Hans im Glück”, diesen schönen Namen trägt der Streichelzoo, in dem ihr unter anderem Zwergziegen und -eseln sowie dem hübschen Coburger Fuchsschaf über den Weg lauft. Alle Infos zum Zoo Berlin gibt’s hier.

  • Zoo Berlin Hardenbergplatz 8, Charlottenburg, Mo-Sa 9-18.30 Uhr, Tickets kosten 17,50 Euro für Erwachsene, 9 Euro für Kinder zwischen vier und 15 Jahren, Kinder unter vier Jahren kommen gratis rein. Mehr Infos hier

Mehr zum Thema

Ihr bleibt lieber auf Abstand? Schöne Orte in Berlin, um Tiere zu beobachten, zeigen wir euch hier. Von Knut bis Knautschke: 12 berühmte Berliner Zoo-Tiere. Da muss man sich entscheiden: Ein Berliner Hundecafé und Katzencafé im Vergleich. Noch mehr Tipps findet ihr in unserer Familien-Rubrik.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad