Kultur & Freizeit in Berlin

"Jahrhundertzeichen. Tel Aviv Museum of Art visits Berlin" im Martin-Gropius-Bau

Das Museum Tel Aviv verleiht erstmals Ausnahme-Arbeiten aus der eigenen Sammlung nach Europa. Mehr…

Highlights: Kultur u. Freizeit in Berlin

Montag 30. März, C/O Berlin

Somewhere on Disappearing Path

Die Bilder der lettischen Fotografin Iveta Vaivode wirken wie einem Märchen entsprungen. "Somewhere on Disappearing Path" zeigt ein poetisches Arkadien,… Mehr…

Montag 30. März, Martin-Gropius-Bau

Liu Xia

Puppen mit verzerrten Gesichtern als Symbol für das Leid und die Unterdrückung des chinesischen Volkes. Alles in Schwarz-Weiß. Die in China lebende Fotografin… Mehr…

Montag 30. März, Topographie des Terrors

Topographie des Terrors

Erinnerung und Aufarbeitung ist auch Geldsache. Zumal wenn es um den Schrecken des Naziregimes geht, dass an der gleichen Stelle in der Niederkirchstraße… Mehr…

Aktuell

Nachkriegsavantgarde

Die Gruppe ZERO im Martin-Gropius-Bau

Licht, Luft und Feuer: Der Martin-Gropius-Bau widmet der Künstlergruppe ZERO eine große Ausstellung. Heinz Mack, Günther Uecker und Otto Piene werden eingebettet in die internationale Kunstbewegung der 50er- und 60er-Jahre. Eine… Mehr…

Bühne

Halbstarke Halbgötter

Nun ja, nach Besuch dieses Stücks hofft man inständig, in nächster Zeit nicht in ein Krankenhaus zu müssen. Mehr…

Menschen und Meinungen

Kommentar

"Geht beiseite, ihr Tür-Trottel!" von Erik Heier

Erst aussteigen lassen, dann einsteigen. Das ist doch nun wirklich keine Raktenwissenschaft. Mehr…

Aktivist

Aydin Akin, der Ein-Mann-Demonstrant

Seit 2005 ist der türkische Steuerberater fast täglich von Schöneberg über Tiergarten bis Neukölln auf Protesttour und setzt sich für kommunales Wahlrecht für Einwanderer ein. Mehr…

Ateliertausch

Erez Israeli in der Galerie Crone

500 israelische Künstler arbeiten 
in Berlin. Besonders prominent: Erez Israeli, der sein Atelier mit ­Norbert Bisky tauscht. Und der Gropius-Bau zeigt Kunst-Highlights aus Tel Aviv. Mehr…

Antisemitismus

Interview mit dem Rabbiner Daniel Alter

Der Rabbiner Daniel Alter, ­Beauftragter ­gegen Antisemitismus und für ­interreligiösen Dialog der Jüdischen ­Gemeinde zu Berlin, spricht über No-Go-Zonen, 
das Wort "Jude" als Schulhof-Schimpfwort und den Anti­semitismus in der Mitte 
der Gesellschaft. Mehr…

Shalom Berlin

Schmuckdesignerin Gili Doliner

Die israelische Schmuckdesignerin passt in keine Box, sucht den Flow – und fand tiefe Ruhe. Mehr…

Service

Queer

Knuddel-Awards 2015

Am 2. April werden in Berlin die Knuddel-Awards an Personen und Vereine vergeben, die sich für mehr Toleranz rund um queere Themen einsetzen. Jetzt droht die… Mehr…

Fahrradstadt Berlin

Digitale Helfer gegen Fahrraddiebe

Ein Kraut gegen Diebe: Per Internet, Bluetooth und App kann nach gestohlenen Rädern gesucht werden. Mehr…

Bunker

Live Escape Game "EXIT Berlin"

Der Luftschutzbunker des ehemaligen DDR Fernmeldeamtes am Berliner Alexanderplatz bekommt einen neuen Zweck. Mehr…

tip Ausgabe 07/2015

Die neuen Stars des deutschen Films || Ostertipps für drinnen und draußen || Der Görlitzer Park soll drogenfreie Zone werden || Per U-Bahn nach New Orleans || Dieter Roth im Hamburger Bahnhof || Wim Wenders im Interview || Programm- und TV-Kalender: Termine vom 26.03.2015 - 08.04.2015.

tip Berlin Kino-Newsletter - jetzt anmelden!