Kommentar

Lost in Brandenburg: Überforderte Berliner im Umland

Neulich war unser Gastro-Redakteur auswärts essen. In Brandenburg. Dabei traf er auf Menschen aus Berlin, die teils ganz schön merkwürdige Vorstellungen über ihr Umland haben. Ein Pamphlet über verirrte Hauptstädter.

Im Landkreis Oberhavel ist nicht alles bio, dafür aber sehr idyllisch. Foto: Imago/Jürgen Ritter

Wenn Instagram nicht vor Regen warnt

Auf der Altstadtinsel von Werder im Havelland. Beim Kaffee komme ich mit einem jungen Paar ins Gespräch, augenscheinlich auch aus Berlin. Was man denn hier noch machen könnte? Ganz viel, sprudelt es aus mir heraus. Einen charmanten Spaziergang weit weg würde eine Frau etwa Marmeladen und Setzlinge aus ihrem privaten Garten verkaufen. Gegenfrage: Sind die denn auch biozertifiziert? Wo ihr im Havelland gut essen könnt, zeigen wir euch übrigens hier.

Ein paar Tage später treffe ich einen Hotelier, der auch eine Herberge im Spreewald hat, die Michelberger Farm. Auch er erzählt von der Überforderung, mit der ein Berliner Publikum hin und wieder auf ein Überangebot an Natur reagiert. Da war etwa dieses Pärchen, das an einem dezent verregneten Sonntag schon früh die Rückreise antrat. Von schlechtem Wetter hatte Instagram nichts gesagt. Und außerdem: Sie könnten doch „nicht nass zurück nach Berlin kommen“.

___STEADY_PAYWALL___

Dann war da noch das Dinner auf einem Bauernhof vor Frankfurt/Oder. Ein Streaming-Portal hatte eingeladen, im Multivan wurde die kleine Gruppe zur Landpartie kutschiert. Kurz hinter Erkner wurden die ersten unruhig. Davon, eineinhalb Stunden im Auto zu sitzen, wäre nicht die Rede gewesen. Ob man denn wisse, wo dieses Gut & Bösel überhaupt liege. Ähm, nein. Die Frau von DisneyPlus sollte den engagierten Bio-Betrieb, über den ihr Arbeitgeber gerade eine Doku-Serie gedreht hatte, denn auch notorisch eine „tolle Location“ nennen.

Leute, so wird das nichts, mit der Stadt, dem Land und dem gegenseitigen Verständnis. Brandenburg ist keine Location und die Menschen dort haben Besseres zu tun, als Landlustklischees für ignorante Städter:innen aufzuführen. Sie machen lieber Marmelade. Aus dem eigenen Garten. Ist es ernsthaft misszuverstehen, dass der natürlich nicht biozertifiziert ist?


Mehr Gastrokultur

Gute Lokale außerhalb von Berlin? Für diese Restaurants in Brandenburg lohnt sich die kulinarische Landflucht. Alles, was unser Nachbarbundesland betrifft, findet ihr in der Brandenburg-Rubrik. Alle aktuellen News und Empfehlungen aus der Berliner Gastro-Welt gibt es in der Rubrik Essen und Trinken. Lust auf gastronomische Experimente in der Hauptstadt? Eine kulinarische Weltweise durch Berlin gibt es in diesen Restaurants. Immer noch hungrig in Berlin? Mit der Berlin Food App von tipBerlin ist das passende Restaurant schnell gefunden. Und in unserer Speisekarte 2023, dem Gastro-Guide für Berlin, findet ihr, was Herz und Magen begehren.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad