Berlin als Kulisse

Das Damengambit: 12 Drehorte der Netflix-Erfolgsserie in Berlin

Seit der Veröffentlichung am 23. Oktober 2020 ist ein regelrechter Hype um die Serie „Das Damengambit“, im englischsprachigen Original „The Queen’s Gambit“, entstanden. Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Walter Tevis aus dem Jahr 1983 entwickelten Regisseur Scott Frank und Drehbuchautor Allan Scott die Drama-Miniserie. In den Sieben Folgen dreht sich alles um das Schachwunderkind Elizabeth „Beth“ Harmon: von ihrer Kindheit im Waisenhaus, in dem sie die ersten Spielzüge lernt, bis zum Aufstieg in die Ränge der Weltmeister eines männerdominierten Sports.

Die Hauptrolle der Beth Harmon in der Erfolgsserie "Das Damengambit" spielt Anya Taylor-Joy. Foto: Netflix Medien-Center
Die Hauptrolle der Beth Harmon in der Erfolgsserie „Das Damengambit“ spielt Anya Taylor-Joy. Foto: Netflix Medien-Center

Gespielt wird Beth Harmon von Anya Taylor-Joy, die bereits aus Filmen wie dem US-amerikanischen Psychothriller „Split“ und dessen Fortsetzung „Glass“ sowie der Serie „Peaky Blinders“ bekannt ist. Obwohl „Das Damengambit“ vor allem in Lexington, Kentucky, spielt, könnten euch viele Kulissen ziemlich bekannt vorkommen. Der Großteil der Serie wurde in Ontario, Kanada und in Berlin gefilmt. Die Stadt ist Set für Szenen in den USA, in Paris, Moskau und Mexiko. Wir zeigen euch 12 Drehorte von „Das Damengambit“ in Berlin. (Achtung: Spoilerwarnung!)


Das Hotel in Paris

Zu Beginn der Serie befindet sich Hauptfigur Beth Harmon in Paris. Foto: Netflix Medien-Center

Paris 1967, oder auch Berlin 2019. In den ersten Szenen der Netflix-Serie „Das Damengambit“ befindet sich Beth Harmon in einem Pariser Hotel. Gedreht wurde jedoch in Berlin – und zwar im Haus Cumberland, einem Grandhotel auf dem Kurfürstendamm, welches zu Beginn der 1920er- Jahre erbaut wurde.

Im Erdgeschoss befand sich bis Ende 2019 das Café Grosz, ein Ballungsort für Promis, Geschäftsleute und die Berliner High-Society. Durch die vielen alten Spiegel, Bilderrahmen und patinierten Accessoires hat das Café einen ganz besonderen Charme, der an eine Mischung aus Wiener Kaffeehaus im Jugendstil und Brasserie erinnert. Ein perfektes Ambiente für Szenen in einem französischen Luxus-Hotel.

  • Haus Cumberland Kurfürstendamm 193-194, Charlottenburg

Das Mädchenwaisenhaus

Drehorte Damengambit: Nach dem Tod ihrer Mutter kommt Beth ins Christliche Mädchenwaisenhaus Methuen Home. Foto: Clemensfranz/CC BY-SA 3.0
Nach dem Tod ihrer Mutter kommt Beth ins Christliche Mädchenwaisenhaus Methuen Home. Gedreht wurde allerdings in Deutschland. Foto: Clemensfranz/CC BY-SA 3.0

Drehort für das Christliche Mädchenwaisenhaus Methuen Home in dem Beth nach dem Tod ihrer Mutter untergebracht wird, ist das Schloss Schulzendorf. Das alte Herrenhaus aus dem Jahr 1889 befindet sich im brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald am Stadtrand von Berlin.

Der viereckige Turm im Renaissancestil, der aus dem Gebäude ragt, wurde für die Serie digital nachbearbeitet, da er zu sehr nach mittelalterlichem Europa aussah.

  • Schloss Schulzendorf Dorfstraße 15C, Schulzendorf

Das Bekleidungsgeschäft Ben Snyder’s

Shoppingtour von Beth mit Adoptivmutter Alma bei Ben Snyder’s. Foto: Netflix Medien-Center

In der Zweiten Folge besucht Beth gemeinsam mit ihrer Adoptivmutter Alma (Marielle Heller) ein Bekleidungsgeschäft von Ben Snyder’s. Die Außenaufnahmen des Ladens wurden in Toronto gedreht, die Innenaufnahmen zeigen jedoch das Secondhand-Kaufhaus Humana am Frankfurter Tor in Berlin.

  • Humana Secondhand & Vintage Kaufhaus Frankfurter Tor 3, Friedrichshain

Die Henry-Clay-Highschool in Lexington

Beth nimmt an einem Schachturnier in der Henry-Clay-Highschool teil. Foto: Netflix Medien-Center
Beth nimmt an einem Schachturnier in der Henry-Clay-Highschool teil. Foto: Netflix Medien-Center

Obwohl es auch in Lexington, Kentucky eine Henry-Clay-Highschool gibt, wurde für die Dreharbeiten die Max-Taut-Schule in Berlin-Rummelsburg genutzt. Der Bildungskomplex wurde in den Jahren 1927-1932 nach den Entwürfen des deutschen Architekten Max Taut erbaut und zählt zu den größten Schulneubauten der Weimarer Republik.

  • Max-Taut-Schule Fischerstraße 36, Rummelsburg

Das Hotel in Cincinnati

Fans der Serie kommt das bekannt vor: Der Meistersaal ist ein geschichtsträchtiger Raum für Kunst und Musik. Foto: Wikimedia Commons/A. Savin
Fans der Serie kommt das bekannt vor: Der Meistersaal ist ein geschichtsträchtiger Raum für Kunst und Musik. Foto: Wikimedia Commons/A. Savin

Für die Teilnahme an einem offenen Schachturnier reist Beth mit ihrer Mutter Alma in Folge drei nach Cincinnati. Die Dreharbeiten der Szenen im Hotel fanden allerdings nicht in der Stadt am Ohio-River statt, sondern ebenfalls in Berlin, genauer in Spandau. Die Aufnahmen für die Hotellobby entstanden im Rathaus Spandau.

Der Raum mit der holzgetäfelten Decke ist der Meistersaal, ein denkmalgeschützter ehemaliger Kammermusiksaal aus dem Jahr 1910. 1976 erwarben die Meisel Musikverlage das Anwesen an der Köthener Straße, in dem sich der Saal befindet. Der Meistersaal, umbenannt in Studio 2, wurde zum Hauptsitz der Hansa-Tonstudios und von Künstlern wie David Bowie, Depeche Mode, Iggy Pop, Jon Bon Jovi und Nick Cave und vielen weiteren genutzt. Heute ist der historische Saal in der Nähe des Potsdamer Platzes in Kreuzberg ein beliebter Veranstaltungsort.

  • Rathaus Spandau Carl-Schurz-Straße 2–6, Spandau
  • Meistersaal Köthener Str. 38, Kreuzberg

Das Hotel Mariposa

Das Palais am Messe-Funkturm ist Ausstellungskomplex, Veranstaltungslocation – und Filmset für "Das Damengambit". Foto: Imago Images/Uwe Steinert
Das Palais am Messe-Funkturm ist Ausstellungskomplex, Veranstaltungslocation – und Filmset für „Das Damengambit“. Foto: Imago Images/Uwe Steinert

Das Hotel Mariposa in Las Vegas ist Austragungsort für die U.S. Open in Folge 3 der Serie „Das Damengambit“. Gedreht wurde allerdings auch hier in Berlin – und zwar im Palais am Messe-Funkturm. Natürlich musste der Ausstellungskomplex aus den 1950er-Jahren für die Szenen etwas umgewandelt werden. Am Eingang, von der Innenseite des Sommergartens aus gesehen, wurden Palmen aufgestellt, ein weiteres Gebäude wurde digital hinzugefügt.

Im Palais am Funkturm befindet sich der größte Ballsaal Berlins, der über eine ausfahrbare Treppe und einen höhenverstellbaren Kronleuchter verfügt. Beste Voraussetzungen für die Aufnahmen eines imposanten Hoteleingangs in der Stadt der Casinos.

  • Palais am Funkturm Hammarskjöldplatz, Charlottenburg

Das Hotel Aztec Palace

Der Friedrichstadt-Palast ist Revuetheater und für seine moderne Bühnentechnik bekannt. In „Das Damengambit“ war er Drehort für ein Hotel in Mexiko. Foto: Imago Images/Manngold

Episode 4, Hotel Aztec Palace in Mexiko, oder auch Foyer des Friedrichsstadt-Palastes in Berlin-Mitte. 1984 errichtet, blickt das Gebäude, das seit 2020 unter Denkmalschutz steht, auf eine Geschichte als Zirkus, Schauspielhaus und Varieté-Theater. Heute ist der Schaupalast berühmt für die Durchführung imposanter Spektakel mit über hundert Darstellern und einer beeindruckenden, fortschrittlichen Beleuchtung.

Hier trifft Beth Harmon das erste Mal auf den russischen Jungen Georgi und den meister Wassili Borgov.

  • Friedrichsstadt-Palast Friedrichstaße 107, Mitte

US-Meisterschaft von Ohio

Das Damengambit: Beth nimmt als einzige Frau an der US-Meisterschaft in Ohio 1967 teil. Foto: Netflix Media-Center
Beth nimmt als einzige Frau an der US-Meisterschaft in Ohio 1967 teil. Foto: Netflix Media-Center

In Folge fünf nimmt Beth an der US-Meisterschaft in Ohio 1967 teil. Die Szenen dafür wurden auf dem Gelände der Evangelischen Hochschule Berlin in Zehlendorf gedreht. Die EHB ist eine Ausbildungs-, Dienstleistungs- und Forschungsinstitution für gesundheits- und sozialwirtschaftliche Betriebe und Institutionen sowie für kirchliche und diakonische Organisationen. Im Jahr 2004 feierte die Hochschule ihr hundertjähriges Bestehen und ist somit eine der ältesten Ausbildungsstätten für soziale Berufe in Deutschland.

  • Evangelische Hochschule Berlin Teltower Damm 118-122, Zehlendorf

Café-Restaurant in Paris

In der Eingangshalle des Bode-Museums auf der Berliner Museumsinsel steht ein Reiterstandbild von Friedrich Wilhelm I. – ein Drehort in der Netflix-Serie "Das Damengambit". Foto: Imago Images/Michael Kneffel
In der Eingangshalle des Bode-Museums auf der Berliner Museumsinsel steht ein Reiterstandbild von Friedrich Wilhelm I. – ein Drehort in der Netflix-Serie „Das Damengambit“. Foto: Imago Images/Michael Kneffel

In vorletzten Episode der Serie sieht man Beth wieder in Paris. Neben dem Haus Cumberland, welches schon für Szenen der ersten Folge als Drehort diente, entstanden die Aufnahmen für die sechste Folge vor allem im Bode-Museum auf der Berliner Museumsinsel. Die prachtvolle Galerie ist auf byzantinische Kunst, Skulpturen, Medaillen und Münzen spezialisiert. Für die Aufnahmen des Pariser Café-Restaurants wurde die Eingangshalle des Museums mit dem Reiterstandbild von Friedrich Wilhelm I. genutzt.

  • Bode-Museum Am Kupfergraben, Mitte

Das Turnier in Moskau

Das Schachturnier der Meister von 1968 in Moskau wurde im Bärensaal des Alten Stadthauses gefilmt. Foto: Netflix Medien-Center

Das Turnier der Meister von 1968 – Beth befindet sich in der Serie in Moskau. Gedreht wurden die Szenen allerdings nicht in der russischen Hauptstadt, sondern im Bärensaal des Alten Stadthauses in Berlin. Das repräsentative Verwaltungsgebäude im Berliner Stadtteil Mitte wurde in den Jahren 1902-1911 errichtet. Zeitweilig diente das Stadthaus als Sitz des Standesamts Berlin-Mitte, heute residiert hier wieder die Stadtverwaltung für Inneres.

  • Altes Stadthaus Klosterstraße 47, Mitte

Das Hotel in Moskau

Ein Wohnblock auf der Karl-Marx-Allee dient als Kulisse für das Hotel in Moskau. Foto: Imago Images/STPP

Als Fassase des Moskauer Hotels dient ein Wohnblock an der Karl-Marx-Allee in Berlin, die vom Alexanderplatz über den Strausberger Platz bis zum Frankfurter Tor verläuft, wo sie in die Frankfurter Allee übergeht. Der in Friedrichshain befindliche Teil der Allee ist durch Wohnblöcke in einem Stilmix aus sozialistischem Klassizismus und der preußischen Schule von Karl-Friedrich Schinkel geprägt.

Das Restaurant des Hotels zeigt die Panorama-Bar des Kino International, welches sich ebenfalls auf der Karl-Marx-Allee befindet. Das Kino wurde 1963 eröffnet und diente in der DDR bis 1990 auf Aufführungsort für Premieren.

  • Kino International Karl-Marx-Allee 33, Mitte

Die Schlussszene

Im Finale von "Das Damengambit" trifft Beth in Moskau noch einmal auf ihre Schachgenossen. Foto: Netflix Medien-Centrum
Im Finale von „Das Damengambit“ trifft Beth in Moskau noch einmal auf ihre Schachgenossen. Foto: Netflix Medien-Centrum

In der Schlussszene geht Beth durch die Straßen Moskaus und trifft auf ihre Schachgenossen. Auch diese Szene wurde auf der Karl-Marx-Alle gedreht, und zwar im Rosengarten. Die Parkanlage in Friedrichshain wurde Anfang der 1950er-Jahre angelegt. Am 16. Juni 1953 begann hier ein Protest der Bauarbeiter, der einen Tag später zu einem landesweiten Volksaufstand mit Streiks, Demonstrationen und Protesten in der gesamten DDR führte.

  • Rosengarten Karl-Marx-Allee 103, Friedrichshain

Allen, die sich über die Serie und die Drehorte weiter informieren wollen, empfehlen wir die folgende (englischsprachige) Webseite, die auch uns bei der Recherche zu diesem Artikel sehr geholfen hat.


Noch mehr Infos zu Drehorten in und um Berlin?

Die Goldenen 20er in Berlin: 12 Drehorte der Kultserie Babylon Berlin. Passend dazu: ein Interview mit den Machern von Babylon Berlin. In und um Berlin findet man auch Drehorte der Netflix-Serie Dark. Wem das immer noch nicht reicht: Hier noch 12 Filme und Serien von Avengers bis Walküre – und ihre Drehorte in Berlin.