Silvesterpartys

Silvester 2019 – Die besten Partys

Silvester steht vor der Tür: So viele Partys in so vielen Clubs, die alle am Abend des 31.12. oder am Morgen des 1.1. starten – wie soll man da die persönliche Idealvariante finden? Hier unsere Empfehlungen für die besten Partys für jeden Feiertyp

imago images / David Heerde

Paloma Bar

Techno Der Titel „NYE – A ­Family Affair“ verrät das Motto dieser ­Silvesterparty: In der Paloma Bar wird es zum Jahreseinklang familiär. Das Programm wird von Berliner Partycrews wie Set In Motion oder Multisex gestaltet. Hier gibt es keine Headliner, sondern Residents und viel Crewlove.
Skalitzer Str. 135, Kreuzberg, 1 Uhr, 25 €


Prince Charles

90er Party Auf einem Floor wird House, Acid, Breakbeat und Rave gespielt. Über „Freed from desire“ von GALA bis „Can You Feel It“ von Chez Damier ist alles dabei, was zu den 90ern gehört. Die Drinks heißen Watermelon Man, Long Island Ice Tea und Vodka Red Bull – ganz im Stile der 90er.
Prinzenstr. 85f, Kreuzberg, 0.30 Uhr, 20–30 €


Anomalie Art Club

Dauerrave Bis 14 Uhr am 2. Ja­nuar soll es im Anomalie Art Club gehen. Dafür bieten vier Floors Platz zum Tanzen; eine Mischung aus lokalen und internationalen Künst­lerinnen sorgt dafür, dass der Beat immer weitergeht. Hervorzuheben sei das britische Hard- Techno-Duo Clouds.
Storkower Str. 123, Lichtenberg, 20 Uhr, 30–35 €


Schwuz

Queer Absinthia Absolut und Cupcake moderieren ins neue Jahr, um anschließend zu feiern: Querbeet durch die Popmusik wird sich Marsmaedchen pflügen, auf dem House-Floor gibt Karina Qanir, Resident der Partyreihe Gegen, ihren Techno zum Besten, und Retro-Musik gibt es mit Gitti Reinhardt. Rollbergstr. 26, Neukölln, 22 Uhr, 20€ Humboldthain Queer Die Partyreihe Gimme Moritz entstand vor rund drei Jahren aus der Weddinger Moritz Bar. An Silvester feiert sie mit Drag-Show und Pop im Humboldthain. Es legen unter anderem die zwei Co-Veranstalterinnen Anna Klatsche und Victoria Bacon auf.
Hochstr. 46, Wedding, 23 Uhr, Eintritt TBA


Funkhaus

Techno Die internationale Partyreihe HYTE bringt zur Silvesternacht 24 DJs auf die Bühnen des Funkhauses. Der Weg nach Oberschöneweide ist lang, aber für das, was hier aufgeboten wird, lohnt er sich: So spielt Charlotte de Witte, aktueller Techno-Shootingstar, neben einem stilprägenden Techno-Künstler wie Richie Hawtin. Im Main Room legen auch Pan-Pot, und Charlotte De Witte auf. Im Carbonate Room wird es etwas deeper mit DJs wie Edward, Sonja Moonear und Yaya. Der Eintrittspreis wird zu später Stunde günstiger werden.
Nalepastr. 18, Oberschöneweide, 18 Uhr, 100 €


Backsteinboot

Techno Die Partyreihe Climate of Fear packt stets innovative DJs auf ihre Line-Ups. Auch an Silvester ist das so, mit dem experimentierfreudigen Simo Cell oder CCL aus Seattle. Schauplatz ist das Backsteinboot, ehemals Modular+-Space und in diesem Jahr nach Spandau gezogen.
Eiswerderstr. 18, Spandau, 21 Uhr, 20 €


Fitzroy/ Libertine Club/ Crack Bellmer

Clubtour Libertine Records nehmen Silvester zum Anlass für eine Feierei, die sich über drei Tage und drei Locations erstreckt. Teil eins beginnt in der Silvesternacht im Fitzroy, dann geht es in den Libertine Club und für den Ausklang ins Crack Bellmer – alles mit handverlesenen DJs wie Jane Fitz und Evan Baggs.
Holzmarktstr. 15, Mitte, 23.59 Uhr, Eintritt TBA


Deck5

Top-Aussicht Wer mit dem Aufzug auf dem Parkdeck angekommen ist, kann tanzen oder sich in Loungemöbel, Liegestühle und Bänke fläzen – mit fabelhaftem Blick über die Stadt. Palmen und Sand sorgen für Strandfeeling. Im Vorverkauf gibt es ein All-Inclusive-Paket: 119€ kostet das Ticket, zu dem ein 3-Gang-Buffet und eine Getränkeflatrate bis 24 Uhr gehört.
Schönhauser Allee 79, Prenzlauer Berg, 19 Uhr, 15 €


Spreespeicher

Querbeet Hier ist nicht nur der Ausblick – mit Feuerwerk über dem Wasser – überragend, auch für viele Musikgeschmäcker ist etwas dabei: Es gibt einen Disco- und einen Schlager-Floor, außerdem einen Club-Floor, bei dem House und RnB aufgelegt wird. Im Preis sind zwei Speisen und alle Getränke enthalten. Um 24 Uhr gibt es Pfannkuchen.
Stralauer Allee 2, Friedrichshain, 21 Uhr, 50 €


Tegeler Seeterrassen

Charts & Hits Auf den Tegeler Seeterrassen feiert man das neue Jahr mit Seeblick. Das Ambiente der Seeterrassen passt dazu gut: Im klassischen Ballsaal liegt Tanzparkett; hohe Decken und Kronleuchter sorgen für noch mehr Charme. Wer das Feuerwerk beobachten will, muss noch nicht einmal rausgehen: Durch die deckenhohe Glasfront hat man einen prima Blick auf das Spektakel ohne zu frieren. Der Ticketpreis enthält Getränke, Pfannkuchen und Curry­wurst.
Wilkestr. 1, Reinickendorf, 21 Uhr, 99 €


Haus Ungarn

Charts & Pop Auf zwei Floors wird im Haus Ungarn gespielt, worauf die DJs und das Publikum Lust haben. Meistens geht das in die Richtung Charts und Pop. Wer eine Pause vom Tanzen braucht, hat auf der hauseigenen Balkonterrasse einen 180-Grad-Ausblick auf den Alexanderplatz. Im Preis an der Abendkasse sind alle Getränke enthalten – Softdrinks genauso wie Bier, Wein und Sekt.
Karl-Liebknecht-Str. 9, Mitte, 19 Uhr, 50-60 €


Art.13 Tango Berlin

Tango Die Pianisten Pablo Woiz (Berlin) und Juan Pablo de Luca (Buenos Aires) spielen Modernes sowie lateinamerikanische Musik zur Silvestermilonga. Pablo de Luca ist Enkel des legendären Tango­sängers Alberto Castillo und trat schon früh mit Alberto ­Podestá und Oscar Ferrari auf. ­Neben Tanz gibt es auch Essen: Wer für das Buffet etwas Selbstgemachtes mitbringt, zahlt für den Eintritt fünf Euro weniger.
Dresdener Str. 11, Kreuzberg, 21 Uhr, 20 €


Tangoloft Berlin

Tango Im Tangoloft Berlin sind alle Getränke inklusive – Cola ­genauso wie Wein, Bier und der Silvestercocktail mit Champagner. Am Buffet gibt es karibische Früchteplatten, Hähnchenschenkel und Rosmarinkartoffeln. Auch für Veganerinnen ist gesorgt: Ein Koch wird nur vegane Speisen ­zubereiten. Essensspenden für das Buffet werden mit einem Ticketpreis von 36 Euro belohnt. Wer sich vor lauter Festtagsschmaus noch bewegen kann, tanzt zu traditionellem Tango und Tango Nuevo.
Gerichtstr. 23, Aufgang 2, Wedding, 19 Uhr, 46 €


Frannz Club

Bunte Mischung Wer sonst mit NASA-Pullover rumläuft, wird sich hier pudelwohl fühlen: Im Frannz Club ist das Motto bei der Silvesterausgabe der Schönen Party „Raumpatrouille 2020“, Spaceoutfits sind gern gesehen. Es spielen DJ Dr.M (Party-Mix), Jester (Rock), James Blond (80er, 90er) und die Live-Band PopSplits. Ob es zwischen 21 und 24 Uhr eine Abendkasse gibt, ist noch unklar.
Schönhauser Allee 36, Prenzlauer Berg, 1 Uhr, 22€


imago images / Seeliger

Haubentaucher

Hip Hop & Charts Der Außenbereich im Haubentaucher bietet einen tollen Blick über das Berliner Feuerwerk. Der Ticketpreis enthält eine Getränke-Flatrate. Um Mitternacht gibt es Pfannkuchen und Konfettiregen. Auf der Tanzfläche wird es genauso bunt: DJ Rockit legt House, RnB, Hip Hop, Dancehall, Pop, Charts und Classics auf.
Revaler Str. 99, Friedrichshain, 22 Uhr, 59 €


Ballhaus Berlin

All Time Favorites Im Ballhaus Berlin wird schon fünf Stunden vor Jahreswechsel getanzt: Bei der exklusiven Silvestergala, zu der frisch zubereitete Spezialitäten am Galabuffet gehören. Ab 23 Uhr gibt es Party. Live spielen die Statt­Kapelle feat. Luca Artioli und Special Guests All Time Favorites. Das über 110 Jahre alte Ballhaus sorgt für ein tolles Ambiente. Chausseestr. 102, Mitte, 19 Uhr, ab 23 Uhr 59 € inkl. Getränke und Mitternachtsimbiss, ab 1 Uhr 35 € inkl. Getränke


Alte Münze

Pop bis Karaoke In der Alten Münze ist für fast jeden Musikgeschmack etwas dabei. Es gibt acht Floors, 24 DJs legen dort Dance Classics, Pop & Disco, 90er, RnB & Hip Hop, Schlager, House, Electro und Ibiza Chill House auf. Wer lieber selber Musik macht, kann sein Talent auf dem Karaoke-Floor unter Beweis stellen. In der Alten Münze sind im Ticketpreis ­Getränke und Fingerfood wie ­Currywurst enthalten.
Molkenmarkt 2, Mitte, 22 Uhr, 89 €


Kulturbrauerei

Bunte Mischung Seit 1999 feiert die Kulturbrauerei die größte ­Indoor-Party Deutschlands. Eine Live-Band spielt Coversongs der letzten 20 Jahre, auf anderen ­Bühnen wird Schlager und Techno aufgelegt. Um 0 Uhr gibt es ein spektakuläres Feuerwerk, organisiert von der Kulturbrauerei. Am Einlass ist meist zwischen 0 und 1 Uhr viel los. Am besten man kommt danach oder schon etwas eher, um sich „seine“ Location auszusuchen.
Knaackstr. 97, Penzlauer Berg, 21 Uhr, 35 €


James June

80er/90er Hier kann man ins neue Jahr tanzen oder kickern, es gibt auch eine Tischtennisplatte und eine Mario Kart Area. Im Eintrittspreis inbegriffen sind auch Essen (u.a. Kabeljaufilet, Tiramisu, vegane Antipasti) und Getränke (wie Vodka Redbull, Afri Cola, Merlot) sowie Knicklichter und Lollys. Gespielt wird Sound der 80er/90er.
Karl-Marx-Allee 93, Friedrichshain, 21 Uhr, 35 €


imago/Seeliger

Dunckerclub

Indie/Alternative Es ist einer der raren Party-Orte im Prenzlauer Berg, die noch nicht weggentrifiziert wurden – Indie und Alternative gehören in den Club genauso wie der Montagsduncker, bei dem Dark Wave und Gothic gespielt werden. An ­Silvester legt DJ Alusie Indie, Rock und Alternative im ­Dunckerclub auf. Drinnen ist reichlich Platz für spontane Besucherinnen. Früh sein lohnt sich: Die ersten bekommen ein Glas Sekt ­spendiert.
Dunckerstr. 64, Prenzlauer Berg, 23 Uhr, 13 €


Junction Bar

Rock/Blues/Soul Die Junction Bar liegt im Keller, die Atmo­sphäre ist familiär. Für Silvester legt DJ Matar Dancegrooves auf. Außerdem spielt die Gruppe Salted Green alles, was auch nur im entferntesten an Rock, Blues und Soul erinnert: Gary Moore, Melissa Etheridge, Santana, Alanis Morissette, Toto, Patti Smith und Joe Cocker gehören dazu. Um 0 Uhr spendiert die Junction Bar ein Glas Sekt.
Gneisenaustr. 18, Kreuzberg, 20.30 Uhr, 15 €


Bi Nuu

80er/Rock Im Bi Nuu fusionieren zum Jahresbeginn zwei Partys: Bei „Paranoid“, sonst im Lido, wird Rock (Nirvana, Black Sabbath) ­gespielt. Auf dem etwas größeren Floor ist die hauseigene „Radioactive“-Party, die 80ies, New Wave und Pop spielt. Im Bi Nuu ist noch viel Platz für Kurzentschlossene. Nach Mitternacht kostet der Eintritt nur 14 Euro inklusive Cocktail. Wer vor Mitternacht kommt, zahlt zwar mehr – bekommt dafür aber auch Cocktail, Prosecco und kann sich am Buffet mit veganen Optionen bedienen.
Schlesisches Tor, Kreuzberg, 22.30 Uhr, 20 €


KIS

Nüchtern Narcotics Anonymous (NA) ist eine Selbsthilfegemeinschaft für genesende Süchtige. In einem Zwölf-Schritte-Programm hilft man sich gegenseitig – sei es wegen der Medikamentenabhängigkeit, der Sucht nach Alkohol oder Kokain. Silvester feiert man bei NA deshalb nüchtern und clean. Was nicht heißt, dass es langweilig wird: Ab 21 Uhr gibt es DJs, die 80er und Hardcoretechno auflegen. Die Party geht von 16-2 Uhr.
Fehrbelliner Str. 92, Prenzlauer Berg, 8 €

Mehr über Cookies erfahren