Essen in Berlin

Die 12 besten syrischen Restaurants in Berlin: Von Schawarma bis Maqluba

Berlin ist eine Stadt, in der man an jeder Ecke kulinarische Entdeckungen machen kann. Essensliebhaber, die sich in die Küche des Mittleren Ostens einschmecken möchten, sollten die syrische Küche probieren. Sie ist eine der bekanntesten der Region. Und in Berlin gibt es nicht nur ein gutes syrisches Restaurant, das wir lieben – sondern gleich 12!


Kibbe im Aleppo Supper Club

Auberginendip Metabel und tiefroten Granatapfelsalat mit Rotkohl und viel Knoblauch. Sauer, süß, cremig, knackig. Foto: Henry Schröder

Die Mutter des Besitzers Samer Hafez floh mit ihrem Fleischwolf im Koffer, weil dieser unentbehrlich für die Herstellung von Kibbe ist – Bulgurküchlein gefüllt mit Lamm und Nüssen. Ebendieser Fleischwolf legte auch den Grundstein für das Cateringunternehmen von Hafez, inzwischen hat der sogar für den Bundespräsidenten gekocht. Die Fahrt nach Friedrichshain lohnt sich also für diese Vorspeise.

Es wäre aber ein Fehler, die Hauptgerichte auszulassen: Die Reisgerichte Maqluba und Kabsa sind würzig, nussig, aufregend. Im Erstgenannten verstecken sich gebratene Auberginenscheiben und Cashews, im zweiten Rosinen und Karotten. Und auch wenn es schwerfällt, danach noch an Dessert zu denken: Die hausgemachten Grießröllchen mit Käsecreme und Pistazien müssen zum Abschluss sein. 


Süße Köstlichkeiten bei der Konditorei Damaskus

Das Paradies schmeckt wahrscheinlich nach „Halawat al-Jibne“ – cremigem Frischkäse, eingewickelt in weichen Grießteig, versetzt mit reichlich Pistazien und duftendem Orangenblütenwasser. Die Familie betrieb in der syrischen Stadt Homs ein berühmtes Konditorei-Geschäft, bis der Laden durch Bombenangriffe zerstört wurde. Mit einer zweiten Filiale in Wedding ist dies eine echte syrisch-deutsche Erfolgsgeschichte.


Dem kulinarischen Himmel so nah bei Kreuzberger Himmel

Typische syriche Gerichte, die bei Kreuzberger Himmel nicht verpasst werden sollen. Foto: Kreuzberger Himmel

Das hier angebotene Essen sollte dringend Beachtung finden. Baba Ganoush, Hummus, Tzatziki und Sabaneh werden als Vorspeise angeboten. Unbedingt probieren solltet ihr aber auch die Hauptspeisen: gefülltes Fladenbrot mit Ziegenkäse oder Lammkotelett , Sanbousak, knusprige frittierte Knödel mit Füllung, Mnazala (ein syrischer Auflauf mit Auberginen, Zwiebeln, Paprika, Tomaten mit Hackfleisch), und Frikeh, das ist gerösteter unreifer Weizen mit Lammkoteletts. Schließlich setzt das Dessert hier die Reise des Geschmacks mit Süßigkeiten wie Milchreis und Baklava fort.

Zudem kocht das Team für Berliner Obdachlose und liefert hunderte Mahlzeiten in der Woche aus. Und alle anderen können online ihre Lieblingsgerichte zum Liefern oder Abholen vorbestellen.


Heimatgefühle bei Yarok

,,Yarok heißt auf Hebräisch Grün und da diese Küche aus Syrien stammt, soll der Name die Solidarität zwischen allen Völker symbolisieren. Wie es auf seiner Webseite verspricht, bietet das Restaurant Yarok seinen Gästen ein Gefühl der Heimat und besondere Spezialitäten. Hier könnt ihr viele Gerichte wie Auberginen-Pasta mit Olivenöl, Knoblauch und Tahini genießen, aber auch Falafel und Sambuse – Blätterteigtaschen gefüllt mit Saison-Gemüse, Walnüssen und Rosinen.


Shawarma für Fortgeschrittene bei Yasmin Alsham

View this post on Instagram

#شاورما_فرط🥰🔥🔥

A post shared by مطعم ياسمين الشام (@yasmin_alsham_restaurantt) on

Auf Deutsch heißt das Lokal ,,Jasminblüte der Levante. Wer Shawarma liebt, sollte auf keinen Fall das Gericht in seiner ursprünglichen Form bei Yasmin Alsham verpassen. Zumal viele Gäste behaupten, das Shawarma hier sei das Beste in ganz Berlin. Das leckere Essen, der gute Service und der Geschmack des Shawarmas mit der originalen syrischen Sauce ist unvergleichbar. Dieses Restaurant ist jedem zu empfehlen, der schnell und lecker essen möchte.


Kleines, ruhiges Restaurant mit großen Aromen: At Omar’s

Das Restaurant eignet sich besonders für Gäste, die draußen einen schönen Abend verbringen wollen. Der freundliche und dennoch professionelle Service, die guten Preise und die entspannte Atmosphäre des Ortes sind nur einige Gründe, warum wir dieses Restaurant empfehlen. Es bietet sowohl traditionelle Gerichte wie Kibbe und Baba Ganoush, als auch syrische Streetfood-Klassiker wie Crispy Chicken und Falafel. Alles ist frisch, hausgemacht und natürlich lecker.


Gehobene syrische Küche bei Malakeh

Malakeh Jazmati, Küchenchefin im Restaurant Malakeh in Berlin. Foto: Imago/Christian Kielmann

Eine der größten Qualitäten syrischer Küche ist, dass sie elegant, traditionell und leidenschaftlich ist. Malakeh bietet die berühmtesten Gerichte dieser Küche auf schicke Fünf-Sterne-Art. Weinblätter zum Beispiel, die mit einer einzigartigen Mischung aus Reis, Gewürzen und mit Zitronensaft gegartem Fleisch gefüllt werden, oder Molokhyieh, grüne Molokhya-Blätter, gekocht mit Knoblauchsauce, Butter und Koriander, serviert mit Huhn. Unbedingt empfehlenswert ist auch Mahashi, gefüllte Zucchini und Auberginen, mit einer Mischung aus Reis und Fleisch und gekocht in einer Tomatensauce.


Syrische Klassiker bei Al-Dimashqi

View this post on Instagram

شاورما الدجاج 🌮 المقبلات، المشاوي وأشهى الأطباق العربية بنكهة سورية أصيلة😋 #من_عند_الدمشقي نتمنى لكم عطلة نهاية أسبوع سعيدة ☀️💚 #الدمشقي #الدمشقي_بيتكم_الثاني #وجبات #وجبات_عربية #شاورما #شاورما_دجاج #مشاوي #كرسبي #فروج #فروج_عالفحم #فروج_بروستد #برلين #برلين_ألمانيا🇩🇪📷 Die leckerste syrische und arabische Gerichte befinden sich bei uns auf die Liste Finde jetzt dein Lieblingsgericht 😍✨🥗 #shawarmalovers #fleisch #chicken #shawarma #chickenburger #vigtarian #yalangi #coocktails #frischeste #obst #obstsalat #imbarator #crispychicken #berlin Schönes Wochenende ☀️wünscht Ihnen Aldimashqi Restaurant Reuterstraße 28 12047 Berlin

A post shared by Restaurant Aldimashqi (@aldimashqi_azzam) on

Am Anfang war Al-Dimashqi eher ein syrischer Fastfood-Schuppen, bis sie ein Jahr nach ihrer Eröffnung in einen größeren Laden gezogen sind. Schnell wurde das Restaurant zu einer richtigen Erfolggeschichte in Deutschland. Viele arabischstämmige Personen kamen sogar aus anderen Bundesländern, um die Küche des berühmten Al-Dimashqi zu probieren.

Heutzutage muss man manchmal eine Dreiviertelstunde auf sein Shawarma warten, wenn es voll ist. Auch ist die Konkurrenz stark geworden, was dem Restaurant etwas von seinem Glanz nahm. Trotz der Herausforderungen bietet das syrische Restaurant in Berlin aber immer noch köstliches Essen.


Frisch, gesund und lecker bei Fatoush

Die Herkunft der Falafel ist unbekannt und umstritten. Eine verbreitete Theorie ist, dass das Gericht aus Ägypten stammt Foto: Fatoush.de

Seit seiner Gründung im Jahr 2013 versorgt das Restaurant Fatoush seine Gäste mit leckerem und gesundem Essen. Die traditionellen Gerichte werden mit frischen, modernen Zutaten zu etwas völlig Neuem kombiniert. Souad, die Gewürzchefin, rundet dann jedes Gericht mit ihrem Gespür für das gewisse Etwas ab. Zudem bietet das Restaurant viele vegane und vegetarische Speisen.

  • Fatoush Simon-Dach-Straße 41A, Friedrichshain, tgl. 11-23 Uhr, www.fatoush.de

Grillgerichte und mehr bei Al Faisal

Die Erfindung des vertikal stehenden Drehspießes wird dem türkischen Koch Haci Iskender aus Bursa zugeschrieben. Foto: tipBerlin

Der Küchenchef Nesan Aldaem floh aus der syrischen Stadt Homs, nachdem er dort wegen mangelnder Sicherheit sein Restaurant schließen musste. 2017 startete er seine Karriere in Deutschland und eröffnete sein Restaurant in der Hoffnung, wieder Erfolg zu finden. Dank der fairen Preise, des schnellen Service und des leckeren Essens konnte er Feinschmecker aus allen Nationalitäten anziehen. Obwohl das Restaurant für Grillgerichte bekannt ist, könnt ihr auch typisch syrisches Essen und Gebäck genießen.


Eine Portion Sommer bei Shaam

In dem kleinen Neuköllner Restaurant „Shaam“ kann man sich seine Portion Sommer abholen – mit einem Kurztrip durch die Damaszener Gastronomie. Shaam bietet gut gemachte syrische Spezialitäten wie Tabouleh, Baba Ghanoush und Shawarma zu erschwinglichen Preisen.


Hier werden Veganer, Vegetarier und Fleischesser glücklich: Sairan

2015 eröffnet, ist Sairan ein Restaurant, das frisches und gesundes Essen in den Mittelpunkt stellt. Es bietet seinen Gästen einen Ausflug ins kulinarische Syrien, und sorgt dafür, dass auch Veganer und Vegetarier zufrieden das Lokal verlassen. Das Restaurant biete Pasta, Grillgerichte und Sandwiches sowie Falafel, Halloumi und Kafta. Eine hochwertige Küche zu bescheidenen, vernünftigen Preisen.


Lust auf Essen und Trinken in der Sonne? Unser Guide für den Sommer in Berlin bringt euch die besten Tipps für Genuss draußen. Aber wenn es lange hell bleibt, essen wir auch gerne spät! Wer vorm Trinken eine Grundlage schaffen will: Tapas machen allein und mit Freunden Spaß. Lieber später essen? Hier sind 12 Restaurant-Tipps für Berliner Nachtschwärmer und Gourmets

Folgt unserem Instagramkanal @tipberlin_food!

Mehr über Cookies erfahren