Wege aus der Krise

„tip berlin hilft“: Wir bringen Hilfesuchende und Helfer zusammen

Die Corona-Epidemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Wir wollen Berlin und Berliner*innen dabei unterstützen, durchzuhalten, zusammenzustehen, solidarisch zu sein. Denn während viele noch so leben, als wäre gar nichts, sind vor allem Ältere und Schwächere in großer Angst: Der Weg vor die Tür kann tödlich sein. Sie müssen Kontakte vermeiden, won sie können. Auch deshalb haben wir „tip berlin hilft“ ins Leben gerufen.

In der Facebook-Gruppe „tip berlin hilft“ bringen wir die Menschen zusammen, die Hilfe brauchen und die, die Hilfe anbieten.

„tip berlin hilft“: Es ist keine Schande, um Unterstützung zu bitten

Auf der einen sind die, die unterstützen wollen. Auf der anderen Seite stehen die, die Hilfe brauchen – denen wir mit unserer Aktion auch zeigen wollen, dass sie nicht alleine sind. Und es keine Schande ist, um etwas Unterstützung zu bitten.

Ihr wohnt in Berlin und könnt gerade nicht das Haus verlassen, weil ihr zu einer Risikogruppe gehört und es für euch zu gefährlich wäre? Oder schafft es einfach nicht, weil ihr eure Kinder betreuen müsst? Meldet euch.

Ihr sucht jemanden, der euch beim Einkaufen unterstützt, der euer Haustier ausführt oder Besorgungen für euch erledigt? Meldet euch.

tip berlin hilft: Für wollen jene zusammenführen, die Hilfe brauchen und Hilfe bieten. Foto: Imago/Gudath
tip berlin hilft: Für wollen jene zusammenführen, die Hilfe brauchen und Hilfe bieten. Foto: Imago/Gudath

Schickt uns eine Nachricht mit dem Betreff „tip berlin hilft“. Ihr erreicht uns per Mail sowie wochentags telefonisch unter diesen Adressen:

  • Ihr braucht Hilfe? Dann schickt uns eine Mail an [email protected]
  • Ihr bietet Hilfe an? Dann schickt uns eine Mail an [email protected]
  • Telefonisch erreicht ihr uns wochentags zwischen 9 und 17 Uhr unter Tel. (030) 41 90 95 31.

Mehr zum Thema Corona in Berlin

Unsere zentrale Seite zu Corona in Berlin: Alle Berichte, Kommentare, Hintergrundinformationen, Reportagen und Fotostrecken.

Die neusten Entwicklungen stehen in unserem Corona-Berlin-Blog. Dramatisch ist die Entwicklung auch für die Kulturszene. Zwar setzt eine Welle der Corona-Solidarität in Berlin ein. Allerdings sind die vielen abgesagten Veranstaltungen und die zahlreichen Ticket-Rückgaben – das sind eure Rechte.

Wer sich selbst beschäftigen will und muss: 100 Berlin-Romane, die jeder kennen sollte. Dazu unsere Podcast-Tipps – und was sich auf Streaming-Services lohnt.

Mehr über Cookies erfahren