Restaurants

Adlon to go: Fensterverkauf am Luxushotel von Eis bis Sterneküche

Im Lockdown mussten alle Gastronomien umdenken – viele stellten ihr Angebot auf Take-Away und Lieferung um. Jetzt zieht das Adlon mit einer “kulinarischen Pop-up-Zeile” nach. Adlon to go!

Adlon to go: das Luxushotel bietet jetzt luxuriöses Take-Away aus den Fenstern des Restaurants Quarré an. Foto: Adlon Kempinski Berlin

Umlernen ist ja das große Thema der Pandemie, gerade für die Gastronomie. Plötzlich sind Take-Away-Angebote und neue Lieferoptionen wie Pilze aus dem Boden gesprossen. Seit einigen Tagen zieht auch das wohl bekannteste Luxushotel Deutschlands nach: das Adlon verfügt jetzt über eine eigene “Pop-up-Zeile”, die das Gefühl Adlon “to go” anbietet.

Adlon to go: Comfort Food auf höchstem Niveau

Serviert wird aus den Fenstern des derzeit geschlossenen Restaurants “Quarré” Streetfood zum Mitnehmen und auf höchstem Niveau.

  • Am ersten Fenster kann man Getränke bestellen – natürlich auch Aperol Spritz (9 Euro)
  • Am zweiten luxuriös interpretierte Imbissklassiker wie Trüffeldöner (9 Euro) oder Bao Buns (7 Euro) aus dem Sra Bua
  • Am dritten Fenster serviert das Team aus dem 2-Sterne-Restaurant Lorenz Adlon Esszimmer Comfort Food auf Michelin-Niveau wie frittiertes Hühnchen und Gewürzkartoffel (12,50 Euro)
  • An den zwei übrigen Fenstern Waffeln und Crêpes, sowie Eisbecher

Auffällig ist: statt verkopfte Sterneküche für Zuhause setzten die Adlon-Restaurants auf Essen zum Wohlfühlen auf die Hand. Schließlich haben die letzten Monate gezeigt: Essen ist eben Trost. Bislang ist es nur geplant, die Türen – oder eher Fenster – ausschließlich am Wochenende zu öffnen. Für die Küchenteams bedeutet diese zumindest kleine Wiedereröffnung so etwas wie eine neue Perspektive nach mehr als sechs Monaten ohne Aussicht auf Besserung. Und für uns Alltagsgourmets eine spannende Abwechslung im grauen Lockdown-Alltag.


Mehr Berliner Esskultur

Öffnungsperspektive? Gastro und Kultur Pfingsten auf? Warum der 23. Mai so ein wichtiges Datum ist. Berlins Hunger auf Veränderung: Fünf Thesen zu einer neuen Esskultur. Ein See voller Möglichkeiten: Ausflug zur Fischerei Köllnitz in Brandenburg.

Folgt unserem Instagramaccount @tipberlin_food!

View this post on Instagram

A post shared by tip Berlin Food (@tipberlin_food)

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad