Weihnachten

Weihnachtsmärkte in Restaurants: Advent auf die Hand

Weihnachtsmarktfans haben es dieses Jahr schwer: Besinnliche Stimmung zwischen Holzhütten und Glühweinrausch muss 2020 ausfallen. Dafür aber lassen sich die kreativen Gastronomien der Stadt etwas einfallen: Berliner Restaurants organisieren kleine Weihnachtsmärkte und Ähnliches vor der Tür, mit hausgemachten Leckereien zum Verschenken und selber Essen, auf die Hand mit einem hausgemachten Glühwein dazu für den Spaziergang in der klaren Winterluft.

Das ersetzt war die Schunkelstimmung und den Budenzauber nicht, aber ist vielleicht eine ganz neue, tolle Tradition in der Vorweihnachtszeit. Also raus, Maske auf die Rübe, Abstand halten und Glühwein zischen bei diesen Berliner Restaurants und ihren kleinen Weihnachtsmärkten!


Remi: Eins unserer liebsten Restaurants mit Weihnachtsmarkt

Stijn Remi und Lode van Zuylen bespielen ihr neueröffnetes Restaurant Remi als Weihnachtsmarkt am Wochnende Weihnachtsmärkte in Restaurants
Stijn Remi und Lode van Zuylen bespielen ihr neueröffnetes Restaurant Remi als Weihnachtsmarkt am Wochnende. Foto: REMI/via Bureau N

Wir haben euch ja schon oft genug vom herrlichen Remi vorgeschwärmt – nicht ohne Grund ist der luftige Laden eine unserer liebsten Neueröffnungen 2020. Jetzt organisiert das Restaurant-Team um Stijn Remi und Lode van Zuylen seinen eigenen Weihnachtsmarkt, jeweils am Samstag vor dem Adventssonntag. Es gibt Wein von Suff, Gemüse und Obst aus der Markthalle Neun, Biere aus der famosen Reinickendorfer Brauerei Motel, Sandwiches auf die Hand und Kochboxen aus dem Remi für Zuhause. Ach ja, nachhaltige Weihnachtsbäume kann man auch hier vorbestellen und abholen. Weihnachten ist gerettet!


Weihnachtsmarktersatzhandlung im Tulus Lotrek

Ilona Scholl und Max Strohe vom tulus lotrek steckten auch hinter der Aktion "Kochen für Helden" aus dem Frühjahr – jetzt organisieren sie ihren eigenen Weihnachtsmarkt. Weihnachtsmärkte Restaurants Berlin
Ilona Scholl und Max Strohe vom tulus lotrek steckten auch hinter der Aktion „Kochen für Helden“ aus dem Frühjahr – jetzt organisieren sie ihren eigenen Weihnachtsmarkt. Foto: Clemens Niedenthal

Kürzlich wurde Ilona Scholl vom Gault-Millau als Gastgeberin des Jahres ausgezeichnet. Nur verdient, wie sie am ersten Adventswochenende anders, als wir es von ihr gewohnt sind, bewiesen hat: mit dem sympathischsten kleinen Ersatzweihnachtsmarkt, den wir uns hätten wünschen dürfen. Es gab Reibekuchen mit Sauerrahm und Kaviar, Stullen mit gegrilltem Raclette und mehr auf die Hand, dazu natürlich Glühwein und lauter Feines für die Speisekammer oder zum Verschenken zu kaufen. Weiter geht’s am 5. und 6. Dezember, für die nächste Runde Weihnachtsmärkte mit Berliner Spitzen-Restaurants. .

Reibekuchen mit Kaviar und hausgemachtem Sauerrahm: Im tulus lotrek können wir uns auf luxuriöse Weihnachtsstimmung freuen. Foto: Clemens Niedenthal

Langos auf dem Schmankerlmarkt Horváth

Gemütliche Vorweihnachtsstimmung im Horváth: das Team lädt zum Schmankerlmarkt. Weihnachtsmärkte in Restaurants
Gemütliche Vorweihnachtsstimmung im Horváth: das Team lädt zum Schmankerlmarkt. Foto: White Kitchen/ Horvath

Wie schon im Frühjahr eröffnet das wunderbare Horváth am Paul-Lincke-Ufer einen besonderen Markt auf seiner Terrasse: den Schmankerlmarkt. Der, finden wir, große Weihnachtsmärkte um Längen schlägt. Hier gibt es Sebastian Franks meisterhafte Langos auf die Hand, und natürlich allerlei für Daheim. Mit so einem Langos in der Hand lässt sich der kalte Wind viel besser ertragen. Übrigens: Besucher des Restaurants können „becherweise Gutes tun!“, wenn sie den hausgemachten Glühwein wählen. Von jedem verkauften Glühwein spendet das Restaurant Horváth einen Euro an die Berliner Tafel, die mit den Spenden die Berliner Kältehilfe finanziert!


Focaccia und der schönste Sonnenuntergang der Stadt im Lok 6

Vom Restaurant zum Take-Away-Shop mit großartiger Auswahl: Julia Heifer hat ihr Lok 6 in eine gefragte Adresse für Wochenendspaziergänge verwandelt.     Weihnachtsmärkte in Restaurants in Berlin
Vom Restaurant zum Take-Away-Shop mit großartiger Auswahl: Julia Heifer hat ihr Lok 6 in eine gefragte Adresse für Wochenendspaziergänge verwandelt. Foto: Julia Zierer

Ein paar warme Sandwiches für den Spaziergang durch den Park, ein Stück Kuchen für die gute Laune, ein paar Flaschen Wein und lauter Feines zum Verschenken oder selber Essen: Das Lok 6 von Julia Heifer entwickelt sich zu einer kleinen Oase der Ruhe in diesen stürmischen Zeiten. Wir bestellen am liebsten ein Kimchi-Käsesandwich vom Grill, ein Stück frischgebackenes Focaccia und trinken den Wein schon beim Spaziergang im Park aus.

  • Lok6 Am Lokdepot 6, Kreuzberg, Fr-So 12-15 Uhr, www.lok6.de

„Bake Sale“ für den guten Zweck bei Rocket + Basil

Backwaren: damit kennt sich das Rocket+Basil gut aus. Und schon allein deswegen freuen wir uns auf ihren "Bake Sale"!
Backwaren: damit kennt sich das Rocket+Basil gut aus. Und schon allein deswegen freuen wir uns auf ihren „Bake Sale“! Foto: Becca Crawford

Strenggenommen zählt diese Aktion nicht zu den Weihnachtsmärkten vor Restaurants, sondern ist eher ein „Bake Sale“ nach angelsächsischem Vorbild, wo vor allem an Schulen, aber auch zum Beispiel in Kirchen oder Dorffesten selbstgemachte Backwaren für den guten Zweck verkauft werden.

Aber wo sonst eher trockener Sandkuchen und mittelmäßige Muffins aus Mitleid gekauft werden, machen sich bei diesem besonderen „Bake Sale“ die Profis ans Werk. Das wären neben den Gastgeberinnen Sophie und Xenia von Oswald vom Rocket+Basil auch Eliza Mozer, die unter anderem das von uns so geschätzte Companion Coffee and Tea mit einfallsreichen Backwaren beliefert, und Bloggerin und Fotografin Trisha Jones von Sugarthump.

  • Rocket+Basil Lützowstraße 22, Tiergarten, 13. Dezember, 11–18 Uhr, Facebook

Ein paar Umdrehungen bei Little Mars im Silent Green Kulturquartier

Auch das Mars im Silent Green Kulturquartier versorgt Berliner*innen mit Weihnachtsatmosphäre. Foto: imago images / Jürgen Ritter

Aus dem großen Mars wurde das Little Mars mit Mittagessen, Kaffee, Kuchen und natürlich Glühwein zum Mitnehmen. Letzteres finden wir ja ganz besonders für ausgedehnte Adventsspaziergänge wichtig. Insofern sind wir bei diesem Mini-Weihnachtsmarkt im Wedding bestens versorgt!

  • Mars im Silent Green Kulturquartier, Gerichtstraße 35, Wedding, tgl. 11-15 Uhr, www.mars-berlin.net

Glühweinspaziergang zum Restaurant Volt

Die Köpfe hinter dem Volt: Christoph Jäger, Sophie Bollmann und Matthias Geiß. Einer der Berliner Weihnachtsmärkte in Restaurants ist bei ihnen zuhause.
Die Köpfe hinter dem Volt: Christoph Jäger, Sophie Bollmann und Matthias Geiß. Einer der Berliner Weihnachtsmärkte in Restaurants ist bei ihnen zuhause. Foto: Jung Wolff

Gemeinsam mit dem Tulus Lotrek und Horváth ruft das Volt zum vorweihnachtlichen Glühweinspaziergang auf. Matthias Geiß und sein Team um Christopher Jäger und Sophie Bollmann kochen live on stage Feiertagsköstlichkeiten schon im Advent. Auf der Karte: Glühpunsch, Blutwurstravioli, Maronen- und Linsensuppe, VOLT-Brot und Mandel-Schmalzgebäck. Aber auch für daheim gibt es Festtagslaune auf Vorrat mit im Glas eingeweckten, geschmorten Schweinebäckchen, Rehgulasch, Rot-und Grünkohl, Semmelknödeln oder süßen Sachen wie Kokos-Makronen, Volt-Crossies und vieles mehr.


Bob & Thoms

Sitzen kann man im hellen Bob & Thoms gerade nicht – aber weihnachtliche Stimmung gibt es bei ihrem Weihnachtsverkauf trotzdem.
Sitzen kann man im hellen Bob & Thoms gerade nicht – aber weihnachtliche Stimmung gibt es bei ihrem Weihnachtsverkauf trotzdem. Foto: Bob & Thoms

Auch das freundliche Bob & Thoms in Schöneberg startet nunmehr seinen eigenen Weihnachtsverkauf: Es gibt Glühwein, skandinavische Kartoffelfladen mit Kürbis, Preiselbeeren und Roastbeef, Eingewecktes für Zuhause und auch ein Bob & Thoms-Menü zum Mitnehmen.

  • Bob & Thoms Welserstraße 10-12, Schöneberg, 12. & 13. Dezember, ab 12 Uhr, www.bobthoms.berlin

Kreidezeichen bei Bricole

Pandemische Kreidekreise: um den Abstand zu wahren, hat das Bricole im Prenzlauer Berg Kreidekreise auf den Boden gemalt. Wer sich in oder um einen Kreis stellt, wahrt angemessenen Abstand Weihnachtsmärkte Restaurants Berlin
Pandemische Kreidekreise: um den Abstand zu wahren, hat das Bricole im Prenzlauer Berg Kreidekreise auf den Boden gemalt. Wer sich in oder um einen Kreis stellt, wahrt angemessenen Abstand. Foto: Clemens Niedenthal

Nein, auch wir plädieren nicht dafür, das Virus schön zu trinken. Aber auf ein Glas mit Anstand und Abstand schicken wir Herbstspaziergänger*innen gerne ab ins Bricole im Helmholtzkiez. Einfach in einen der weißen Kreise stellen. Und fürs Abendessen noch das Hirschgulasch mitnehmen. Und ein Baguette. Ach ja, Restaurantgründer und Sommelier Fabian Fischer hätte auch noch feine Weine für Zuhause. Oder fürs Trinken im Kreidekreis.

  • Bricole Senefelderstraße 30, Prenzlauer Berg, Do-So 13-18 Uhr, www.bricole.de

Feine Pralinen, Kombucha und mehr bei Hanz dich glücklich

Galerie goes Weihnachtsmarkt: Das Hanz.studio organisiert einen urbanen Weihnachtsmarkt im eigenen Laden, mit einigen der besten Genusshandwerker*innen der Stadt. Foto: Hanz.studio

Einen alternativen Weihnachtsmarkt für Kunst- und Genussfans organisiert die Galerie Hanz.studio. Dabei sind unter anderem Bouche mit ihrem großartigen Kombucha, Kristiane Kegelmann und ihre tollen Pars Pralinen und Chateau Moabit, die ihren Wein in der Pfalz und Moabit (!) machen. Klassische Weihnachtsmärkte vermissen wir zwar, aber diese Alternative nehmen wir sehr gerne an.

  • Hanz.studio Strausberger Platz 19, Friedrichshain, 4.–6. und 11.–13. Dezember, 12-18 Uhr,

Adventskalender zum Ablaufen in den Hackeschen Höfen

Leckere Eclairs und mehr: die gesamten Hackeschen Höfe werden zum begehbaren Adventskalender. Und die tollen Eclairs von Canal sind natürlich auch dabei! Foto: Canal Berlin

Zugegeben: in den vergangenen Jahren verschlug es uns eher selten in die Hackeschen Höfe. Zu touristisch, zu voll. Dann eröffnete vor ein paar Jahren das Café Ben Rahim, ein wahrer Pilgerort für Kaffeefans, und dann das großartige Canal Berlin, mit seinem unfassbar guten Eis und den wohl mit Abstand besten Eclairs der Stadt.

Dann kam der Lockdown und es wurde ganz leer in den Höfen. Schade für die Läden – aber ein guter Grund für uns als Berliner*innen, unsere Stadt wieder neu zu erkunden. Und öfter ein Eis oder ein Eclair bei Canal zu besorgen, oder ein paar Pralinen bei Sawade zu naschen. Jetzt verwandeln sich alle acht Höfe zum begehbaren Adventskalender, jeden Tag bietet einer der Läden eine andere Überraschung. Mit dabei natürlich: die Traditionspralinenmacher Sawade und Eclair-Königin Dana Canal. Alternative Weihnachtsmärkte? Warum auch nicht!

  • Hackesche Höfe Rosenthaler Straße 40-41, in den Hackschen Höfen, Mitte, Informationen zu den Adventskalendertürchen über Instagram

Adventsstimmung bei Cookies.Show

Seit dem Beginn der Krise liefert das Cookies-Imperium mit Cookies.Show Pakete zum Selberkochen und genießen aus.

Ja, eigentlich gilt dieser Punkt nicht, schließlich findet die Adventsaktion des Cookies-Universums im digitalen Raum statt. Aber wenn uns dieses Jahr eines gelehrt hat, dann wohl, dass die Grenze zwischen digital und real verschwimmt. Jeden Tag gibt es im Cookies-Friends-&-Family-Adventskalender etwas zu gewinnen. Wir sind schon gespannt und halten unsere Augen offen!


Mehr Berliner Ess-Kultur

Noch mehr alternative Weihnachtsmärkte in Berlin? Wir haben den besten Glühwein in Berlin gesammelt: Adventsgefühl zum Mitnehmen. Eure Speisekammer will weiter befüllt werden? Wir haben zwölf Lieblingsgeschäfte für Feinkost und Delikatessen in Berlin gesammelt. Auch auf die Hand: im Marktlokal in der Markthalle Neun gibt es handfeste Hausmannskost. Die Restaurants legen vor, aber bei den klassischen Veranstalter*innen sieht es düster aus. Weihnachtsmärkte werden in diesem Jahr reihenweise abgesagt.

Folgt unserem Instagramkanal @tipberlin_food!