Neueröffnung

Kitten Deli: Israelisches Kätzchen auf der Friedelstraße

Kiezwohnzimmer voll Hummusglück: Das Café Katie’s Blue Cat hat mit dem Kitten Deli eine kleine große Schwester bekommen.

Kitten Deli Sabich Teller
Geröstete Aubergine auf Tahini-Creme: ein Sabich-Teller im Kitten Deli. Foto: Aida Baghernejad

Wir betrauern es ja sehr, wenn eine Kiezbäckerei schließt – so auch im Falle dieser Neuköllner Backstube auf der Friedelstraße. Aber wenn dann eine Nachbarin den leerstehenden Laden übernimmt und durch behutsame Renovierung ein ganz und gar sympathisches und durchaus bezahlbares Deli daraus macht, sind wir versöhnt. Erst recht, wenn es sich so ganz unbedingt zum Lieblingsrestaurant des Sommers empfiehlt wie das frisch eröffnete Kitten Deli, die kleine große Schwester der Nachbarin Katie’s Blue Cat.

Kitten Deli: Best-of israelischer Wohlfühlküche

Wo Katie’s Blue Cat die Friedelstraße verlässlich seit Jahren mit wunderbaren Backwaren und Kaffee versorgt, dockt Kitten an und bespielt die herzhafte Seite des Lebens mit einem Best-of israelischer Wohlfühlküche zum Gleichessen oder Mitnehmen. Auf der Karte Klassiker wie seidiges Hummus, Shakshuka und der mittlerweile zum (köstlichen!) Klischee verkommenen geröstete Blumenkohl, aber auch gebackener Kohlrabi mit Harissa, herrliche Lunchsalate und Sabich. Wobei Küchenchef Yuval Berlans, der schon im fleischlastigen Londoner St. John’s gekocht hat, das beliebte israelische Sandwich in einen gelungenen Teller mit gegrillter Aubergine, gebackenen Kartoffeln, einem perfekt weichen Ei, Tahini, Harissa und köstlicher Mangosauce übersetzt hat. Glückshormone garantiert!

Ngoc Duong, eine Hälfte des Katie’s Blue Cat, hat hier mit ihrem Team und tatkräftiger Unterstützung durch ein Crowdfunding einen Ort mit großem Potential geschaffen, tatsächlich auch ein Wohnzimmer für den Kiez und seine Bewohner zu werden. Darauf erstmal eine hausgemachte Rote-Bete-Limo, L’chaim!

Kitten Friedelstr. 30, Neukölln, Fr–Di 11–20 Uhr


Dieser Text erschien zuerst in unserer Print-Ausgabe 13/2020. Die könnt ihr hier bestellen.

Manche Läden eröffnen neu, andere kämpfen um ihr Überleben, wie das Schwarze Café in Charlottenburg: nach 42 Jahren wird es eng. Essen mit Freund*innen? Wir haben 12 Adressen für gute Tapas in Berlin – und 12 Weinbars für Kenner und Genießer.

Folgt unserem Instagramkanal @tipberlin_food!

Mehr über Cookies erfahren