Ausstellungen

Fotoausstellung unter freiem Himmel: „Helmut Newton One Hundred“

Anlässlich des 100. Geburtstags von Helmut Newton präsentiert die Helmut Newton Stiftung vom 31. Oktober bis zum 8. November 2020 die Ausstellung „Helmut Newton One Hundred“. Zu sehen sind 30 ausgewählte Werke des deutsch-australischen Fotografen, die an Newtons Zeit in Berlin erinnern. Die Fotoausstellung erstreckt sich über die 85 Meter lange Wand des Heizkraftwerks in der Köpenicker Straße in Kreuzberg. Das ganze ist kostenfrei, rund um die Uhr zugänglich und natürlich Corona-konform.

"Helmut Newton One Hundred"
„Nichts ist retuschiert, ich fotografiere, was ich sehe.“ ist nur eines von vielen Zitaten, das innerhalb der Ausstellung „Helmut Newton One Hundred“ präsentiert wird. Foto: imago images/Travel-Stock-Image

Newton-Ausstellung: „Ich bin kein Künstler, ich bin Fotograf“

Neben den Fotografien sind außerdem Zitate Newtons in großen, weißen Buchstaben abgebildet. So zum Beispiel seine berühmte Aussage „I am not an artist. I am a photographer.“, mit der er preisgab, sich selbst nicht als Künstler, sondern explizit als Fotograf zu betrachten. Fotografien können in jedem Fall Kunstwerke sein. Ob in dieser Aussage Bescheidenheit steckte? Ich bezweifle es. Wohl eher wollte Newton die korrekte Berufsbezeichnung seiner Arbeit in den Vordergrund stellen. Er war ein Fotograf.

Heute, 16 Jahre nach seinem Tod, wird er dennoch als Künstler wahrgenommen. Sucht man nach berühmten Aufnahmen des gebürtigen Berliners, stößt man auf Fotografien wie „A Scene From Pina Bausch’s Ballet“ oder „Rue Aubriot“, die bei Google und co. ausdrücklich als Kunstwerke verzeichnet sind.

"Helmut Newton One Hundred"
Auf dieser Aufnahme der von „Helmut Newton One Hundred“ präsentierten Fotografien ist David Bowie zu sehen. Foto: imago images/Travel-Stock-Image

Spaziergang wird dank Newtons Bildern zum Museumsbesuch

Würden wir uns nicht gerade in einem Teil-Lockdown befinden, könnte man sich zahlreiche, bedeutende Aufnahmen Helmut Newtons gemütlich im Museum für Fotografie, welches übrigens auch Sitz der Helmut Newton Stiftung ist, anschauen. Die sind nun aber dicht.

Nicht nur deshalb lohnt es sich, die Ausstellung unter freiem Himmel zu genießen. Sie zeigt einen Teil seiner Werke erstmals frei zugänglich und ehrt den berühmten Fotografen, der am 31. Oktober diesen Jahres 100 Jahre alt geworden wäre. „Helmut Newton One Hundred“ verleiht der Köpenicker Straße in Kreuzberg ein warmes, künstlerisches Ambiente, das einen Spaziergang auch bei Wind und Wetter zu einem Erlebnis macht.

  • Helmut Newton One Hundred, Köpenicker Straße 70, Kreuzberg, 31. Oktober bis 8. November 2020

Lust auf noch mehr Berlin?

Lockdown in Berlin. Ihr seid nicht allein. 12 Dinge, die wir (nur) im Shutdown machen. Zuhause plagt euch die Langeweile? Hier sind 12 Youtube-Tutorials aus und für Berlin: Alles lernen von Häkeln bis Werkeln. Ihr würdet euch gerne sozial engagieren, wisst aber nicht wie und wo? In diesen Spenden- und Sozialkaufhäusern in Berlin hilft euer Einkauf wirklich.

Mehr über Cookies erfahren