Berlins Beste

Berlins beste Spirituosenläden

Alkohol ist keine Lösung. Alkohol ist ein Destilat. Wobei die Lebensmittelkulturtechnik des Destillierens dereinst von den Mönchen entdeckt worden ist, aus, nun ja, rein medizinischen Beweggründen. Indes der Rausch war in der Welt und mit ihm Hochprozentiges in allen regionalen Färbungen. Dass der schottische Whisky lange als König unter den Spirituosen galt, davon erzählt auch eine lebendige Szene hochwertiger Spirituosenläden in Berlins. Längst wird aber dem Gin, dem Rum oder auch heimischen Obstbränden mit der gleichen Lust und Leidenschaft begegnet. Wer in diese Geschmackkulturen eintauchen möchte, sollte in einem dieser Läden beginnen.

Foto: Benjamin Lechner

Finest Whisky
Auf den ersten Blick wirkt das Geschäft in der Winterfeldtstraße beinahe unscheinbar, bevor die drei Räume im Inneren dann selbst den anspruchsvollen Sammler beeindrucken. Alte Raritäten, seltene unabhängige Abfüller, wie David Stirk, JWWW oder die Scotch Malt Whisky Society, aber auch ideale Einsteigerwhisk(e)ys, Gin und Rum finden sich im angenehm unprätentios kommunizierten Angebot. Ein umfangreiches Tasting-Programm findet im befreundeten Union Jack Pub in Charlottenburg statt.
Winterfeldtstraße 48, Schöneberg, Mo-Do 11-20 Uhr, Fr & Sa 10-20 Uhr, www.finestwhisky.de

Rum Depot
Das führende Fachgeschäft Deutschlands, wenn nicht gar Kontinentaleuropas, wenn es um die faszinierenden Destillate aus Melasse oder Zuckerrohrsaft geht. Vom milden kubanischen Stil über rare Erzeugnisse kleiner Destillerien bis zu den würzigen Spezialitäten aus Guyana und Jamaika – das Rum Depot bildet nicht weniger als die Vielschichtigkeit der vielleicht vielschichtigsten Spirituose ab. Kenntnisreich wird beraten und gerne ein Probierschluck gereicht. Vielfältige Verkostungsveranstaltungen.
Apostel-Paulus-Straße 35, Schöneberg, Mo-Fr 12-19 Uhr, Sa 12-16 Uhr, www.rum-depot.de

Dr. Kochan Schnapskultur
Thomas Kochan kennt sich aus mit dem Schwips. Er hat sogar über den Schnaps promoviert. Genauer: über die Kulturgeschichte des Alkohols in der DDR. Heute betreibt er Dr. Kochans Schnapskultur, einen Spirituosenladen im Prenzlauer Perg. Das urige Ladenlokal bietet eine sorgfältige Auswahl an handwerklichen Produkten, keine Industrieware von der Stange. So gibt es Wermut, Kornbrand, Tonic Water, Kräuter und Liköre. Die Förderung regionaler Produkte liegen Thomas Kochan besonders am Herzen.
Immanuelkirchstraße 4, Prenzlauer Berg, Mo-Fr 12-20 Uhr, Sa 11-17 Uhr, www.schnapskultur.de

Kierzek
Weit weg von den klassischen kulinarischen Kiezen, indes günstig gelegen, warten am Bahnhof Lichtenberg nicht nur 600 Varianten von Whisky und Whiskey, sondern auch ein Stück Berliner Getränkegeschichte. Seit 1910 betreibt Familie Kierzek bereits ihr Ladengeschäft. Vielfältige Tastings und sympathische Beratung gehören zur Tagesordnung. Das Trendgetränk Gin ist ebenfalls in rund 100 Varianten verfügbar. Die Kundenansprache ist verlässlich faktenreich und immer hintergründig statt oberflächlich.
Weitlingstraße 17, Lichtenberg, Mo-Fr 10-18.30 Uhr, Sa 9-13 Uhr, www.kierzek-berlin.de

Whisky & Cigars
Mittlerweile ein Urgestein auf der diskreten Rückseite der touristisch hochfreqeuntierten Hackeschen Höfe. Es macht Freude und beeindruckt zugleich, das immense Fachwissen von Eugen Kasperek zu erleben. Sei es bei einem Whisky-Seminar oder bei einem Einkauf in dem wohlsortierten Ladenlokal, das neben Wisky auch über eine schöne Auswahl an Cognac, Rum oder Sherry verfügt. Und natürlich über Kaspereks zweite Leidenschaft: hochwertige Zigarren.
Sophienstraße 8, Mitte, Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa 11-18 Uhr, www.whiskyandcigars.de

Big Market
Leicht kann es nicht gewesen sein, die Nachfolge des legendären Hans-Jürgen Horn anzutreten, aber der neue Betreiber, Jürgen Laskowski, hat dem Whisky-Tempel im Südosten seine Handschrift verliehen. Riesenauswahl mit 8000 verschiedenen Spirituosen, davon 3500 Whiskys. Daneben verfügt der sympathisch aus der zeit gefallene Laden sogar über ein eigenes Whisky-Museum. Zudem garantiert Jürgen Laskowski stets attraktive Sonderangebote. Nicht ganz im Sinne seines üppigen Namens verfügt dieser Big Market allerdings über eher dörfliche Öffnungszeiten. Gerade sonnabends, wenn der Ausflug in den Süden lohnt.
Buckower Damm 86, Neukölln, Di-Fr 9-18.30 Uhr, Sa 9-14 Uhr, www.big-market.de

Absinthdepot
Inmitten des Mode- und Hipstertrubels von Mitte, entführt der hübsch gemachte Laden an den Beginn des vergangenen Jahrhunderts und bezaubert mit einem Getränk, dessen neuerliches Revival nun auch schon ein paar Jahre her ist. Die Vielfalt des Absinth, samt dessen Ritua­len, Geschichten und Zubehör – im Absinthdepot geht es um die ganzheitliche Kulturgeschichte dieser Spirituose. Bis Mitternacht darf im Laden auch aus den 300 Varianten der „Grünen Fee“ verkostet werden. Die internationale Absinth-Auswahl wird ergänzt durch ein paar feine Weine und Biere.
Weinmeisterstraße 4, Mitte, Mo-Sa 14-0 Uhr, www.absinth-berlin.de

Wein & Whisky
Werner Hertwigs beeindruckende Kompetenz ist in seinen Beiträgen als, nun ja, „Whisky-Kanzler“ und „Laphroaig-Botschafter“ inzwischen sogar europaweit bekannt. Zudem zählt der ausgewiesene Kenner alles Faßgereiften und Hochprozentigen zu den Veranstaltern des Whiskyherbstes in der Malzfabrik. Unter seinen 1500 Whiskys finden sich zahlreiche Raritäten, die das „Trüffelschwein“ der Szene etwa aus Sammlungsauflösungen übernommen hat. Wein & Whisky ist also gewissermaßen auch ein Whisky-Antiquariat. Hertwigs eigene Abfüllungen firmieren unter dem schönen Namen „The Uncollectable Collection“.
Eisenacher Str. 64, Schöneberg, Mo 13-18 Uhr, Di-Fr 11-19 Uhr, Sa 10-14 Uhr, www.world-wide-whisky.de

Whisky & Tabac
Wer den zunächst unspektakulären Kiosk betritt, ahnt meist nicht, dass er sich in den Hallen eines der besten und bewährtesten unabhängigen Abfüllers dieses Landes befindet. Zwar berät Jack Wiebers auch engagiert und sympathisch zu Originalabfüllungen aller Provenience und unterschiedlichster Preisklassen. Kenner aber greifen bald zum hauseigenen „Classic of Islay“ und zur exklusiven „Old Train Line“, die meist kurz nach Erscheinen einer neuen Edition ausverkauft ist.
Ohlauer Str. 2, Kreuzberg, Mo-Fr 12-20 Uhr, Sa 12-19 Uhr, www.whiskyundwhiskey.de

Galander Liquor Store
Der Name Galander steht in Kreuzberg und Berlin bereits für feine Mixgetränke und angenehme Barkultur. Zu den inzwischen drei Cocktailbars gesellte sich 2015 das passende Fachgeschäft mit einer herrlichen Auswahl an Spirituosen. Gutes Sortiment an zeitgenössischen Trendgetränken, wie Tequila, Mezcal und Gin. Dazu die bewährten Klassiker aus Schottland und Cognac. Beste Beratung für jeden Bedarf, zum mixen oder pur geniesen.
Großbeerenstraße 54, Kreuzberg, Di-Sa 14-20 Uhr, www.liquor.galander-berlin.de

Whisky Kabinett
Auch Berlins Süden wird herausragend mit edlen Gerstendestillaten versorgt. Markus Rosanowski schuf einen persönlichen und gemütlichen Whisky-Ort für Verkauf und Verkostungen in einer Seitengasse der umtriebigen Schossstraße. Charmante und kenntnisreiche Beratung eines hervorragenden Gastgebers, dessen Verkostungstermine meist frühzeitig ausgebucht sind und der in den kleinen Räumen ein hervorragendes Sortiment hütet.
Schöneberger Str. 12, Steglitz, Mo, Di, Do, Fr 12-20 Uhr, Sa 12-17 Uhr, www.whisky-kabinett.de

Kommentiere diesen Beitrag

[fbcomments]