Kino draußen

Freiluftkino in Berlin: Diese Filme könnt ihr heute Open Air sehen

Im Sommer gibt es kaum etwas Schöneres, als laue Abende im Freiluftkino zu verbringen. In Berlin gibt es eine ganze Reihe schöner Freiluftkinos, etwa am Rande des Volksparks Friedrichshain, in der Hasenheide, auf dem Kulturforum, im Innenhof des Bethaniens in Kreuzberg oder – fast noch ein Geheimtipp – in den Rehbergen. Wir stellen euch die schönsten Freiluftkinos der Stadt vor, sagen euch, welche nach der Corona-Krise wieder öffnen und vor allem wann, und wir liefern euch alle interessanten Fakten: vom Programm bis zum Ticketpreis. Viel Spaß beim Entdecken der Freiluftkinos in Berlin!

In Berlin gibt es zahlreiche Freiluftkinos. Besonders schön ist es auf dem Kulturforum, wo vor allem Art-House-Filme gezeigt werden. Foto: Yorck Kinos

Freiluftkino-Programm am 10.7.

  • B-ware! Open Air FMP1: Rocketman (OmU) 21.30 Uhr
  • Carrona – Das Autokino: Dirty Dancing 20 Manta, Manta 16.30 Terminator 22.30 Terminator 2: Tag der Abrechnung 22.30 Terminator 3 – Rebellion der Maschinen 22.30 Uhr
  • Freilichtbühne Weißensee: Land des Honigs (OmU) 21.45 Uhr
  • Freiluftkino Friedrichshagen: Dirty Dancing 21.15 Uhr
  • Freiluftkino Hasenheide: Queen & Slim (OmU) 21.30 Uhr
  • Freiluftkino Kreuzberg: Der Glanz der Unsichtbaren 21.30 Uhr
  • Freiluftkino Rehberge: Parasite (2019) 21.30 Uhr
  • Open-Air-Kino Kulturfabrik Moabit: Die Klapperschlange (OV) 21.45 Uhr
  • Openair Kino Spandau: Rocketman 21.30 Uhr
  • Pompeji – Freiluftkino am Ostkreuz: Once Upon a Time in… Hollywood (OmU) 21.45 Uhr
  • Radio EINS-Freiluftkino Friedrichshain: Joker (2019) 21.45 Uhr
  • Rooftop Cinema: The Gentlemen 20 Uhr
  • Sommerkino Kulturforum am Potsdamer Platz: Schlingensief – In das Schweigen hineinschreien 21.45 Uhr

Freiluftkino-Programm am 11.7.

  • B-ware! Open Air FMP1: Little Women (2020) (OmU) 21.30 Uhr
  • Carrona – Das Autokino: Greatest Showman 20.15 Die fantastische Reise des Dr. Dolittle 16.30 Rocca verändert die Welt 12.30 Uhr
  • Freiluftkino Friedrichshagen: Nightlife (2020) 21.15 Uhr
  • Freiluftkino Hasenheide: Emma (2020) (OmU) 21.30 Uhr
  • Freiluftkino Insel im Cassiopeia: Porträt einer jungen Frau in Flammen (OmU) 21.45 Uhr
  • Freiluftkino Kreuzberg: Little Women (2020) 21.30 Uhr
  • Freiluftkino Rehberge: Knives Out – Mord ist Familiensache 21.30 Uhr
  • Pompeji – Freiluftkino am Ostkreuz: Knives Out – Mord ist Familiensache (OmU) 21.45 Uhr
  • Radio EINS-Freiluftkino Friedrichshain: Und der Zukunft zugewandt 21.45 Uhr
  • Rooftop Cinema: Green Book – Eine besondere Freundschaft 14 Uhr
  • Sommerkino Kulturforum am Potsdamer Platz: The Peanut Butter Falcon (OmU) 21.45 Uhr

Freiluftkino-Programm am 12.7.

  • B-ware! Open Air FMP1: Little Women (2020) (OmU)
  • 21.30 Uhr
  • Carrona – Das Autokino: Greatest Showman 20.15 Die fantastische Reise des Dr. Dolittle 16.30 Rocca verändert die Welt 12.30 Uhr
  • Freiluftkino Friedrichshagen: Nightlife (2020) 21.15 Uhr
  • Freiluftkino Hasenheide: Emma (2020) (OmU) 21.30 Uhr
  • Freiluftkino Insel im Cassiopeia: Porträt einer jungen Frau in Flammen (OmU) 21.45 Uhr
  • Freiluftkino Kreuzberg: Little Women (2020) 21.30 Uhr
  • Freiluftkino Rehberge: Knives Out – Mord ist Familiensache 21.30 Uhr
  • Pompeji – Freiluftkino am Ostkreuz: Knives Out – Mord ist Familiensache (OmU) 21.45 Uhr
  • Radio EINS-Freiluftkino Friedrichshain: Und der Zukunft zugewandt 21.45 Uhr
  • Rooftop Cinema: Green Book – Eine besondere Freundschaft 14 Uhr
  • Sommerkino Kulturforum am Potsdamer Platz: The Peanut Butter Falcon (OmU) 21.45 Uhr

Freiluftkinos in Berlin 2020: Diese Open-Air-Spielstätten sind geöffnet


OpenAirKino Spandau

Freiluftkino Spandau: atmosphärisch im Innenhof der Stadtbibliothek. Foto: Mikropolis-Film GmbH

Im lauschigen Hof der Stadtbibliothek Spandau gibt es nach Sonnenuntergang noch mehr Kulturprogramm. Dann gehen nämlich die Filmvorführungend es OpenAirKinos Spandau los. Das Kino hält die Abstands- und Hygieneregeln ein, muss allerdings auf einen besonderen Service verzichten: Die Suppenküche bleibt kalt. Snacks gibt es weiterhin, und auf dem Programm stehen Filme wie „Wie im Himmel“, „Knives Out“ und „A Star is Born“.

  • OpenAirKino Spandau Innenhof der Stadtbibliothek, Carl-Schurz-Str. 13, Spandau, bis zu 300 Plätze, davon 15–30 Liegestühle & 2 Hollywoodschaukeln / 8,50 € / Ermäßigungen für Schüler*innen, Studierende, Azubis, ALG, FSJ und Behinderte / Überlängenzuschlag: 0,50 € (ab 110 min), 1 € (ab 130 min) / Ausleihe von Decken, Kissen, Wärmflaschen (je 0,50 €) / Gastrostand mit kalten und warmen Speisen & Getränken / Pause in jeder Vorstellung nach ca. 70-90 min / DF, Dokumentarfilme in OmU

Open-Air-Kino der Deutschen Bahn am Bahnhof Charlottenburg

Dem „Smart City“-Konzept der Deutschen Bahn sei dank gibt es jetzt auch ein Open-Air-Kino am Bahnhof Charlottenburg. Filme laufen dort immer donnerstags – und zwar bis 3. September. Auf dem Programm stehen unter anderem Joker (2.7.), Systemsprenger (27.8.) und B-Movie (3.9.).


Astor Filmlounge und Alice mit Freiluftkino auf dem Dach des Stilwerk

Freiluftkino über den Dächern: Die Astor Filmlounge kooperiert mit Alice Rooftop für Open-Air-Kino mit BLick auf die Kantstraße. Foto: Promo
Freiluftkino über den Dächern: Die Astor Filmlounge kooperiert mit Alice Rooftop für Open-Air-Kino mit BLick auf die Kantstraße. Foto: Promo

Rooftop Cinema – der Name ist Programm. In Kooperation mit der Astor Filmlounge gibt es Kinovorführungen auf der Alice-Dachterrasse. Der Ausblick ist fantastisch, schließlich befindet sich das Alice direkt auf dem Dach des Stilwerk Berlin. Windgeschützt und stilvoll kann man hier Filme genießen. Neun Werke sind zu sehen, unter anderem das koreanische Meisterwerk „Parasite“, das preisgekrönte Drama „Systemsprenger“ und „Frühstück bei Tiffany“. Geöffnet ist zwei Stunden vor Filmbeginn, und nach den Filmen kann man den Ausblick in der Nacht genießen.

  • Rooftop Cinema – Freiluftkino von Alice Rooftop und Astor Filmlounge Kantstr. 17, Charlottenburg, 50 Plätze / Platzzuweisung durch Mitarbeiter / Eintritt umfasst ein Paket mit Flammkuchen, Popcorn-Flatrate und Sommerdrink wie Gin Tonic, Kosten: ab 39,90 Euro. Programm

Pompeji – Freiluftkino am Ostkreuz

Freiluftkino am Ostkreuz: Das Kino Pompeji. Foto: W. Gladow
Freiluftkino am Ostkreuz: Das Kino Pompeji. Foto: W. Gladow

Das Freiluftkino Pompeji gehört zur Zukunft – ein Zusammenschluss von Kino, Event-Location, Theatersälen und Biergarten. In der Freiluftsaison werden anspruchsvolle Filme in Originalversion mit deutschen Untertiteln gezeigt. Und der Biergarten ist auch wieder geöffnet.

  • Pompeji – Freiluftkino am Ostkreuz Laskerstr. 5, Friedrichshain, 99 Sitzplätze / 6,50 € / Überlängenzuschlag: 1 € – 1,50 € / Klappstühle / bei Schlechtwetter wird abgewartet / Markise im hinteren Bereich schützt vor Regen / bei Sondervorstellungen Verlegung in den Saal / Barangebot / OmU, manchmal DF mit engl. UT

Freiluftkino Friedrichshagen

Ein Foto aus dem vergangenen Jahr – Gedränge gibt es nicht mehr, aber ein gemütlicher Ort ist das Freiluftkino Friedrichshagen noch immer. Foto: Promo
Ein Foto aus dem vergangenen Jahr – Gedränge gibt es nicht mehr, aber ein gemütlicher Ort ist das Freiluftkino Friedrichshagen noch immer. Foto: Promo

Friedrichshagen ist nicht nur ein perfektes Ausflugsziel, wenn man einen Tag im Südosten der Stadt am Wasser verbringen will. Danach lohnt sich ein Besuch im Freiluftkino. Natürlich läuft die Friedrichshagen-Komödie „Hai-Alarm am Müggelsee“, aber auch Spielfilme und Konzertfilme von Rammstein oder vom Festival „Wacken“ gibt es dort zu sehen.

  • Freiluftkino Friedrichshagen Hinter dem Kurpark 13, Friedrichshagen, 650 Sitzplätze, meist bequeme Bänke mit Lehne / ca. 100 Plätze überdacht / 8 € / Sonderveranstaltungen wie „Gundermann“ mit Livekonzert der Band oder Ostberlin Poetry Slam (abweichende Eintrittspreise) / keine Sitzkissen, voraussichtlich aber Klappstühle ab dieser Saison / Gäste sitzen unter Schirmen oder auf überdachten Plätzen / Thüringer Rostbratwurst, selbstgemachtes Popcorn und Nachos, süße Snacks / DF, vereinzelt OF oder OmU

Freiluftkino Friedrichshain

Das Freiluftkino Friedrichshain bietet den Besuchern viele Sitzmöglichkeiten: auf der Wiese, an Tischen vor der Leinwand oder klassisch auf Holzbänken. Foto: Robin Kirchner

Das Freiluftkino Friedrichshain liegt am Rande des schönen Volksparks mit seinem breiten Sport- und Kulturangebot. Die meisten der bis zu 1800 Besucher*innen nehmen auf Holzbänken mit Rückenlehne Platz, von denen aus man den besten Blick auf die große Leinwand hat. Wer mag, kann es sich mit dem eigenen Picknickkorb auf der Liegewiese bequem machen, oder alternativ an den Tischen vor der Leinwand Platz nehmen. Für Hörgeschädigte existiert eine Induktionsschleife. 2020 gibt es keinen Kartenverkauf vor Ort, Tickets müssen online und erworben werden. Dabei wird auch gleich der exakte Sitzplatz bestimmt.

  • Freiluftkino Friedrichshain im Volkspark Friedrichshain, normalerweise 1.800 Plätze, bis 15. Juni 2020 200 Plätze, anschl. 500 Plätze / 8,50 Euro / Stühle, Bänke, Sitzkissen / Einweg-Regencapes (1 Euro) / Buletten, Würstchen, Popcorn / DF, ausgewählte Filme in OmU, Programm

Freiluftkino Kreuzberg

Im Innenhof des Bethaniens liegt das Freiluftkino Kreuzberg, in dem vor allem englischsprachige Filme gezeigt werden. Foto: Robin Kirchner

Lauschig im Innenhof des Künstlerhauses Bethanien gelegen, gehört das Freiluftkino Kreuzberg zu den ältesten Freiluftkinos der Stadt. Liebhaber von Originalversionen (und englischsprachige Expats) kommen hier auf ihre Kosten, denn die meisten Filme laufen in OmU (Original mit Untertitel). Platz nimmt man wahlweise auf der eigenen Decke oder in einem der bequemen Liegestühle. Am Kiosk gibt es eine gute Auswahl an Getränken sowie Snacks vom klassischen Popcorn bis zur deftigen Bulette.

  • Freiluftkino Kreuzberg Mariannenplatz, Kreuzberg, normalerweise 600 Plätze, bis 15. Juni 2020 200 Plätze, anschl. 500 Plätze / 8,50 Euro / Liegestühle, Stühle, Sitzkissen, Decken / Einweg-Regencapes (1 Euro) / Buletten, Würstchen, Popcorn / OmU oder OmeU, Programm

Freiluftkino Rehberge

Das kleine Kino in den Rehbergen gilt auch nach zehn Jahren noch als Geheimtipp. Foto: Robin Kirchner

Die Freilichtbühne wurde in den 30er-Jahren für die Thingbewegung der Nationalsozialisten gebaut, diente nach dem Krieg als Open-Air-Theater und wurde schließlich dem Vandalismus preisgegeben. Erst 2008 übernahm ein neuer Betreiber das Kleinod und sanierte es aufwendig. Das Ergebnis lässt sich bis heute sehen: In der Zwischenzeit ist das Freiluftkino im Kiez angenommen worden, auch wenn es unter den anderen Lichtspielhäusern noch immer als Geheimtipp gesehen werden kann. Das Programm bewegt sich zwischen Independent-Filmen und Hollywoodstreifen.

  • Freiluftkino Rehberge im Volkspark Rehberge, Windhuker Straße / Petersallee, Wedding, normalerweise 1.500 Plätze, bis 15. Juni 2020 200 Plätze, anschl. 500 Plätze / Bänke und Sitzkissen / 8,50 Euro / Einweg-Regencapes (1 Euro) / Buletten, Würstchen, Popcorn / DF, mitunter OmU, Programm

Freiluftkino Hasenheide

Das Programm des Freiluftkinos in der Hasenheide setzt sich aus neuen Produktionen und Klassikern zusammen. Foto: Aki Güldner

Sobald die Sonne untergegangen ist und der Mond über die Baumwipfel kriecht, versammeln sich die Cineasten dieser Stadt vor dem Eingang des Freiluftkinos. Mit Bratwurst und Getränken versorgt, lehnen sie sich zurück, saugen die lauwarme Abendluft ein, und dann heißt es, Film ab! Gezeigt werden aktuelle Filme, aber ältere Produktionen sind ebenso vertreten.

Freiluftkino Hasenheide im Volkspark Hasenheide, Neukölln, normalerweise 1.000 Plätze, bis 15. Juni 2020 200 Plätze, anschl. 500 Plätze / 9 Euro / OmU, deutsche Filme möglichst OmeU / Kinderfilme DF, bis 7. September, täglich, Programm


Sommerkino auf dem Kulturforum

Kinovergnügen mit Blick auf die Skyline des Potsdamer Platzes. Foto: Yorck Kinogruppe/Twentieth Century Fox

Das von „Arte“ präsentierte Sommerkino auf dem Kulturforum punktet mit der schönen Lage und dem Blick auf die Skyline des Potsdamer Platzes, wo in der Abenddämmerung die Lichter glänzen. Auf dem Programm stehen vor allem Art-House-Filme, in dieser Spielzeit neben Oscar-Gewinner „Parasite“ gibt es als Highlights auch „Die Känguru-Chroniken“ sowie „Lara“ von Jan-Ole Gerster und Christian Petzolds „Undine“, der auch auf der Berlinale lief.

  • Sommerkino Kulturforum am Potsdamer Platz Matthäikirchplatz 4/6, Tiergarten, normalerweise 1.000 Plätze, bis 15. Juni 2020 200 Plätze, anschl. 500 Plätze / 9, erm. 8 Euro / ­Liegestühle / kein Kino bei Starkregen / kein Grillwagen, aber kinoübliche Snacks wie Popcorn / DF und OmU, Programm (PDF-Download)

Freiluftkino Insel im Cassiopeia

Viermal die Woche wird im Kino Insel am Cassiopeia gestreamt. Foto: Promo

Die Atmosphäre im Freiluftkino Insel im Innenhof des Cassiopeia ist intimer als die in den größeren Open-Air-Lichstpielhäusern. Filmaufführungen gibt es montags, dienstags, donnerstags und sonntags. Auf die kostenlosen Decken müssen Stammgäste dieses Jahr verzichten, dafür feilen die Macher an Specials, die auch in Krisenzeiten umgesetzt werden können.

  • Freiluftkino Insel im Cassiopeia Revaler Str. 99, Friedrichshain, ab 6.6.2020, normalerweise 500 Sitzplätze, bis 15. Juni 2020 200 Plätze / 8,50 Euro / Liegestühle, Holzbänke und Gartenstühle / Jamaican Streetfood und deutsches BBQ / OmU oder OmeU

Freilichtbühne Weißensee

Früher eine Bühne für Rock-Ikonen, heute ein lauschiger Veranstaltungsort mit Lesungen, Konzerten und Filmvorführungen im Sommer. Copyright: Imago/Scherf
Früher eine Bühne für Rock-Ikonen, heute ein lauschiger Veranstaltungsort mit Lesungen, Konzerten und Filmvorführungen im Sommer. Copyright: Imago/Scherf

Die Zeiten, in denen internationale Stars in Weißensee gastierten, sind vorbei. Nach langen Jahren des Dornröschenschlafs fanden zuletzt wieder öfters Veranstaltungen auf der an sich sehr schönen Open-Air-Bühne statt: Zum Programm gehören neben kleineren Konzerten auch Lesungen und eben das Open-Air-Kino, das in diesem Jahr am 27. Juni startet.

  • Freilichtbühne Weißensee Große Seestr. 9, Weißensee, ab 27.6.2020, ca. 200 Plätze auf der kleinen Bühne / 7 Euro / Polster-Stühle & Liegestühle / diverse Snacks, kein Grill-Angebot / oft OmU, am Wochenende meist DF, Programm

Berlins neue Autokino-Kultur

View this post on Instagram

When the sun goes down. Was ein wunderschöner Abend. Was ein fantastischer Film. Den Link zu unserem aktuellen Kinoprogramm findet ihr in der Bio. _________________________________________ #berlin #autokino #autokinoberlin #sunset #sonnenuntergang #whenthesungoesdown

A post shared by Autokino Berlin (@autokinoberlin) on

Neben den Freiluftkinos, die Berlin zu bieten hat, gibt es nunmehr auch alte und neue Autokinos, die in Zeiten der Corona-Krise überall in Deutschland aus dem Boden gestampft wurden. Neu ist das Autokino mit dem skurrilen Namen „Carrona“. Los ging es in Zusammenarbeit mit dem Zoo Palast am 6. Juni mit den „Känguru-Chroniken“ auf dem Parkplatz P05 am Olympiastadion – mit den üblichen Einschränkungen.

  • Carrona Autokino Berlin Parkplatz P 05 am Olympiastadion, www.carrona.de

In Schönefeld befindet sich das Autokino Berlin, wo zudem Konzerte und Autokino-Partys stattfinden.


Freiluftkino Biesdorfer Parkbühne

Schöne Freilichtbühne im Grünen, direkt im Schlosspark Biesdorf. Der Fokus liegt neben deutschen Produktionen auch auf internationalen Musikfilmen.

Freiluftkino Biesdorfer Parkbühne im Schlosspark Biesdorf, Nordpromenade 5, 150 bis 200, aber auch 400 bis 500 Sitzplätze möglich / 9, erm. 7 € / Überlängenzuschlag (ab 2h): 0,50 € / Beginn am Anfang ca. 21.45 Uhr oder 22 Uhr – Sept. ca. 20 Uhr / kein OA-Kino bei Konzerten / Regen­capes (3 €) vor Ort / Grillangebot: nur bei Konzerten, beim OA-Kino Imbiss (Wiener, Bockwurst) / DF


Diese Freiluftkinos in Berlin haben noch keine Informationen zur Spielzeit 2020 veröffentlicht

  • Freiluftkino Rosengarten Im Volkspark am Weinberg, Weinbergsweg 13, Mitte, bis 100 Sitzplätze / Eintritt frei / Outdoor-Lounge-Sessel, Bierbänke / kein Kino bei Schlechtwetter / kein Grillen / hauptsächlich DF, ansonsten OmU
  • Open Air Kino Mitte Rosenthaler Str. 39, Mitte, 75 Sitzplätze / 8 € / Stühle / überdachte Plätze bei Regen / kein Grillangebot / Omu oder OmeU
  • Open Air Sommerkino Kranzler-Eck Kurfürstendamm 21–24, Wilmersdorf, 200 Sitzplätze / Eintritt frei / ­Liegestühle / bei schlechtem Wetter: Regenponchos (1 €) / Imbisse rund ums Kino, deren Speisen mitgebracht werden dürfen / Popcorn und Softdrinks vor Ort / DF

Wer statt auf die Leinwand lieber in den Himmel guckt – hier seht ihr den Sonnenuntergang am besten. Und wer es dann immer noch nicht Hause schafft, guckt eben in die Sterne.

Naturhasser können natürlich auch einfach zuhause bleiben. Die besten Streams des Tages haben wir jeden Tag für euch.