Berlins Beste

Das beste Ramen Berlins: Restaurants für japanische Nudelsuppe

Manch einer würde sagen, es ist mehr als nur eine Nudelsuppe – es ist ein Erlebnis: Ramen, die herzhafte Delikatesse aus Japan, hat sich in den letzten Jahren auch in Berlin breitgemacht. In einer Stadt, die für ihre kulturelle und kulinarische Vielfalt bekannt ist, haben Ramen-Restaurants einen besonderen Platz erobert, indem sie sowohl Neugierige als auch Kenner:innen anziehen. Vom rauchigen Tonkotsu über das würzige Miso bis hin zum klaren Shoyu – Berlins Ramen-Szene bietet eine beeindruckende Bandbreite an Geschmacksrichtungen und Techniken. Unsere Lieblingsadressen verraten wir euch hier.


Cocolo Ramen Friedrichshain

Bei Cocolo Ramen ist immer viel los. Zu recht! Foto: Sahand Zamani

Als Street Food in Berlin noch ein Fremdwort war, war Oliver Prestele schon mit seinem Ramen-Stand auf Partys unterwegs. Für sein Restaurant, das kürzlich vom Paul-Lincke-Ufer in den Graefekiez umgezogen ist, hat er alle Teller selbst getöpfert. Sehr guter, lebhafter und tendenziell sehr voller Laden. Einen weiteren Ableger gibt es in Mitte.

  • Cocolo Ramen Kreuzberg Graefestraße 11, Kreuzberg, Mo–Sa 12–22 Uhr, Instagram
  • Cocolo Ramen Mitte Gipsstraße 3, Mitte, Di–Sa 18–23 Uhr, online

___STEADY_PAYWALL___

Beyond Ramen

Veganes gibt es bei Beyond Ramen. Foto: Susan Schiedlofsky

Tonkotsu, Tan Tan und Co.: japanische Ramen, vegan umgesetzt. Wer auf tierische Lebensmittel verzichtet, dem bleibt bei Ramen oft nicht viel Auswahl, denn abgesehen von Suppen auf Basis von Misobrühe sind die Klassiker der gehobenen Nudelsuppe alle auf tierischer Basis. Nicht so hier: das Team setzt beliebte Fleisch- und Fischbrühensuppen wie Tonkotsu oder Shio, aber auch Toppings wie Tan Tan, das klassisch mit Hackfleisch zubereitet wird, oder Schweinebauch-Chashu vegan um. Und: das Konzept geht auf! Statt durch stundenlanges Auskochen von Knochen wird das Tonkotsu etwa durch den Einsatz von Sesam sämig. Nicht verpassen: die liebevoll arrangierten hausgemachten Limonaden und Tees. Weitere Tipps für veganes Essen in Berlin gibt es hier.

  • Beyond Ramen Rosa-Luxemburg-Str. 5, Mitte, So–Do 12–22.30 Uhr, Fr+Sa 12–23.30 Uhr

Ramen und andere Köstlichkeiten im Life Berlin

Im Life Berlin am Maybachufer herrscht häufig reges Treiben. Foto: Life Berlin

Im Life Berlin am Maybachufer gibt es nicht nur vorzügliche Ramen. Auch geht es um die japanische Tradition von (in Tempura-Teig) frittiertem Fisch und Fleisch. Im Izakaya-Style soll das Essen das Trinken begleiten. Oder umgekehrt.

  • Life Berlin Maybachufer 39, Neukölln, Mi+Do 12–14.30 u. 18–21 Uhr, Fr–So 12–15.30 u. 18–21 Uhr, Instagram

Buya Izakaya Ramen

Buya Izakaya Ramen. Foto: Aida Baghernejad

Braucht Kreuzberg noch mehr Weltläufigkeit? Die Betreiber des japanischen Nudelladens Buya haben das eindeutig mit Ja beantwortet. Und nach Filialen in Miami und Potsdam nun eine solche Manufaktur für Ramennudeln auch in der fortwährend „aufgewerteten“ Reichenberger Straße eröffnet. Nebenbei will der Laden auch noch ein Izakaya sein, eine japanische Kneipe also. Bei den Suppen, immerhin mit hausgemachten Nudeln, hat man die Auswahl Tonkotsu-Brühe, vegane Tantanoder Shio-, also Salzbrühe, letztere auch mit der japanischen Zitrusfrucht Yuzu gepimpt.

  • Buya Izakaya Ramen Reichenberger Straße 36, Kreuzberg, Di–Sa 12–22 Uhr, online

Takumi Nine

Stolze Preise, stolze Portionen: das Takumi. Foto: Takumi

Sehr japanisch: klein, voll, mit Fokus auf einem Gericht, auf Ramen, deren Nudeln aus einer Manufaktur in Sapporo importiert sind. Das Beste ist ihre Konsistenz. Egal, wie lange man an der intensiven Hühnerbrühe löffelt, die Nudeln darin bleiben wunderbar fest im Biss. Die Preise sind stolz. Die Portionen auch. Demnächst kann auch kontaktlos über einen QR-code bestellt werden. Die Dependance in Mitte ist das Takumi NINE Sapporo.

  • Takumi Nine Pappelallee 19, Prenzlauer Berg, Mo–Fr 12–15 Uhr + 18–22.30 Uhr, Sa+So, Feiert. 13–22 Uhr, online
  • Takumi NINE Sapporo Chausseestr. 124, Mitte, Mo–Fr 12–15, 18–22.30 Uhr, Sa, So, Feiert.12.30–21.30 Uhr

Mehr asiatische Gastrokultur

Fleischlos köstlich: Wir kennen die besten veganen asiatischen Restaurants Berlin. Wer es genauer wissen will, findet hier die besten thailändischen Restaurants. Lieber selber kochen? Die besten asiatischen Supermärkte haben wir hier für euch. An der Brunnenstraße befindet sich eine herausragende japanische Kneipe: Wir empfehlen das Niko Izakaya. Immer aktuelle Tipps und Geschichten ums Essen und Trinken in Berlin lest ihr in unserer Food-Rubrik. Immer noch hungrig in Berlin? Mit der Berlin Food App von tipBerlin ist das passende Restaurant schnell gefunden. Und in unserer Edition Food Berlin findet ihr, was Herz und Magen begehren.

Mit der Berlin Food App von tipBerlin ist das passende Restaurant schnell gefunden. Download unter https://www.tip-berlin.de/berlin-food-app-restaurants-tip-berlin/

Folgt auch unserem Instagramkanal @tipberlin_food!

Tip Berlin - Support your local Stadtmagazin