Bücher

Bücher aus und über Berlin, Bestseller, die auf den Nachttisch gehören, dazu Interviews, abseitige Tipps und Infos zu Lesungen.

Fünf Jahre „Weiter Schreiben“: Literatur über alle Grenzen

Fünf Jahre „Weiter Schreiben“: Das außergewöhnliche Berliner Literatur-Begegnungsprojekt bringt Exil-Schriftsteller:innen mit deutschsprachigen Literat:innen zusammen: Pegah Ahmadi mit Monika Rinck, Salma…

vor 5 Tagen

So hart trifft Papiermangel die Berliner Verlagsbranche

Es herrscht Papiermangel, man könnte von einer Papierkrise sprechen – und die Berliner Velagslandschaft hat es übel erwischt. Unser Autor…

vor 1 Woche

Gratis Comic Tag 2022 in Berlin: Manga, Comics und Graphic Novels für lau

Ein Fest für Fans von Bildgeschichten, der Gratis Comic Tag 2022. Am 14. Mai findet ihr unter anderem in vielen…

vor 2 Wochen

Beats & Books 2022: Festival vereint Clubkultur und Literatur in Berlin

Geschichten über Berlins Clubs sind schon einige geschrieben worden. Mit dem Buch zum Rave gehen trotzdem die wenigsten. Bei "Beats…

vor 4 Wochen

Café OstPost verbindet osteuropäische Literatur und Sprache

Luba Kemenova ist Russin, lebt seit 17 Jahren in Deutschland und betreibt den Laden OstPost in Friedrichshain, der viel mehr…

vor 1 Monat

12 neue Bücher im Frühling: Von Katerina Poldajan bis Jakob Hein

Wir haben uns durch Neuerscheinungen des Frühjahrs gelesen – und haben jetzt so richtig Bock auf Bücher und den Berliner…

vor 2 Monaten

Popup-Buchmesse in Leipzig: Gunnar Cynybulk über Trotzreaktionen

Der Berliner Verleger Gunnar Cynybulk hat nach der Absage der Leipziger Buchmesse die Popup-Buchmesse in Leipzig mitinitiiert. Ein Gespräch über Corona,…

vor 2 Monaten

Manga in Berlin: Shops, Events und lokale Comics für Fans

Es ist nicht verwunderlich, dass Manga in Berlin beliebt sind. Die Hauptstadt ist so anfällig für Popkultur wie das Ruhrgebiet…

vor 2 Monaten

Thilo Mischke im Gespräch über sein neues Buch „Alles muss raus“

„Alles muss raus. Notizen vom Rand der Welt“, so heißt das neue Buch des „Uncovered“-Journalisten Thilo Mischke: ein persönliches Werk…

vor 3 Monaten

Hendrik Bolz über sein Buch „Nullerjahre“: Ossis, Speed, Rap

Hendrik Bolz, eine Hälfte des Berliner Rap-Duos Zugezogen Maskulin, erzählt in seiner Autobiografie „Nullerjahre. Jugend in blühenden Landschaften“ vom Aufwachsen…

vor 3 Monaten

Berlin in den 40er-Jahren: Seltene Farbfotos – ganz ohne Krieg

Berlin in den 1940er-Jahren, da denkt man an Schwarzweiß-Fotografie, Panzer und Trümmer. Ein Bildband aus dem Sutton Verlag zeigt eine…

vor 3 Monaten

Ulrich Wüst – Stadtbilder 1979–1985: Zwischen Kunst und Dokumentation

In den 1970er-Jahren begann der Ost-Berliner Fotograf Ulrich Wüst, den Zustand der Städte in der DDR zu dokumentieren. Mit präzisen…

vor 3 Monaten

Bibliotheken in Berlin: Die schönsten Orte zum Lesen und Lernen

Es gibt so viele Bibliotheken in Berlin, die Stadt beeindruckt mit ihrer Vielfalt: verschiedene Universitätsbibliotheken, die Sammlung der Berlin-Brandenburgischen Akademie der…

vor 4 Monaten

Ronja von Rönnes neuer Roman „Ende in Sicht“: Pein oder Nichtsein

Ronja von Rönne setzt in ihrem neuen Roman „Ende in Sicht“ zwei lebensmüde Frauen in ein Auto und schickt sie…

vor 4 Monaten

Autobiografie von Rainald Grebe: Superrainald, was ist los mit dir?

Die erste Autobiografie von Rainald Grebe: Der lustig-melancholische Bühnenzauberer hat ein wild bebildertes, wunderschönes, zarttrauriges, anrührendes Buch geschrieben. Über das…

vor 4 Monaten

„Die Erfindung der Hausfrau“: Berliner Autorin räumt mit Mythen auf

Die Kulturwissenschaftlerin Evke Rulffes hat eine kluge Kulturgeschichte geschrieben. "Die Erfindung der Hausfrau – Geschichte einer Entwertung" erzählt von bürgerlicher Fassade…

vor 5 Monaten

Berlin im Lockdown: Fotoband „Locktown“ zeigt Bilder einer leeren Stadt

Sascha Wendling ist Stadtführer. Sein Geschäft ist die Stadt, fällt die Stadt aus, so wie während der langen Corona-Lockdowns, ist…

vor 5 Monaten

„Atzeschlumpf markiert den Harten“: Die Schlümpfe berlinern!

Erstmals wird bei den Schlümpfen berlinert. Der neue Band mit dem fantastischen Titel "Atzeschlumpf markiert den Harten" versetzt Schlumpfhausen sprachlich…

vor 5 Monaten

Berliner Sprüche für den Alltag: „Ick hau’ Dir uff’n Kopp, ­bis de Läuse piepen“

Die Berliner Sprache brachte so manche Perle hervor. Derbe Sprüche mit Herz und Schnauze, die man sich einst (und manchmal auch noch…

vor 5 Monaten

„Alex, Zille und Spione“: Berlin-Lexikon für Kinder erzählt Stadtgeschichte

Was muss man über die Stadt wissen? Das weiß Kristina Volke und hat ein Berlin-Lexikon für Kinder geschrieben: In „Alex,…

vor 6 Monaten

Felix Lobrechts Roman „Sonne und Beton“ gibt es jetzt als Graphic Novel

Sommer in Neukölln: Der Stand-Up-Comedian Felix Lobrecht hat mit seinem Cliquen-Roman "Sonne und Beton" das Leben in der Gropiusstadt beschrieben.…

vor 6 Monaten

Kindermann Verlag Berlin: Literaturklassiker für Kinder

Bereits seit 1994 ziehen die hochwertigen Bilderbücher vom Kindermann Verlag große und kleine Leser:innen in ihren Bann. Das Besondere daran:…

vor 6 Monaten

West-Berlin 1975 bis 1990: Gottfried Schenk fotografierte Kiez und Subkultur

Von West-Berlin der 1970er- und 1980er-Jahre geht bis heute eine Faszination aus. Es ist eine verschwundene Welt aus heruntergekommenen Hinterhöfen,…

vor 6 Monaten

„Red Metal“ von Nikolai Okunew: Lederkutten und harte Gitarren in der DDR

Heavy Metal entwickelte sich in der zweiten Hälfte der 1980er-Jahre zu einer der größten Subkulturen der DDR. Das Buch "Red…

vor 6 Monaten

Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.