Museen in Berlin

Das Naturkundemuseum
Foto: F. Anthea Schaap

Für kunst- und geschichtsinteressierte Berliner und Touristen hält die Hauptstadt ein große Menge an Angeboten bereit. Drei der interessantesten touristischen Anlaufpunkte sind das Jüdische Museum, die Neue Nationalgalerie und die Museumsinsel. Ein Meisterwerk der Architektur ist das von Daniel Libeskind entworfene Jüdische Museum. Neben der Dauerausstellung zur deutsch-jüdischen Geschichte lädt das Museum in Berlin zu vielfältigen Veranstaltungen ein. In der Neuen Nationalgalerie, einer Ikone der Moderne, wird dem Besucher in wechselnden Ausstellungen die Kunst des 20. Jahrhunderts nahegebracht. Zur von der UNESCO 1999 zum Weltkulturerbe erklärten Museumsinsel, einem einzigartigen Ensemble von Museen in Berlin, gehören u.a. das Pergamon-Museum und das Alte Museum von Berlin.

Kunstausstellungen in Berlin

Der Martin Gropius Bau, einer der bedeutendsten und erfolgreichsten Ausstellungsorte für Kunst in Berlin, erwartet den kunstinteressierten Besucher mit wechselnden und vielseitigen Präsentationen. In dem nach seinem Architekten benannten Gebäude sind Ausstellungen zu mannigfaltigen Themen aus den Bereichen Kunst, Fotografie, Archäologie und Kulturgeschichte zu sehen. Kunstausstellungen kann man auch in der Berlinischen Galerie bewundern, hier wird Moderne Kunst, Architektur und Fotografie präsentiert. Ursprünglich ausschließlich mit Kunst in Berlin befasst, hat sich die Berlinische Galerie im Laufe der Jahre zu einer internationalen Kunstsammlung mit vielfältigen Ausstellungen entwickelt.


Alle aktuellen Ausstellungen in Berlin