Open Air

Citadel Music Festival: Die zweite Bandwelle hat es in sich

Das Citadel Music Festival begeistert diesen Sommer wieder vor der imposanten Kulisse der historischen Zitadelle Spandau. Das über mehrere Wochen laufende Musikfestival gehört zu den größten Open-Air-Events der Stadt und ist ein Highlight der Berliner Musiksommers, auch 2024! In der Festung treffen alte Pop-Giganten auf neue Superstars. Zuletzt wurden noch echte Kracher angekündigt. Von Toto bis Nina Chuba: Das erwartet euch beim Citadel Music Festival 2024.

Das Citadel Music Festival hat eine der schönsten Kulissen zu bieten. Foto: Thomas Spindler

Citadel Music Festival 2024 in Spandau: Großevent vor Renaissance-Kulisse

Das Citadel Music Festival zählt zu den wichtigsten Konzertveranstaltungen in Berlin. Über die Zeit von drei Sommermonaten finden hier spannende Konzerte statt. Die perfekte Kulisse für das Festival bildet die Zitadelle Spandau, die nicht nur zu den schönsten Open-Air-Locations Berlins gehört, sondern als eine der am besten erhaltenen Renaissance-Festungen in Deutschlands ist. Was die Zitadelle Spandau noch so besonders macht, lest ihr hier.

Das Citadel Music Festival 2024 bietet beste Acts vor fantastischer Kulisse. Foto: Frank Bauchspiess

Kein Wunder, dass angesichts der stimmungsvollen Kulisse die Rockstars hin und weg sind. „This may be the most beautiful venue I’ve ever played!“, twitterte etwa Amy Lee von Evanescence. Ein Lob, dem sich Queens-of-the-Stone-Age-Frontmann Josh Homme anschloss, als er bei einem Auftritt 2013 von seiner „Lieblingslocation“ sprach.

Alte Helden, neue Stars

Nun wurden die ersten Konzerte für 2024 angekündigt. Am 1. Juni beginnt das Citadel Music Festival 2024 mit einem Konzert der Bluegrass-Band The Dead South, die gerne auch mal System of a Down covert. Eine Woche später spielen die Punkrock-Helden von NOFX. Gleich zwei mal. Passt perfekt, denn Punk war am West-Berliner Stadtrand ja von Anfang an wichtig. NOFX werden jeden Abend etwa vierzig Songs liefern und zahlreiche Gäste auf der Bühne begrüßen.

Sieht aus wie ein Festungsangriff, ist aber das Citadel Music Festival. Foto: Peter Engelke

Am 29. Juni dürfte ordentlich gekreischt werden. Die britische Boy-Group Take That kommt nach Spandau. Die Fans sind älter geworden, verliebt sind sie sicherlich immer noch.

Ein paar Tage später zeigt die weltbekannte Band Toto, dass „Africa“ immer noch alle Leute zum Ausrasten bringt. Der Song zählt auf Spotify mehr als eine Milliarde Streams. Die Gruppe hat aber noch deutlich mehr zu bieten. Emotional geht es beim Showman und Jazz-Künstler Jamie Cullum zu, der am 20. Juli in der Zitadelle auftritt. Mit der aktuellsten Bandwelle hat das Citadel Music Festival nochmal richtig was rausgehauen: Die Cross-Over-Kings Body Count feat. Ice-T, die Stoner-Stars Queens of the Stone Age, die 2013 schon ein legendäres Konzert in der Zitadelle gespielt haben, das französische Electronica-Duo Air und die Indie-Ikone PJ Harvey sind alle mit am Start. Zuletzt wurde auch noch das einzige Deutschlandkonzert der Trans-Ikone Anohni angekündigt. Es ist die erste Show seit 2010 mit der Band The Johnsons. Ahnonis aktuelles Album zählten wir zu den besten Platten 2024.

Indie-Ikone PJ Harvey spielt auf dem Citadel Music Festival. Foto: Imago/Dafydd Owen/Avalon

Auch Familien kommen auf ihre Kosten: So können Kinder zu den Hip-Hop-Songs des rappenden Rhinozeros Dikka mit den Armen wackeln oder die Kinderlieder von Deine Freunde mitsingen. In der Zitadelle ist auf jeden Fall genug Platz zum Rumtoben. Und Pommes gibt es auch.

Senkrechtstarterin Nina Chuba spielt beim Citadel Music Festival 2024. Foto: Imago/Christian Grube

Am 3. August spielt Nina Chuba, eine der aufstrebendsten Stars in Deutschland. Mit gerade mal 25 Jahren ist die Sängerin und Rapperin schon jetzt im Pop-Himmel angekommen. Ob dann auch „Wildberry Lillet“ verkauft wird? Ein vielfältiges gastronomisches Angebot gibt es in der Zitadelle allemal. Und neuerdings auch einen guten Ort für die After-Show-Party: Im Festungsgemäuer hat der Zita-Club eröffnet. Der Sommer kann kommen!

Citadel Music Festival 2024: Das Programm

  • 1. Juni: The Dead South
  • 2. Juni: James Arthur
  • 8. Juni: NOFX
  • 9. Juni: NOFX
  • 11. Juni: Body Count
  • 13. Juni: John Legend
  • 14. Juni: Das Mega 90er Live Open Air 2024 mit Blümchen und Oli P. und Mütze Katze
  • 15. Juni: Dikka
  • 26. Juni: Greta Van Fleet
  • 29. Juni: Take That
  • 30. Juni: Deine Freunde
  • 2. Juli: Toto
  • 6. Juli: ZZ Top
  • 16. Juli: Queens of the Stone Age
  • 20. Juli: Jamie Cullum
  • 21. Juli: Air – mehr übers Konzert lest ihr hier
  • 1. August: Korn
  • 3. August: Nina Chuba
  • 9. August: Keane
  • 13. August: PJ Harvey
  • 27. August: Noah Kahan
  • 31. August: Heilung
  • Citadel Music Festival Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, Spandau, Events vom 1.6.-27.8.2023, weitere Infos und Tickets hier

Mehr zum Thema

Durstig geworden? Dann gleich weiterziehen in die schönsten Kneipen von Spandau. Oder nach Hause laufen? Schöne Spaziergänge durch Spandau stellen wir hier vor. Bloß nicht verpassen: Unsere Konzerte der Woche und die schönsten Festivals in und um Berlin. . Das couragierteste Festival für grenzenlosen Jazz ist das XJAZZ-Festival in Berlin. Auf den Bühnen herrscht ein gewisses Ungleichgewicht: Festival-Line-ups sind immer noch sehr männlich, wie eine Studie belegt. Immer gut über das Leben in Berlin informiert: Abonniert jetzt unseren wöchentlichen tipBerlin-Newsletter. Was ist noch los? Hier sind die besten Veranstaltungen heute in Berlin. Bisschen vorplanen: Alle Konzert-Tipps fürs Wochenende in Berlin findet ihr hier.

Tip Berlin - Support your local Stadtmagazin